vermutlich Schwanger - vom Mann oder Seitensprung...

Hallo zusammen

So, ich hoffe, ihr habt nicht gleich ein extrem schlechtes Bild von mir, aber ich hab richtig Scheisse gebaut (und weiss es auch!)

Folgende Situation:

Ich bin mit meinem Mann über 11 Jahre zusammen, seit 2016 sind wir verheiratet und eigentlich wirklich glücklich. Ich sag «eigentlich» aus dem Grund, dass wohl doch irgendwas nicht 100% stimmt, weil sonst wäre ich nicht fremdgegangen.

Ja ich habe vor einem halben Jahr einen Typen kennengelernt, mit dem hab ich geflirtet, geschrieben, und habe auch meinem Mann erzählt, dass ich da jemanden kennengelernt habe, der lustig ist und mit dem ichs gut habe als Bekannter. Mein Mann meinte dann nur – als ich auch gesagt habe – dass ich per WhatsApp flirte – dass es meine Sache ist und ich ja schon weiss, wohin ich gehöre. Und ja, das weiss ich ja auch! Obwohl mein Mann sehr unkompliziert ist und auch nicht eifersüchtig, wollte er nichts von dem anderen Typen wissen. Normalerweise erzähle ich alles zu Hause, auch von Freunden / Bekannten, aber in diesem Fall wollte mein Mann gar nichts wissen.

Aber es kam halt so, wie es kommen musste, ich hab mich immer mal wieder mit dem anderen getroffen und irgendwann sind wir dann auch einmalig im Bett gelandet. Irgendetwas hat er an sich, was mich reizt, aber wirklich ohne Gefühle, sondern nur körperlich. Er übt einfach eine Anziehungskraft auf mich aus. Und ja, jetzt könnte es sein, dass ich Schwanger bin. Mein Mann und ich versuchen es schon eine Weile, aber so gemütlich, dass es nicht eilt. Ich habe die Pille schon vor über einem Jahr abgesetzt und bis jetzt hat es nicht geklappt.

Meine letzte Periode (1. Tag) war am 30.05. und ich hatte am Pfingstwochenende (7-10.06) mit meinem Mann mehrmals Sex und am 12.6. eben mit dem anderen. Wenn ich von einem Zyklus von 26 Tagen (so war er die letzten 3 Monate) ausgehe, hätte mein Eisprung am 11.6. sein sollen. Ich weiss, dass die Spermien ein paar Tage überleben, das Ei aber nur 24 Stunden.

Meine 1. Frage deshalb: kennt sich jemand damit aus und wie wahrscheinlich ist es, dass ein Ei NACH dem Eisprung befruchtet wurde?

Heute habe ich den FA-Termin denn als ich es gemerkt habe, war ich gleich beim FA und der hat aber noch nichts gesehen, 2 Tests waren aber eindeutig positiv. Er hat dann Blut abgenommen und mich für heute nochmals hinbestellt. Jetzt muss ich hier heute mal hin und werde dann hören, wie es aussieht.

Ich spiele teilweise echt mit dem Gedanken – wenn eine Möglichkeit besteht, dass es vom anderen ist – abzutreiben… und das obwohl ich mir irgendwie ein Kind wünsche. Aber irgendwie spiel ich auch mit dem Gedanken, meinem Mann alles zu beichten, in der Hoffnung, dass wir es irgendwie zusammen schaffen. Ich spiele wirklich jegliche Szenarien immer wieder durch… und weiss einfach nicht, was ich tun soll. Meine Beziehung zu meinem Mann ist / war so, dass wir über alles sprechen können, aber irgendwie habe ich trotzdem riesige Angst. Wir hatten bis jetzt keine grösseren Krisen und ich glaube aber an unsere Beziehung, dass wir das überwinden könnten (sofern er natürlich gewillt ist, mir zu verzeihen) aber eben, ich spiele alles immer wieder durch… und komm einfach nicht weiter.

Aber WIE soll ich dass denn sagen, wenn es jetzt wirklich so ist? Hat hier irgendjemand Tipps? Oder was würdet ihr machen?

Danke und liebe Grüsse
Rinja

1

Huhu,

am rechnerischen Eisprung kannst du gar nichts fest machen - den Eisprung kann auch später gewesen sein. Meist verkürzt sich eher die zweite Hälfte als die erste.

