Nachsorge Abbruch (Ausschabung) - Reste bzw zu hohe Schleimhaut? Und geknickte Gebärmutter...

Hallo,

Ich hätte vor 12 Tagen einen Abbruch mittels Ausschabung.
Nun war ich heute bei Nachsorge und leider hab ich eine sehr hohe Gebärmutterschleimhaut (etwa 1,5 cm). Dies ist wohl nicht normal.
Auch blute ich täglich noch nach (wenig aber immer wieder).
Schwangerschaft ist auszuschließen da ich keinen Partner habe und auch gabs keine Eisprung und wird wohl auch keinen geben (laut Eierstock Ultraschall).

Nun ist natürlich von einer erneuten Ausschabung und anderen unschönen Dingen gesprochen worden die sein könnten.

Habe aber Gott sei dank nochmal 4 Wochen Aufschub bekommen außer ich sollte grippeähnliche Beschwerden oder Fieber bekommen.

Auch habe ich schon seit langem eine nach hinten „geknickte“ Gebärmutter.

Habt Ihr Erfahrung? Kann es am „Knick“ liegen oder können das echt Reste sein..?
Oder der neue Zyklus?

Danke für Rückmeldungen

Hallo,

Also fast 2 Wochen zu bluten nach einer Abtreibung ist natürlich nicht normal. Wenn du keine Ausschabung möchtest bitte doch deine Frauenärztin ob sie dir Cycotec verschreibt um die Blutung zu unterstützen, dass der Rest von alleine abgeht.

Ich habe nach meiner Abtreibung vielleicht 4-5 Tage geblutet wie bei einer normalen Periode. 2 Wochen ist eindeutig zu viel.

Baldmama1997

Hallo,

danke für deine Antwort.

Da es nie soviel war wie bei der Periode wird das Problem ja erst entstanden sein.
Mit Tablette geht da wohl nichts.

Werd ich wohl abwarten müssen bzw mal schauen es irgendwie natürlich zu unterstützen.

Danke

Ich habe nach der Ausschabung 10 Tage Schmierblutungen gehabt, den Tag der Ausschabung aber ziemlich stark geblutet. Ich denke, es ist klar, dass es noch blutet, wenn die SH so hoch ist. Meist reguliert der Körper das allein. Er wird sie abstoßen, wie bei der Menstruation. Bleib geduldig, der Arzt hat ja auch noch 4 Wochen Zeit gegeben.

Top Diskussionen anzeigen