Wer hatte eine Abtreibung mit einer OP bitte um Infos

hallo zusammen. würde gerne wissen wie das alles abläuft wenn man mit einer begleitperson kommt. welche fragen werden einem gestellt. bekommt die begleitperson mit worum es geht?

1

Hallo :) Also ich wurde in ein Zimmer zum Vorgespräch gebeten. Du musst die Begleitperson nicht mit rein nehmen, wenn du das nicht möchtest. Es werden nochmal die Risiken besprochen und dir wird eine Tablette gegeben, die du einnehmen musst und die den Muttermund öffnet. Danach wurde ich in ein aufwachraum gebracht wo ich warten musste bis ich dran war. Als es soweit war, wurde nochmal ein Ultraschall gemacht und ich bin dann eingeschlafen (Vollnarkose). Als es zu Ende war, wurde ich wieder in den Aufwachraum gebracht um mich von der Narkose zu erholen und richtig auf zu wachen. Ca 2 Std später bevor ich gehen durfte, wurde ich nochmal vom Arzt untersucht und dann durfe ich gehen. 2 Wochen später nochmal Termin beim FA um zu kontrollieren ob alles in Ordnung ist.

Keine Schäden am Körper davon getragen, sondern leider in der Seele.. Wünsche dir viel Kraft.

2

lieben dank für deine worte. bin auch etwas traurig, aber meine lebenssituation und psyche lässt es nicht mehr zu. hat denn deine begleitperson mitbekommen worum es ging? wurden dir fragen gestellt?

3

Hallo, ich hatte letzte Woche einen Abbruch. Hatte Montag das Vorgespräch und habe dort alles unterschrieben und hatte einen Ultraschall. Donnerstag hatte ich den Abbruch und musste mich untenrum frei machen, dann in den Op Raum, dort auf den Stuhl. Dann bekam ich den Zugang, wurde an den Beinen fixiert, bekam Kabel angeschlossen und die Narkose. Innerhalb weniger Sekunden war ich weg. Meine Begleitperson hat im Aufwachraum gewartet.
Ich würde aus der Narkose geholt, als ich noch auf dem Stuhl lag und musste in den Aufwachraum laufen mit einer Arzthelferin. Ich hatte höllische Schmerzen. Nachdem ich Novalgin bekam und halbwegs bei mir war, wurde ich nach Hause geschickt. Den gesamten Donnerstag hatte ich Schmerzen und leichte Blutungen. Freitag und Samstag ging es mir gut, Sonntag war ich in der Notaufnahme mit Sturzblutungen und so stsrken Schmerzen, dass mir schwarz vor Augen wurde. Der Arzt hat den Abbruch ohne Ultraschall gemacht und nicht alles raus geholt. DAS musste ich dann bei vollem Bewusstsein erleben und es war ein Alptraum.
Deswegen rate ich dir: frag vorher nach, ob die den Abbruch mit Ultraschall begleiten und kontrollieren!!
Ich stehe hinter meiner Entscheidung, empfinde den Abbruch aber als Traumatisch! Liegt aber an der Art und Weise und wegen dem Danach. Insgesamt hat der Eingriff 10 Minuten gedauert und eine Stunde war ich in der Praxis.
Ich wünsche dir alles Gute!

4

Hallo,
wie ich Dir heute Mittag schon im anderen thread schrieb - laß deinen Partner am besten raus.
Bei meinem operativen Abbruch waren alle in der Praxis sehr freundlich und respektvoll zu mir. Übrigens bekommt man üblicherweise keine (!!!) Vollnarkose, auch wenn das hier oft so geschrieben wird.
Man bekommt ein Kurzschlafmittel gespritzt, welches einen 10-15 Minuten schlafen läßt. Man atmet aber selbst - bei einer Vollnarkose wird man beatmet!
Ich konnte die Praxis damals ca. 30 minuten nach dem Aufwachen verlassen und alles heilte ohne Probleme oder Schmerzen. Es zog wie bei der Mens, aber mit etwas Schmerzmittel gut auszuhalten.
Ruf doch in der Praxis an und schildere offen Deine Lage - daß Du Dir Sorgen machst, Dein Partner könnte etwas mitbekommen. Die Leute in der Praxis haben schon ALLES erlebt, da wundert sich keiner. Vielleicht können sie Dich beruhigen. #liebdrueck

5

Hallo

Ich nehme mal an, die beiden Beiträge weiter unten waren auch von Dir. Jedenfalls meine Antworten nochmals:

Bei einer Absaugung erhältst Du meistens vorher ein Zäpfchen, welches Du vaginal einführen musst. Dieses macht den Muttermund weich.
Du wirst dann in einen Kurzschlaf versetzt. Die Absaugung dauert 5-10 Minuten. Nach 30 Minuten bist Du wach und bleibst noch vielleicht 2 Stunden zur Überwachung. Danach kannst Du nach Hause.
Warst Du bei der Beratung, z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.
Wie bei der einten Antwort gesagt, könnte er ja auf den Zeitpunkt kommen, wo Du abgeholt werden kannst.
Einige lassen sich auch von Taxifahrern abholen, welche Du dann bestellst. Da geht auch.
Verschieden Praxen verlangen auch keine Person, die einem abholt, sagen aber, dass man nicht selbst mit dem Auto heimfahren darf.
Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Top Diskussionen anzeigen