Bei nur 2 Tagen Unterschied vom Sex her, kann nur ein Vaterschaftstest Gewissheit geben, anders geht das nicht.

Wie dem Partner sagen?
Am besten sofort, noch heute!
Direkt gerade heraus, solche Nachrichten kann man nicht nett verpacken.

Das du fremd gegangen bist, ist das eine. Aber dann auch noch ungeschützt (Test auf HIV usw solltest du auch gleich beim Gyn mitmachen lassen) und als Krönung dann ggf schwanger von einem anderen - puh, das wird echt eine schwere Prüfung für deinen Mann!

Je länger du wartest, desto schlimmer ist es aber auch. Dein Mann wird sich sicherlich bald auf das Kind freuen und dann zu erfahren, dass es eventuell nicht seines ist, wäre ein weiterer Vertrauensbruch.

Viel Glück beim Gespräch.

2

hallo

das ist eine schwierige situation. ich würde zuerst mal abwarten, was heute bei deinem arzt raus kommt und wenn du es schwarz auf weiss hast, dass du schwanger bist, dann rede so schnell wie möglich mit deinem mann.
einzig ein vaterschaftstest kann dir klarheit geben, wer der vater ist.

lass den kopf nicht hängen und schaue nach vorne😊

hälst du mich bitte auf dem laufenden, wie es weiter geht? (wird die ss bestätigt?)

3

Hast du denn bei dem Seitensprung nicht verhütet? Gar nicht?!

Blöde Situation, ja. Ich fürchte von wem es wäre würdest du erst nach der Geburt per Vaterschaftstest erfahren.

Hör mal was der Arzt heute sagt und dann sprich mit deinem Mann. Da musst du jetzt leider dann durch. Ich wünsche euch viel Kraft und freue mich wenn du Bescheid gibst was der Arzt gesagt hat.

Nur bitte nicht nichts sagen und dein Mann hat nachher ein Kind von einem anderen. Das fände ich nicht fair. Weißt du wie ich das meine?!

4

Vielen Dank für Eure lieben Antworten und das nicht gleich verurteilen... also ich bin schwanger

vom Termin her kann man erst in ca Wochen genaues sagen aber mein FA ist immer noch der Meinung, dass ich den Eisprung am 11. hatte und es sehr unwahrscheinlich ist, vom Seitensprung schwanger zu sein.

nein, wir haben leider nicht verhütet (warum... keine Ahnung... find mich grad selber doof!!)

der FA hat mir jetzt verschiedene Möglichkeiten erklärt:
- ich entscheide selbst, dass ich das Kind nicht will und könnte am Montag einen Termin haben, so dass ich am Mittwoch mit Abbruch per Pille beginnen könnte
- ich lass es darauf ankommen und warte mal den nächsten Termin ab und sag noch nichts (--> gar nichts sagen kann ich nicht, da mein Mann das eh merkt, wenn ich keinen Alkohol mehr trinke, sprich sagen, dass ich schwanger bin, muss ich eh...)
- reinen wein einschenken und mit die Konsequenzen annehmen, wobei er mir geraten hat, mal erst mit meinem Mann zu sprechen und den Seitensprung mal aussen vor zu lassen und je nachdem dann weitere Entscheidungen treffen.

abtreiben könnte ich noch bis zur 12 Wochen, was jetzt in ca. 6 Wochen wäre.. sprich, wenn dann gar nicht, dann kann ich immer noch. aber irgendwie bin ich jetzt einfach überfordert... :(

danke trotzdem auch für die klaren, aber nicht bösen worte... eben, dass es mist ist weiss ich selbst ;)

7

Meines Erachtens kommen beide Männer in Frage, sofern dein Eisprung wirklich am 11.06. stattgefunden hat. Mit deinem Mann hattest du ja mehrfach vor dem Eisprung GV und mit dem Affärenmann einen Tag nach dem Eisprung. Da eine Eizelle nach dem Eisprung noch 24 Stunden befruchtungsfähig ist, wäre eine Schwangerschaft am 12.06. sehr wohl noch möglich. Daher verstehe ich auch die Aussage deiner Frauenärztin nicht, wonach dies unwahrscheinlich ist. Schließlich kann sie ja im nachhinein auch per Ultraschall nicht mehr den genauen Zeitpunkt des Eisprungs bestimmen. Falls sich der Eisprung um 1 oder 2 Tage nach vorne verschoben hat, käme allerdings nur dein Mann in Frage. Daher würde dir meiner Meinung nach nur ein Vaterschaftstest Gewissheit verschaffen.

