wer hat mit der abtreibungspille erfahrung???

hallo
ich habe vor 2 monaten einen schwangerschafts abbruch hinter mich gebracht!!ich habe schon eine tochter von 20 monaten und habe keine ausbildung,da ich sie damals ,als ich mit meiner tochter schwanger war , abbrechen musste!im dezember war ich schwanger,da ich antibiotika genommen habe und die pille nicht gewirkt hat,(ich dachte echt da wird nichts passieren)ich habe in dem moment als ich den test gemacht habe und er positiv war,sofort gewusst das ich es nicht behalten kann,da ich mich mit meinem freund auch nicht so verstehe ,wie es eigentlich sein sollte!!wir viel streiten,und andererseits ich dieses jahr eine ausbildung machen möchte,weil ich kein sozialfall werden will!!ich will meinem kind was bieten!!naja nun nach dem abbruch(chirugisch) habe ich mir gleich während dessen die spirale einsetzten lassen und ja toll,am montag war ich beim FA und die meinte ich bin wieder schwanger, die spirale sei verrutscht!!ich war nun die ganzen tage am grübeln was soll ich machen, ich kann doch nicht schon wieder einen abbruch hinter mich bringen..mir ging es richtig schlecht!!habe mir pro und contra aufgeschrieben und das einzigste was für das kind spricht , ist mein kinderwunsch,aber das wars auch!!alles andere spricht dagegen!!!ich kann nicht nur allein deswegen das kind behalten,weil ich auch etwas erreichen möchte und ich mit meinem jetzigen partner zu viel probleme habe!!#bla heute war ich bei meiner freundin und die hat zwei kinder,sie sagte nur,man kann es schaffen aber es ist sehr schwer,wenn sie es noch mal entscheiden würde, würde sie es nicht mehr machen!klar liebt sie ihre beiden,aber es ist echt nicht einfach und dann ohne richtige unterstützung vom partner,oder es wird sogar ein schrei baby wie bei ihr...viel spass!!das ist aber nicht der grund für meine entscheidung,sondern einfach das ich mir ein kind nicht nur schön reden kann!!
auf jeden fall habe ich mich nun entschieden es doch nicht zu behalten und es nicht zu bekommen,hat jemand schon mit einer pille abgetrieben?oder vielleicht sogar beides hinter sich???würe gern wissen wie es war und(oder) abläuft!!ich weiss das hier frauen sind , die mich verurteilen,aber ich habe keine andere wahl,ich habe nicht genug kraft nun ein 2. kind zu bekommen,klar kann man alles schaffen,aber ich bin bis jetzt immer nur den schweren weg im leben gegangen,und ich glaube das ist die bessere entscheidung für mich , meinem leben und auch für meine tochter!!ich bin noch sehr jung und will einfach erst noch leben und geld verdienen!!hoffe ihr könnt mich etwas verstehen???#kratz
freue mich über ratschläge von euch und bitte fragt mich nicht , ob ich das kind zur adoption frei geben würde,weil dann dreh ich ab,das kann ich echt nicht ertragen so ne frage!
liebe grüsse aus bremen!!! ( ela 21 und c.jamila 20 monate)

1

Hallo,

also ich gehöre zu denjenigen, die nichts von Abtreibung hören wollen, greife aber auch Frauen nicht an, die es in Erwägung ziehen.
Ich selbst habe noch keine Abtreibung hinter mir und werde sowas auch nie machen. Allerdings habe ich über die verschiedenen Methoden Berichte gelesen, wie es von statten geht. Die Abtreibungspille kannst Du nur bis zu einer bestimmten SSW nehmen. Danach gibt es sehr brutale Methoden, wobei die Abteibungspille (Mifegyne) das Kind auch in nicht humaner Weise abtötet. Ich will das hier garnicht ausführlich schildern.
In der heutigen Zeit spielt Geld eine sehr große Rolle, so daß sich viele bewußt nur für ein Kind oder auch gar kein Kind entscheiden. Deine Situation verstehe ich vollkommen, aber denke doch auch mal andersherum. Trotz Verhütung wurdest Du schwanger. Es ist genauso ein Wunder. Anstatt das Leben eines solchen Wunders zu zerstören, warum denkst Du dann nicht an Adoption? Viele Paare wünschen sich Kinder und bekommen einfach keine. Da ist bei denen der letzte Ausweg eine Adoption.
Du sagtest, Du hattest schon mal abgetrieben und fühltest Dich sehr schlecht.
Überlege bitte Deine Entscheidung noch einmal. Informiere Dich im Internet über die Abtreibungsmethoden, wie grausam sie für das Baby sind. Da spielt es keine Rolle, in welcher Woche und welche Methode.
Das Baby kann nichts dafür, daß es in Dir heranreift. Wenn Du es wirklich nicht willst, gebe es zur Adoption frei.
Aber im Endeffekt ist es Deine Entscheidung, was Du machst. Ich möchte nur, daß Du darüber nachdenkst, zumal Du schon eine Abtreibung hinter Dir hast.
Denke drüber nach und lese im Internet darüber.

