Mit 5. Kind ungewollt schwanger, 40 J. und schon wieder allein

Sorry für den etwas längeren Text.
Wäre ich nicht so verzweifelt und zum erstenmal mit meinen 40 Jahren wirklich ratlos, würde ich versuchen selbst mit mir klarzukommen, so aber suche ich einen sinnigen Rat hier bei euch.
Ich habe mit 19 das erste Kind bekommen das mittlerweile „flügge“ ist und sein eigenes Leben außerhalb der Familie lebt. Nach der 1. Scheidung mit 22 J. blieb ich arbeitend & alleinerziehend bis zu meinem 27. Lebensjahr. Dann lernte ich meinen 2. Mann kennen, ich bekam zuerst ein Wunschkind, 15 Monate später war eigentlich ungeplant meine Tochter da.
Nach 3 Jahren auch hier die Scheidung da mein Exmann 3 Jahre jünger war und ein gemeinsames Leben einfach nicht mehr in Frage kam.
Danach hatte ich eine 6-jährige Beziehung aus der mein kleiner Sohn 7 Jahre entstand, jedoch haben wir nicht geheiratet.
Da dieses Kind Sprachbehindert ist und seit Jahren mehrmalige wöchentliche Therapien benötigt die für mich sehr kraftaufwändig sind, ich mit dem 2. Sohn erzieherisch nicht so zurecht kam, mich vor 4 Jahren selbstständig machte und gute 8 Stunden am Tag arbeite., überlegten mein Exmann und ich folgende Regelung: Die beiden mittleren Kinder, heute 12 und 13 Jahre, leben nun seit 4 Jahren bei ihm - damit eben jeder arbeiten kann und nicht einer alleine, in dem Falle ich, 4 Kinder zur Alleinversorgung hatte.
Die beiden sind fast jedes Wochenende bei mir, einschließlich der Ferien, wir haben gemeinsames Sorgerecht, alles funktioniert bestens, alles ist geregelt.
Bei mir leben also zur Zeit noch mein 7-jähriger Sohn.
Einkommen habe ich noch nicht, oder nicht soviel das ich mich meist alleine davon ernähren könnte.
Die Lebenshaltungskosten für mich und meinen kleinen Sohn hat mein bisheriger Lebensgefährte für mich übernommen mit dem ich zwei Jahre zusammen war, wir noch innerhalb einer gemeinsamen Wohnung zusammenleben..
Da die Beziehung jedoch die letzten Monate immer schlechter wurde habe ich mich entschlossen sie zu beenden, aber letzte Woche erfahren das ich wieder schwanger bin.
Reaktion seinerseits: Er wäre nicht der Vater, „wer weiß mit wem ICH denn alles…Sex, gehabt hätte“ ( härtere Bezeichnung dieses Satz tue ich hier besser nicht kund (…SO war sein Kommentar.
Niemals, nie auch nur einmal habe ich einen anderen Mann angeschaut in dieser Zeit, er verließ sich wohl auf das Spermiogramm seines Urologen vor einem halben Jahr in dem es stand das er nur zu knapp 50 % Zeugungsfähig wäre.
Er meinte, er könne gar keine Kinder mehr zeugen oder nur sehr schlecht, außerdem wären seine ganzen Exfreundinnen auch nie schwanger geworden!