Falls du grundsätzlich das Kind behalten möchtest, würde ich baldmöglichst mit deinem Mann das Gespräch suchen. Dabei würde ich ihm aber ehrlich sagen, dass noch ein anderer Mann als Vater in Frage kommen würde. Allerdings müsstest du dann damit leben, dass er sich dann trennen würde, falls er nicht der biologische Vater ist. Ich würde dies keinesfalls verheimlichen, da die Gefahr groß ist, dass irgendwann alles rauskommt.

Sofern du ernsthaft über einen Abbruch nachdenkst, würde ich ihm jedoch gar nichts erzählen und das Ganze heimlich machen. Das ist zwar auch nicht in Ordnung, wäre menschlich gesehen aber verständlich.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Rinja,

gerade wollte ich dir schreiben, da sehe ich deine aktuelle Antwort. :-)

Jetzt weißt du es sicher, dass du schwanger bist. Auch wenn sich jetzt natürlich viele Fragen auftun für dich... #gruebel Ich glaube, da würde sich Jede in deiner Situation erstmal überfordert fühlen...

Lass‘ dir selbst Zeit, Liebe. Du bist ja noch recht früh in der Schwangerschaft.
Jetzt erstmal durchatmen und dann in Ruhe schauen, was du willst, ja? #liebdrueck

Meinst du dein Mann würde gleich heute etwas merken wegen dem Alkohol? Ich würde dir ein bisschen Zeit für dich wünschen, zum "verdauen". Vielleicht käme es dir aber auch entgegen, wenn alles bald auf den Tisch käme?

Ich schicke dir eine Umarmung, delight

6

Hallo

Dass der Eisprung am 11.06. war, darauf würde ich mich nicht verlassen. Es kann auch am 12. oder 13.6. gewesen sein. Somit kommt der Seitensprung klar in Frage.
Da Du und Dein Mann schon üben, es aber noch nicht klappte, kann es durchaus sein, dass der Seitensprung gut zu Dir passt und er der Erzeuger wäre.
Eine Abtreibung ist in Deutschland bis zur 14. Woche möglich (12 Wochen nach Befruchtung=14. SSW). In Deutschland ist ein Beratungsgespräch z. B. bei Pro Familia Pflicht und eine Bedenkfrist von 3 Tagen muss eingehalten werden.
Die Frage wäre, ist der Seitensprung für Dich vorbei? Oder wirst Du Dich wieder mit ihm treffen und auch Sex haben?
Nun, ich wünsche Dir, dass Du den für Dich richtigen Weg findest.

Freundlichen Gruss

tm

8

Liebe Rinja

Ein Zyklus kann auch mal länger sein. Deshalb tippe ich auf den Seitensprung als Erzeuger.
100% scheint es bei euch ja nicht zu stimmen, dass du fremdgehst. Und dass dein Mann nicht eifersüchtig ist, ist etwas merkwürdig.
Der andere Mann hat eine Anziehungskraft auf dich. Könntest du dir auch mehr mit ihm vorstellen? Wäre es eine Option, das Kind mit ihm zu bekommen? Wie würde er dazu stehen?
Du möchtest ein Kind. Würdest du dir eine Abtreibung verzeihen? Das wäre doch schwer bei einem Kinderwunsch. Ich würde mir eine Abtreibung somit gut überlegen und ob du nicht besser das Baby behältst.

Lieben Gruss!

9

Schwierige Situation in der ich nicht stecken möchte. 😔

Ich tendiere ganz klar zu deinem Seitensprung. Es war nach dem Lesen von deinem Beitrag der erste Gedanke.
Du und dein Mann versucht es schon ein Jahr ohne verhütung 🤔 und dann passiert einmal ein Fehler und du bist schwanger.
Es mag Zufall sein das es dann ausgerechnet mit deinem Mann geklappt hat, aber glauben kann ich persönlich das nicht nach den Fakten.
Ich würde es dir dennoch wünschen.

Infrage kommen hier ganz klar beide. Dein Arzt/Ärztin hat den Eisprung bestimmt im Vorfeld oder warum kann dort dieses genaue Datum fest gemacht werden?
Und selbst wenn kommt der Seitensprung trotzdem in Frage..