LG
Wicked + Lucas (6 Jahre) + #baby inside (25. SSW)

2

***

3

ich würde niemals mein kind zur adoption frei geben!!!!
dann würde ich es selbst behalten!!!
so ein quatsch,ey wenn ich 9 monate ein kind heranachsen spüre,wenn es sich das erste mal bewegt usw. ,....in die schwangerschaft hineinwachse,die liebe zu meinem kind wächst,dann gebe ich es doch nicht hinterher zur adoption frei,wie krank ist das denn???
das wäre für mich 1000000 mal schlimmer als eine abtreibung,von dem das kind so gut wie noch nichts mitbekommt wenn es ganz im anfangsstadium ist,da dort erst der fruchtsack wächst in dem es sich befindet!!!ich kann frauen die sowas tun(ihr kind zur adoption frei geben)
nicht verstehen ich finde das voll heftig!!!wenn sowas getan wird , dann nur weil es frauen sind , die evtl.mega jung und unerfahren sind ,kein geld haben, keinen haben, der hinter einem steht,drogenprobleme ect auch armut wäre ein grund!!!
aber als (sorry ich nenn es mal normalo) bewusst sich für die schwangerschaft und die adoption zu entscheiden,finde ich gefühlslos!!es gibt in der 3. welt so viele menschen die in armut leben,kinder die verhungern und unter katastrophalen lebensbedingungen aufwachsen!die ein besseres leben 10000 mal verdient hätten!!!warum adoptiert ihr nicht ein kind von da????weil es die 3. welt ist??, weil es nicht deutsch oder europäisch wäre???sorry ich könnte sowas nie tun!!!!!!ich war schon 3 mal in afrika und bin paten,wenn ich später genug geld verdiene werde ich ein kind von dort adoptieren!!!aber ein baby zu gebären und es dann abzugebenkann ich mir niemals vorstellen!!und ich glaube kaum das du das könntest!!!
mfg (ela 22 und c.jamila 20 monate)

weitere Kommentare laden
4

ich finde es sehr schade das du dich gegen das kind entscheidest du weißt ja selber wie schön ein kind ist da du eine tochter hast.

es geht auch mit zwei kindern glaub mir töte doch nicht das leben was in dir ran wächst so denke ich immer.

ich kann dich schon verstehn mit zukunft und allem und dein freund das ist auch klar aber überleg es dir.

ich bin zwar nicht bigottisch aber wenn du nach so kurzer zeit wieder ss geworden bist dann hat es so sollen sein ist meine meinung.

überleg dir gut was du tust und das pro und kontra naja, ich denke wenn man schon negativ eingestellt ist dann kommen auch mehr kontras raus !!!!

ich hoffe du triffst die richtige entscheidung für dich die du auch dann nie bereuen wirst.

alles gute dir

5

Guten morgen!


Ich habe Deinen Beitrag gelesen und weiss gar nicht ob ich jetzt erschüttert oder gleichgültig denken soll.
Ist natürlich ne blöde Sache das nach so kurzer Zeit dann diese dämliche Spirale verrutscht und Du schon wieder schwanger geworden bist:-(
Tja für Dich steht fest, dass Kind muss weg!
Jetzt will ich Dir mal eben eine Geschichter erzählen, zum einen ist es meine eigene persönliche Geschichte und zum anderen die meiner Schwester! Keine Sorge, kannst ruhig weiter lesen, ich will Dich auf keinen Fall "fertig" machen oder beschimpfen.

