Jung, ohne Arbeit, im fremden Land, schwanger

Danke dir, eigentlich weiß ich es ja auch, aber es von jemand anderen zu hören, dass das normal ist, ist sehr beruhigend. Dann fang ich mal an zu lernen, meinen Geist etwas zu beruhigen und die Entschleunigung zuzulassen .

Lerne das entschleunigte Leben lieber jetzt. Später als Mutter lernt man das viel schlechter und ist dann ruck zuck völlig erschöpft! Ich arbeite in einer Mutter-Kind-Kurklinik und es ist total erschreckend, wie viele junge Mütter mit Kleinkind schon total am Ende ihrer Kräfte sind!

Dort hast du eh nichts zu verlieren.
Das Leben geht weiter. Nach nur 1-2 Jahren gibt es Kinderbetreuung. Das ist zeitlich gesehen kaum ein Wimpernschlag.

Mach in der Zeit ein Fernstudium an der Uni Hagen, falls du noch fit bist oder sowas.
Geh nach Deutschland zu deiner Familie, falls du dich hier wohler fühlst. Das ist völlig ok!

Top Diskussionen anzeigen