Nun sitze ich hier, bin 40 geworden, ein krankes Kind, kein eigenes Einkommen, Beziehung am Ende.
Die neue Wohnung 100 qm, in die wir erst vor wenigen Wochen eingezogen sind will er nicht „räumen“, ich könne ja gehen. ( wüsste auch momentan nicht wovon ich sie bezahlen sollte)
Habe 4 Kinder von drei verschiedenen Männern, das 5. soll jetzt dazu und vom 4. Mann???? Ohne Geld, ohne wirkliche Perspektive? Meine Selbstständigkeit hat Höhen und Tiefen, manchmal kann ich davon leben, manchmal wieder nicht, also alles ungewiss.
Was ist mit dem „bösen Finger“ der auf mich gezeigt wird….5 Kinder, keinen Mann, kein Geld?
Und, was ist mit mir?
Eigentlich möchte ich doch das Baby haben, ich leide ganz furchtbar in diesem Zwiespalt wenn manchmal ein innerliches „nein“ kommt, sehe, das in der heutigen Zeit doch alles schwieriger wird, erst Recht ohne Partner.
Finde ich in meinem Alter nochmal feste Arbeit, dann mit einem Säugling, ein krankes Kind das viel Kraft/Förderung benötigt?
Wovon kann ich leben usw., wer hilft? Eltern habe ich nicht mehr, Freunde…*lacht*…Freunde… DA, wäre doch niemand dann!
Weil es eben heißen würde: Mit 40 nochmal ein Kind, ohne Partner, ohne Geld.
Verständnis wäre gleich null.
Soviele Fragen…und ich mit allem allein.

Eine einzige Abtreibung in meinem Leben, vom Vater des heute 7-jährigem, habe ich vor 6 Jahren hinter mir, es war die Hölle für mich bis zur Entscheidung dazu und auch danach.
Damals, damals gab ich das Versprechen innerlich für dieses Kind: „Du bist einfach zum falschen Zeitpunkt da, bitte komm wieder wenn ein passender Papa da ist, für uns da ist!
Immer, all die Jahre, konnte ich mir vorstellen noch einmal zu heiraten, DEN passenden Mann zu finden und mir dann dieses Kind „zurückzuholen“.
Es gab mir Trost, war vielleicht auch meine Art mit der ungewollten Abtreibung umgehen zu können, es war ein Versprechen sozusagen.
Und jetzt bin ich schwanger.
Ist der Zeitpunkt jetzt da???
Ich bin in meinem Job überstresst, rauche mehr als ich esse, führe vor lauter Arbeits - und Beziehungsstress ein Leben ohne positiven Eigenschaften, will den Mann seit langem nicht mehr weil er mir nicht gut tut, dageblieben bin ich eigentlich nur weil ich finanzielle Sicherheiten hatte - obwohl da einmal meinerseits wirkliche und echte Liebe da war.
Ist dieses Kind jetzt vielleicht ein „Wink“ der mir sagt: Komplette Lebensänderung? Einfach nochmal von vorn anfangen?
Ich glaube an Schicksal und an Begebenheiten, auch wenn mich manch einer hier für verrückt erklärt.

Mag jemand mit mir reden oder vielleicht auch offen und ehrlich sagen was er an meiner Stelle tun würde?
Ich ertrage kein Gerede über mich, möchte eine gute Mutter sein und denke, ich bin trotzallem auch eine.
Ich habe solch große Angst wieder unter einer Abtreibung leiden zu müssen, mein Versprechen nicht einzuhalten, kann ich mit 40 nochmal wirklich von vorn anfangen?
Wie denkt Ihr über Mütter die in solchen Situationen wie ich stecken?
Gehöre ich jetzt zu den assozialen die ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen, vielleicht irgendwann einmal wieder auf Vater Staatskosten leben müssen?

Sorry für den langen Text, aber manchmal tut reden gut…ist ja sonst keiner da....






1

Oh weh, das ist eine verzwickte Situation. Warum machst Du Dir Gedanken darum, dass dieses Kind dann von Vater Nr 4 waere? Kann sein;d ass einige Leute sowas verurteilen, aber ich finde nicht, dass es schlimm ist Kinder von verschiedenen Vaetern zu haben.
Es gibt staatliche Hilfe, oder Pro Familia, weisst Du sicher alles selbst.
Ich verstehe, bei Deiner GEschichte und dem sich durchschlagen...auch mal alleinerziehend, dann auch mit verschiedenen Maennern, dass Du Angst hast. Abhaengig werden willst Du auch nicht, von dem Erzeuger...hmmm
Ich weiss nicht so recht was ich sagen soll, also, Du hattest schon eine AB, war schwer fuer Dich. Ich hatte auch schon eine und wuerd es nie wieder tun.
Also, ganz einfach zu Deiner frage, was wuerde ich tun?
Ich wuerd es bekommen, da finanziell so abhaengig mir ueberlegen ob das mit der SElbststaendigkeit wirklich so gut klappt und in Zukunft besser wird...wenn nicht, daran denken, wenn das Kind alt genug fuer Kita ist, einen Job zu suchen.
Der Erzeuger kann hingehen wo der Pfeffer waechst...darf natuerlich aber zahlen.
LIebe Gruesse chikiloo