Ich wurde das erste mal schwanger mit zarten 15 jahren, ich ging noch zur Schule und hatte einen ganz lieben Freund. Dieser stand zu seinem Kind, von anfang an! Meine, wie auch seine Familie waren aber total gegen die Schwangerschaft, ich war ja erst 15, 16 wenns zur Welt kommt und er erst 20, 21 wenns zur Welt kommt.
Wir haben uns aber dann natürlich dafür entschieden! Gut heute möchte ich ganz ehrlich sagen, dass es vielleicht für mein weiteres Leben nicht die beste Entscheidung war. Aber dennoch war es die beste Entscheidung meines Lebens, ich habe meinem Kind das Leben geschenkt, denn das konnte nichts dafür, dass es in mir war.
Meine Tochter kam zur Welt und als sie gerade mal 5 Monate alt war trennten wir uns:-( Ich fand einen neuen Partner und eigentlich wollte ich zu diesem Zeitpunkt natürlich auch kein Kind mehr, ich war ja immerhin noch so jung! Ich vertrug die Pille nie so wirklich und deshalb verhüteten wir mit Kondom. Als mein neuer Freund und ich im Urlaub waren, schliefen wir im eifer der gefechts ohne miteinander. Ich war jung und dumm und dachte: Na von dem einen mal wird schon nichts passiert sein. Es war aber doch passiert. Ich bekam auch dieses Kind.
Nun hatte ich mit 18 Jahren 2 kleine Kinder, mein Freund war aber auch noch eher ein kleines Kind als ein erwachsener Mann von 23 Jahren! Zudem kam hinzu, dass ich dort wo wir wohnten niemanden hatte, meine Familie war weit weg, seine Familie war mir auch keine große Hilfe. Tja ne Ausbildung hatte ich auch keine. Das einzige was mich davon abhielt vom Staat zu leben, war das Vermögen meiner Schwiegereltern. Darauf wollte ich mich aber auch nicht ausruhen. Also suchte ich mir arbeit, anfangs arbeitete ich bei meinem Schwiegervater im Geschäft für das ich ein tolles Gehalt bekam. Dann aber wollte ich das auch nicht mehr und suchte mir ne andere Arbeit bei einem fremden Arbeitgeber. Mein Mann dagegen, machte nichts, ausser zu Hause vorm Fernseher zu sitzen und sich auf seinem Studium auszuruhen, dass ihn "später" irgendwann mal reich macht!! Also hatte ich jetzt 2 kleine Kinder, einen schwierigen Mann und eine arbeit! Manchmal war ich wirklich richtig fertig, aber es klappte!!
Tja und dann im Frühling 2003 der nächste "Schock", das Kondom war gerissen und ich wurde schwanger! Da hab ich auch wirklich über ne Abtreibung nachgedacht, denn 3 kleine Kinder ist für so manch erwachsene Frau ne echte Herausforderung. Ich fragte mich wie ich das schaffen sollte, zumal meine älteste Tochter wirkilch ein absolutes Problemkind war. Sie machte mit 4 immernoch in die Hosen, wollte sich einfach nicht in die Familiengemeinschaft einfügen. Hat mich beklaut (ja genau und das mit gerade mal 4 Jahren!!), nur noch angelogen und machte große Probleme im Kindergarten.
FÜr mich stand ne ganze Zeit lang fest, dass dieses Kind "besser" nicht zur Welt kommt, mein Mann war mir ja auch wirklich keine Hilfe. Ich dachte immerzu: Mensch Du bist noch so jung, hast noch nicht wirklich viel gehabt und erreicht in Deinem Leben, noch ein Baby schleudert Dich nochmal ganz zum Anfang zurück. Ich war bei ProFamilia und war von meinem Schritt "Eigentlich" ganz fest überzeugt.
Dann eines Nachts, dachte ich darüber nochmal nach, sah meine andern beiden und somit stand dann für mich fest: Egal wie, dieses Baby krieg ich auch noch groß!!
Tja jetzt ist sie 3 Jahre alt und ein total glückliches kleines Prinzessinenmädchen und mein ganzer Stolz! Ich habe es nie bereut.
Ich hatte meine anderen beiden nie gestillt und obwohl die Belsatung so groß war, stillte ich mein kleines Mädchen! Wir haben ein ganz besonderes Verhältniss zu einander, dass kann uns auch keiner mehr nehmen. Im übrigen habe ich mich 2004 von meinem Mann getrennt, denn seine Art und Weise das Leben zu Leben, war nicht diese eines Familienvaters und Ehemanns.
Ich lebe heute mit einem absolut lieben Mann zusammen, mit dem ich jetzt ein echt geplantes und von anfang an ohne zweifel geborenes Kind! Heute bin ich 24 Jahre alt, habe 4 tolle Kinder auf die ich sehr stolz bin, denn jedes ist auf seine Art etwas ganz besonderes. Habe einen tollen lieben Mann und wir gemeinsam planen jetzt sogar noch ein 5.Kind. Ja ich weiss, viele werden denken: Die ist doch bekloppt, soviele Kinder!
Tja die sollen das grad denken, wir sind so glücklich. Und ich kann Dir eins sagen, ich bin sooooooooo froh, dass ich mich für jedes meiner Kinder entschieden habe!!