Aber das alles nützt jetzt auch nicht, du solltest dir jetzt erstenmal überlegen was du möchtest und ob du mit den Konsequenzen leben kannst. Du schreibst du wünscht dir ein Baby, dann solltest du auch auf dein Herz hören ❤️
Die Vernunft wird dir allerdings raten es zu verheimlichen und nicht aus zu tragen. So denke ich.

Dein Mann klingt sehr gleichgültig was Deine Freiheiten angeht. Vielleicht wäre er auch bereit den Weg mit Dir zu gehen?

Es ist schwierig zu beurteilen, wenn man die Menschen nicht kennt.
Ich an deiner Stelle würde es nicht bekommen wollen, denn mein Mann wäre dazu nicht bereit. Wir führen aber auch eine sehr eifersüchtige Ehe beiderseits 😅

Wie auch immer du dich letztlich entscheidest, entscheide es für dich und höre auf dein Herz ❤️

Alles Liebe wünsche ich dir

10

Hallo Rinja,

wie geht's dir heute, nachdem du über die Nachricht von gestern geschlafen hast? (Oder vielleicht gar nicht so viel geschlafen..?!) Bist du normal zur Arbeit heute?

Sicher geht dir vieles durch den Kopf; ist ja viel in der Schwebe für dich momentan, mit den verschiedenen Szenarien...
Kannst du denn mit jemand reden, außer deinem Mann? Das hilft ja meist schon ein bisschen sich zu sortieren.

Einen guten Tag dir heute! #blume
delight

11

Hallo ihr lieben

erst mal ein riiiiesiges Dankeschön. Ihr seid echt super. Auch über die klaren Worte und die Gedanken!

ich war gestern noch auf einem Konzert, hab mit einer Freundin gesprochen und ja, klarer bin ich mir noch nicht. aber es wird wohl nichts darum herum führen, als eine Baustelle nach der Anderen zu lösen. Also erst mal habe ich den Plan, meinem Mann zu sagen, dass ich Schwanger bin und dann vermutlich (ich weiss nicht, ob ich dann den Mut dazu habe gleich sofort) auch den Seitensprung zu beichten. meine Freundin meinte auch, dass - so wie sie ich kennt - ich nicht den einfachen Weg nehme und vermutlich auch nicht damit leben könnte, ihm was zu verheimlichen auf die länge. und sie ist wie viele der Meinung - raus kommts immer. das glaub ich ja übrigens auch, auch wenn es von meinem Mann ist... .

für die hier, die meinten mir würde was fehlen oder wegen der Eifersucht, da muss ich wohl etwas erklären (etwas ausholen) also ich habe viel über das "warum" nachgedacht und nein, ich bin nicht schlauer. Ich habe einen super lieben Mann und eine gut funktionierende Beziehung, mit genug und gutem Sex, lieben Worten usw. so wie es sein muss. ich habe aber das Gefühl, dass es zuu perfekt ist/war und vielleicht dass das Problem ist. aber wirklich wissen tu ich es nicht. ich weiss nur, dass ich meinen Mann liebe und richtig scheisse gebaut habe. ich kann ihm dann auch keinen Grund nennen ausser körperliche Anziehungskraft vom anderen. Wegen der Eifersucht, das muss jedes Paar so leben, wie es für die beiden stimmt. ich könnte NIE mit einem total eifersüchtigen Partner Zusammen sein. da ich viele Freunde (auch männliche) habe und die einen schon immer, ich mich viel in Männerdomänen bewege und charakterlich und freizeit-technisch mich auch wohler bei den Männern fühle, wie meist bei Frauen, würde ein eifersüchtiger Mann durchdrehen! ich hab auch bisher NIE einen Grund zur Eifersucht gegeben. es gibt natürlich schon Situationen, wo man ein bisschen eifersüchtig ist, aber das haben wir eigentlich immer gleich angesprochen (beidseitig) und war auch nie ein Problem.

ich weiss natürlich, dass sich das nach meinem Geständnis wahrscheinlich ändern wird und mit dem muss ich wohl leben. ich hoffe aber, dass er mir irgendwie verzeiht und ich mit ihm oder besser gesagt er mit mir einen Weg findet.