2

''Ich bin in meinem Job überstresst, rauche mehr als ich esse, führe vor lauter Arbeits - und Beziehungsstress ein Leben ohne positiven Eigenschaften, will den Mann seit langem nicht mehr weil er mir nicht gut tut, dageblieben bin ich eigentlich nur weil ich finanzielle Sicherheiten hatte - obwohl da einmal meinerseits wirkliche und echte Liebe da war. ''

Als ich bis hierher gelesen hatte, kam mir der gleiche Gedanke wie Dir:

''Ist dieses Kind jetzt vielleicht ein „Wink“ der mir sagt: Komplette Lebensänderung? Einfach nochmal von vorn anfangen? ''

Noch einmal wirst Du bei einer Abtreibung nicht verhandeln können - komm später wieder, wenn ich den richtigen Papa gefunden habe. Du wirst vermutlich jetzt eine ganze Weile brauchen, bis eine Beziehung wieder so gereift ist, das ein Kind gewünscht wird und Du wirst nicht jünger. Wenn Du also abtreibst, dann diesmal nur für Dich und Dein Leben, denn ein Kind kommt immer zurecht, es wird bei Dir nicht verhungern und Du wirst auch sicher eine liebevolle Mutter sein.
Andererseits bindest Du Dich mit diesem Kind auch lebenslang an den Vater, selbst wenn ein Vaterschaftstest notwendig ist, um ihn daran zu erinnern. Er hat dann Besuchsrecht und auch finanziell bleibt er lange präsent. Aber das sollte kein Grund für eine Abtreibung sein, schließlich hat er auch nette Seiten (Du hast Dich ja schließlich mal in ihn verliebt).

40 ist kein Alter, in dem nicht ein Neuanfang möglich ist, das habe ich bei der Scheidung meiner Eltern gesehen. Ich denke, Du solltest den Sprung ins kalte Wasser wagen und Dein Leben komplett umkrempeln. Wird ein besch... Jahr, aber sonst wirst Du mit 50 oder 60 Jahren immer noch so leben bzw nicht wirklich leben im Sinne von Genießen. Und ich habe nicht den Eindruck, daß Du eine erneute Abtreibung gut wegstecken würdest.

Könnte nicht die Aufgabe als großer Bruder auch eine hervoragende Förderung für Deinen Sohn sein? Er kann dann dem/der Kleinen was beibringen ;-) Bestimmt ein tolles Gefühl für ihn.

Ausserdem denke ich, Menschen die sich Gedanken machen und ihre Kinder fördern - sie auch mal beim Vater lassen, wenn es besser für die Kinder ist, also loslassen können, sollten mehr Kinder in Deutschland bekommen. Asozial ist DAS für mich nicht.