Meine schwester war damals mit 20 schwanger, als sie 21 war kam ihr kleines Mädchen zur Welt. Die kleine war auch nicht geplant aber trotzdem gewollte. Sie war aber von anfang an alleine mit der kleinen, der Vater hat sie sitzen lassen. Hey, sie hat das gewuppt, aus der kleinen ist ein super liebes (gut manchmal auch zickig, aber das sind sie ja alle manchmal:-p), hübches und schlaues Kind! Sie kam dann mit einem langjährigen Freund zusammen, als ihre erste Tochter gerade mal 5 monate alt war. Sie wurde nochmals ungewollt schwanger. Tja ihr neuer Freund (heute im übrigen auch ihr Mann), war damals noch beim Bund für ne ganze Weile. Und trotzdem hat sie das Kind auch bekommen, obwohl sie es eigentlich anfangs nicht wollte, sie hatte es auch zu spät gemerekt sonst hätte sie die kleine womöglich nicht bekommen.
Ihr 2. Tochter war ein absolutes Schreikind, es war furchtbar, sie ist fast wahnsinnig geworden. Ihr Mann war zwar jetzt nicht mehr beim Bund aber er ist Schichtarbeiter und deshabl auch nicht immer ne große Hilfe, sie musste ihm deshalb ja auch den Rücken freihalten. Sie liebt ihre beiden Töchter aber dennoch, egal was war, sehr!!!
Vor 1,5 Jahren wurde sie dann wieder schwanger, diesmal passte es aber so gar nicht in ihre Lebensplanung, ihr Mann wollte es sowieso nicht. Deshalb ließ sie einen Abbruch vornehmen. Sie würde es aber NIE wieder tun. Egal ob sie danach mit 3 Kindern alleine da stehen würde. Ich glaube sie hat diesen Schritt bis heute nicht wirklich verkraftet!!
Und weisst Du was!? Sie macht trotz 2 Kindern, ihr Abitur nach, damit ist sie nun bald fertig (was übrigens ein richtig tolles Abi wird, da sie richtig gut ist), danach wird sie eventuelle sogar noch Studieren gehen.
Es ist alles irgendwie zu schaffen.
Ich weiss, dass Du eigentlich erfahrungsberichte über die Abtreeibungspille haben wolltest.Damit kann ich Dir nicht dienen, denn auch meine Schwester ließ den Abbruch chirurgisch machen (11ssw).

Überleg es Dir doch nochmal in Ruhe, ich kann die Aussage Deiner Freundin nicht nachvollziehen, dass sie, auch wenn sie ihre Kinder ja liebt, diese Entscheidung nie wieder für die Kinder/das Kind treffen würde.
Ich sag Dir ja, so schwer wie ich es auch hatte, ich breue es nicht und habe es noch nie bereut.
Es ist doch wirklich ein Wunder, dass Du trotz Spirale schwanger geworden bist. Lass dem Wunder seinen Lauf, dass wirst Du auch schaffen, wenn nicht mit Deinem jetzigen Freund dann doch vielleicht mit einem neuen lieben Mann, mit dem alles einfach stimmt.

Liebe Grüße
die stolze Mama von 4 Kindern

6

Guckst du hier:http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=737419&pid=4721916&bid=30

7

wieso geht der link nicht?!#kratz


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=737419&pid=4721916&bid=30

8

hi..