wie gesagt, ich werde jetzt mal versuchen, am Sonntag das Gespräch hinter mich zu bringen und dann mal schauen. Im aller schlimmsten Fall könnte ich immer noch abtreiben. aber bis jetzt ist es eigentlich nicht der Plan. aber ja, Pläne können sich ändern (hab ich auch schon diverse Male gemerkt)

Ich möchte noch ergänzen, wir (mein Mann und ich) haben schon in der Vergangenheit viel über alles (also wirklich alles) gesprochen und wir haben auch immer gesagt, bei einem Seitensprung oder so, wäre die Beziehung nicht automatisch zu Ende, da es auf due Umstände darauf ankommt. Darüber im Vorfeld zu sprechen, ist das eine... ABER wenn man dann in der Situation, kann das natürlich wieder komplett anders aussehen.

mein plan für Sonntag, ich werde mit ihm sprechen, ihm aber versuchen den Raum zu lassen, damit er das auch verarbeiten kann (braucht vermutlich Zeit und Geduld ist nicht meine Stärke...) aber ja, da muss ich wohl durch! ich bin grundsätzlich ein positiver Mensch, auch wenn das bei meinen Worten vielleicht nicht ganz so rüber kam ;) aber ja, es kommt eh wie es muss (von dem bin ich überzeugt) und es hat alles seinen Grund. Vielleicht ist das unser Test für die Zukunft und da müssen wir jetzt durch... ich hoffe sehr stark, dass es eine Lösung mit meinem Mann gibt!

Danke nochmals für Eure Worte und Euren Beistand. ich melde mich dann wieder, sobald ich News habe.

liebe Grüsse#liebdrueck

12

Naja es ist wie es ist. Du wolltest ein Kind und jetzt bekommst du eines. Ich würd sofort alles beichten, in meinen Augen machst du alles mit dieser Warterei nur schlimmer.

Ich hätte es dafür aber keiner Freundin erzählt, einfach weil die Wahrscheinlichkeit das das zu extremen Getratsche über dich und das Kind führen wird enorm ist.

Noch dazu seh ich das als einen weiteren Vertrauensbruch deinem Mann gegenüber. Es gibt Dinge die sollte man einfach zuerst mal mit den Menschen klären die es wirklich angeht.

13

Hallo liebe Rinja,

schön, von dir zu hören! Es klingt durchaus positiv, was du schreibst. :-) Vor allem von deiner Situation her finde ich es beachtlich, wie du dich aufstellst, und weder in Panik noch in Schuldgefühlen versinkst.

Eine Baustelle nach der Anderen angehen, das ist jetzt ein guter Plan!
Deine Freundin kennt dich wohl schon länger? Ihr Rat hat dich wohl auch nochmal bestärkt in deiner Absicht, den schwierigeren, aber ehrlichen Weg mit deinem Mann zu nehmen. Ich wünsche dir auch sehr, dass er sich darauf einlassen kann, mit dir gemeinsam weiter zu gehen. #herzlich

Wenn er dazu bereit ist, könntet ihr nach der ersten Zeit auch mal das Gespräch mit einem Paarberater suchen. Was immer vielleicht „gefehlt“ hat, könnte dann klarer werden. Ihr seid ja bereits ein starkes Paar, und habt schon immer sehr offen geredet. Das gibt es, glaube ich, nicht so oft, dass man auch über Seitensprünge spricht. Und doch wusste jeder von euch immer, „wo er hingehört“, wie dein Mann es so schön ausgedrückt hat.

Natürlich können wir jetzt nicht wissen, wie er reagieren wird. Jetzt, da der Fall wirklich da ist. Ich kann mir aber vorstellen, dass es ihm gut tun wird zu spüren, dass du immer noch und trotz allem weißt, wo du hingehörst. Nämlich zu ihm.
Man spürt dir sehr ab, wie viel dir dein Mann bedeutet. Ich hoffe mit dir, dass es gelingt, mit euch beiden!

Dein Plan für Sonntag klingt gut! Ja... lass ihm den Raum und die Zeit, die er braucht. Vielleicht wird es etwas dauern, aber wenn du dich darauf einstellst, wird es dir sicher leichter fallen abzuwarten.

Ich wünsche dir alles, alles Gute für das Gespräch am Sonntag, und eine große Portion Mut für dich!! Werde bestimmt daran denken. #liebdrueck

Ja, melde dich, wenn es etwas Neues gibt.

Liebe Grüße, delight

Top Diskussionen anzeigen