Liebe Grüße, Kaja

3

Hallo!!Na wir sind doch da!!!!!#liebdrueck Ich habe auch den Eindruck ,dass Du eine gute Mutter bist!!Also...ich habe auch drei Männer zu glücklichen Vätern gemacht:-p(naja ,einer ist nicht mehr so glücklich weil unsere gemeinsame Tochter vor 2Jahren gestorben ist#heul) und mein Mann hat auch noch zwei Kinder mit in unsere Ehe gebracht.....das heißt 8Kinder ,zwei Mütter und drei Väter#schock#freu.Und ich halte mich auch für eine gute Mutter!!!;-).Unsere zweite gemeinsame Tochter habe ich vor 2Jahren mit 41Jahren bekommen ,es war eine tolle Schwangerschaft und Geburt!!Soviel zu Deinem Alter!!#freu.Ich habe ,nachdem ich mich von meinem ersten Mann getrennt habe(mit 4Kindern )auch von Sozialhilfe gelebt und ich finde das vollkommen ok ,solange man eben braucht um sein Leben neu zu ordnen und wieder in den Griff zu kriegen!!Glaub mir ,es war eine schöne Zeit ,hab mich vollkommen auf die Kinder konzentriert!!Dann habe ich meinen mann kennengelernt ,der auch in Scheidung lebte und wir haben zusammen ganz von vorne begonnen ,mit 6Kindern im Schlepptau#freu.Es geht uns heute gut!!!Du siehst ,keiner weiß ,was das Leben bringt!!Nimm Deinen Stolz und Deine Kraft zusammen ,dann schaffst Du das!! Den Typen kannst Du vergessen ,ist keine Träne wert!!Sorry!!! Deine Kinder brauchen dich!!!!Ich denke auch ,das Baby ist ein Geschenk in unserem Alter und ganz bestimmt auch ein Wink für Dich ,Dein Leben zu ändern!!Man bekommt einige Unterstützumg ,z.B.bei der Caritas.Ein Beratungsgespräch würde ich Dir ganz dringend empfehlen ,die können Dir sagen was Dir Wo zusteht!!! Du bekommst Geld fürs Baby und für SchwangerschaftssachenSei nicht zu stolz ,war ich auch nicht und es hat mir sehr geholfen!!!Es gibt immer einen Ausweg!!Feu dich auf DEIN Baby,es wird auch seinen Geschwister gut tun!! Wenn Du willst ,kannst Du Dich bei mir melden!!! Alles Liebe Mona

4

Hallo,

mal ganz ehrlich, ob du nun dieses Kind noch bekommst oder nicht du warst auch bisher abhängig zwar nicht vom staat sondern von einem ungeliebten Mann. Wenn du so unter der Abtreibung gelitten hast tu es nicht noch einmal. Ordne dein Leben, lass den Mann ziehen nimm es in Kauf eine Zeit lang staatliche Unterstützung zu bekommen, lass die Selbstständigkeit sein wenn du nach 2 Jahren immer noch nichts verdienst sind die Chancen jetzt wohl noch geringer schwarze Zahlen zu schreiben, dafür zahle ich gerne einen Teil meiner Steuern wenn es denn zu etwas positivem führt und der wille da ist sich wieder frei zu schwimmen (hört sich bei dir so an!)
Investiere die Zeit besser in die Kinder und in dich lass die Männer Männer sein denn die kommen und gehen, was bleibt ist die Liebe der Kinder denn die sind dein Fleisch und Blut.
Warum abtreiben, schlimmer kann es doch fast nicht mehr kommen schon jetzt oder? Sieh es als Neuanfang als Chance als Wink von oben Wiedergutmachung für die Abtreibung, verungern werdet ihr nicht und es gibt hier alles im Überfluss man muss sich nur melden damit umverteilt werden kann, meine damit gebrauchte Sachen von gut situierten Familien usw. ebay, Zeitung, Flohmarkt--sei kreativ für dein Seelenheil.

LG
A.

5

Ach, Ihr seid alle so lieb hier
DAMIT hätte ich nicht gerechnet - mit soviel lieben Zuspruch.
Ihr kommt auch schon "an"- weil es mir Mut macht, ich etwas positiver denken kann jetzt, die Verzweiflung doch etwas weicht....vielen Dank dafür Euch allen.

Und, wie schön das wildfremde Menschen da sein möchten, aufbauende Worte finden - bisher bin ich noch bei keinem aus meinem Bekanntenkreis auf positives gestossen.
Weil - eben alle schon ihre Kinderzeiten vorrüber haben, leben möchten und ach so realistisch sind...Geld, Umstände etc. sehen.

Melde mich morgen noch einmal und kann wohl heute endlich einmal etwas beruhigter schlafen...