also ich habe vor genau 2 wochen erst eine Schwangerschaftsunterbrechung mit der Abtreibungspille hinter mir und ich kann dir sagen das es nicht wirklich schlimm. du musst als erstes zu einem Gespräch hin wo du auch nochmals untersucht wirst ob du auch nicht weiter als in der 7. woche bist. denn danach geht es nicht mehr mit diesen tabletten.
dann bekommst du beim nächsten mal oder evtl auch gleich die ersten tabletten. durch diese tabletten können auch schon blutungen dann einsetzen und in 5% der fälle geht das kind auch schon in dieser zeit ab. 48 stunden später musst du dann wieder hin und bekommst erneut 3 tabletten. da musst du dann auch noch ein paar stunden beim arzt bleiben da sie deinen kreislauf kontrollieren müssen. die blutungen sollten dann irgendwann auch stärker werden durch die tabletten, war bei mir aber nicht ganz so.
bekommst dann auch noch schmerzmittel mit nach hause, falls du stärkere schmerzen bekommen solltest. aber ist wirklich alles halb so wild.
nach ca. 10 tagen musst du dann zur nachuntersuchung zu deiner ärztin und dann sieht man ob auch alles ok ist.

also ich muss sagen das ich froh darüber bin diesen weg gegangen zu sein, denn mir geht es wie dir das ich auch erstmal eine ausbildung jetzt machen möchte und ja schon 2 kinder habe. ich finde auch es muss jeder für sich selbst entscheiden was er möchte.

wenn du möchtest oder noch fragen hastkannst du auch gern per VK schreiben.

wünsche dir alles gute und #klee

gruß susi

9

Schau mal hier:

http://www.abtreibung-web.de/

DAS IST KEINE ANTI-ABTREIBUNGSSEITE!!!
ES GIBT DORT KEINE BILDER!!!

10

Ich bin zwar nicht in der Lage ungeplant schwanger zu sein, lese hier aber mehr oder weniger still mit!

Die Seite finde ich sehr schön. Endlich mal eine nicht abwertende Seite auf der sich Frauen in dieser Situation sehr wohl fühlen können.

Danke!

Gruss Tina

14

Ich danke dir ganz herzlich für deine liebe Antwort. #blume

Die HP finde ich auch super, weil sie einfach sachlich ist und weder für noch gegen Abtreibung. Dort habe ich mir damals auch Informationen geholt, als ich vor dieser Entscheidung stand.

Liebe Grüße!

11

Hallo


Ich halt gar nichts von Abtreibungen,es einmal zutun ist ja schon schlimm genug FÜR MICH aber dan noch ein zweites mal.Ich wil dich nicht angreifen und ich verstehe auch das du eine Ausbildung machen möchtest.Aber wegen meinem Parner würde ich schon gar nicht abtreiben .Es giebt doch soooooo viele Möglichkeiten ein Kind zu bekommen.Dan bekommst du halt für eine Weile Geld vom Staat das wird auch nicht für immer sein.Was ist wenn du in ein Paar jahren ein kind haben möchtest und es dan nicht mehr geht?



Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und #baby im Bauch 18ssw

15

Hallo!
Also ich habe vor einer Woche diesen Eingriff hinter mich gebracht und ixh muss sagen es war nicht so schlimm,hatte es mir schlimmer vorgstellt.
Du kannst das nur machen bis zu 7. Woche brauchst das beratungsgespräch fer pro familia und einen schein der krankenkasse das die die kosten übernehmen.
du kommst einen tag hin zum arzt bekommst drei tabletten und darfst wieder gehen.
zwei tage später gehst du wieder hin und bekommst eine tablette oder wie ich ein scheidenzäpfchen was den muttermund öffnet.
dann bekommst du leichte wehen und mußt in der praxis bleiben bis die blutung einsetzt.dann gehst du nach hause und wirst viel schlafen.die blutung dauert ca. 1woche muss dazu sagen hab auch direkt wieder die pille bekommen.
drück dir die daumen das alles klappt wie du es dir vorstellst!
wenn du magst kannst du gerne auch schreiben unter sonnenschein0701@web.de

16

hallo,
danke für deinen beitrag!!!ich habe jetzt einen termin am donnerstag bei pro familia!!das beratungsgespräch!!naja da werd ich ja sehen was die mir darüber noch so erzählen!das meiste weiss ich ja schon!!
ich würde gern wissen ob du raucherin bist??ich habe gehört bei rauchern ist die pillé nicht vom vorteil wegen kreislauf und herz geschichten!!!???????
viele liebe grüsse aus bremen(ela 21 und celina20 monate)
#hicks

17

Hallo!
Nein ich bin keine Raucherin!aber ich denke das mit dem Kreislauf hast du so oder so das hatte ich auch.aber wenn du dich danach ausrust dann klappt das schon.Drück dir ganz fest die daumen das alles gut geht.
lg

Top Diskussionen anzeigen