Meine tochter (17 und Epilepsie) ist in der 7.ssw

Verzeihung, das Risiko ist "nicht" höher, wollte ich sagen.

Ich nehme an, dass das Risiko einer Valproat-Embryopathie besteht. Davon hab ich bei Epileptikerinnen öfter gehört.

Hallo Miraya,


versucht so schwer es auch ist die Ruhe zu bewahren und nutzt die euch verbleibende Zeit .

Vielleicht können euch die folgende Link`s etwas weiter helfen:


https://www.embryotox.de/einfuehrung.html

https://www.schwanger-unter-20.de/



Freundliche Grüße

blaue-Rose

Ja eben das ist das... behindert oder nicht behindert.
Wäre meine tochter eine ganz normale 17 jährige.... würde ich für beide zu 100% da sein... auch wenn ich für das kind sorgen müsste.

Top Diskussionen anzeigen