Herzlichen liebe Grüße von mir einstweilen

6

Oje dein Situation ist echt verzwickt und es ist relativ schwer dir hier nur durch schreiben zu helfen, aber eines bekommst du hier sicher und zwar etwas mehr Mut.
Ich würde dir Raten das du zu einer Karitativen Einrichtung gehst und ihnen deine Situation schilderst, glaube mir die Wissen mittel und Wege um dir so zu helfen das du auch dein 5. Baby bekommen kannst.
Sei nicht zu Stolz auch hilfe vom Staat anzunehmen. das ist 1000mal besser als von einem Mann abhängig zu sein.
Ich denke du wirst die richtige Entscheidung für euch alle treffen.
Ich wünsche dir viel #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

7

Hey,

wollte Dich mal ganz #liebdrueck und Dir sagen, daß ich denke, daß Du in Wirklichkeit ne Powerfrau bist.
Das "hört" man ganz genau, wenn man Deinen Beitrag liest.

Und schau... klar, wird es nicht einfacher, aber wenn Du jetzt schon 4 Kinder (von drei Männern) hast, dann schaffst Du das auch mit nem 5. (vom 4. Mann).

Sch... drauf, von wievielten Vater es ist, das ist kein Grund, sich dagegen zu entscheiden, und ehrlich gesagt glaube ich sowieso, daß Du Dich eiegntlich schon längst entschieden hast.

Ich fänd`s schön... Ich würde das Kind auf jeden Fall kriegen (Du hast gefragt, was man an Deiner Stelle tun würde), das ist kein Gelaber, sondern meine Überzeugung.


VLG

sw

8

hallo,
erstmal #liebdrueck.ich habe fünf kinder von einem mann,aber ich find das so ziemlich egal.denn du hast dein leben bisher prima gemeistert.
mein 1.gedanke war "die abtreibung war furchtbar für sie,nochmal würde extremen seelischen schaden hinterlassen!"
du hast die beziehung beendet ehe du von der ss wusstest.belass es dabei und bekomme dein kind.
wie schon geschrieben gibt es staatliche unterstützung.die zeit wo die kinder uns wirklich brauchen(muß ich dir ja nicht sagen ;-)) ist so kurz.
wenn dein bauchkind größer wird kannst du dich wieder mehr auf den job konzentrieren.ich bin mir sicher,dass sich alles fügen wird und wie schon gesagt wurde...du weißt nicht was die zukunft bringt.
wer garantiert einer familie mit gesicherten einkommen,dass nicht im nächsten augenblick eine katastrophe welcher art über sie hereinbrechen kann?!im leben ist nichts wirklich planbar.

ich wünsche dir und deinen kindern alles gute und hoffentliche eine schöne ss,

anja

9

Ein Herzliches Danke an Euch alle :-)

Jeder von Euch hat mir sehr geholfen - innerlich.
Ich gehe zur Zeit gedanklich ganz anders mit mir um,manchmal verspüre ich einen Anflug von " oh, ich bin Schwanger..." und ich ertappe mich dabei wie dieses bekannte Bauchkribbeln da ist, die Freude.

Morgenfrüh noch ein Gespräch mit der Frauenärztin, Freitag bei Pro Familia...ich denke, hoffe ( auf mich) das ich dann Anfang Juni das kleine Sternchen zurückbekomme das mich damals verlassen mußte.
Bis dahin werden bestimmt viele viele Tränchen fließen, bestimmt auch ganz viele kraftlose Zeiten kommen...vielleicht auch noch Zweifel " war/ist DAS alles richtig" - aber ich weiß auch was ich bekomme.
Wenn auch der Mann nicht geblieben ist - etwas hat er "dagelassen" mit dem ich mit Sicherheit besser klarkommen werde.
...und das bleibt!

Herzlichen Dank an alle...

10

DAs freut mich imens!!!!
Ich wuensch Dir ganz viel Kraft, aber wie schon jemand sagte, Du scheinst eine Power Frau zu sein, und auch wenn es zwischendurch schwer wird, Du machst das sicherlich gut!
alles alles alles alles liebe! chikiloo

Top Diskussionen anzeigen