Schwanger - Wer ist der Vater?

Ich bin in der 18. Woche schwanger und dachte bis gestern mein Mann wäre der Vater.
Beim aufräumen fand ich einen Brief vom Arzt er ist Zeugungsunfähig. Hatte wohl vor 5 Jahren eine vasektamie oder wie das heißt. Ich wusste davon nichts.
Um den Zeitpunkt der Zeugung hatte ich sex mit 5 andern Männer (GB). Er war dabei und wollte gucken das alle Gummi nehmen. Wir beide mögen das, keine Urteile!
Nur muss da ja einer ohne Gummi oder wie soll ich schwanger geworden sein?
Mein Mann behauptet es wäre egal und er ist der Vater. Mir ist das aber nicht egal.
Er gibt die vasektamie zu. Er wollte nie Kinder bis ich kam. Er ist auch älter schon 37.

Wie finde ich jetzt den Vater? Habe keine Kontakt zu den Männern. Oder soll ich die Sache vergessen?

9

Geile Story...
Gang Bang mit 5(?) Männern.
Der Ehemann passt nicht auf das Gummis genutzt werden (scheiss auf Krankheiten yeah), zudem ist es ihm egal wer der Vater deines Kindes ist und genau jetzt findest du 'zufällig' (tolles Timing) nen Brief in dem du erfährst, dass dein Mann Zeugungsunfähig ist... 😂👍

15

Wieso tolles timing? Habe unsere unterlagen weggeräumt da wir gerade umgezogen sind und da viel der Brief raus. Wollte nur gucken was das ist.
Krankenheiten habe ich sicher nicht. HIV ist getestet und sonst habe ich auch nichts.

16

Ja ne, ist klar 😂

weitere Kommentare laden
1

Ja, natürlich, vergiss das einfach. Wahrscheinlich wird das Kind auch niemals wissen wollen, wer sein Vater ist...Ich hab ja nix gegen perverse Menschen mit perversen Hobbys, solange ich nicht davon betroffen bin...aber was noch geiler ist als Sex mit sieben Personen#schock ist Verhütung!!!
Schon mal was von HIV etc. gehört??!
Und dafür, das ihr so “offen“ mit eurer Sexualität umgeht...Wie wäre es mal mit Offenheit beim Thema Vertrauen?!
Er ist sterilisiert, und ich habe es nicht gewusst...Naja, ich bin froh, dass ich nicht dabei sein muss, wenn das arme Kind fragt:“Mama, wer ist Papa?“

2

Du hast gelesen das er aufpassen sollte wegen Gummi? Mitgemacht hat er nicht
HIV hab ich nicht. Test war negativ (wegen schwangerschaft gemacht).
Rein vom gesetz ist mein Mann ja der Vater da wir verheiratet sind.
Er hatte Angst das ich gehe, wenn er das sagt. Ich wollte ja Kinder und hatten es schon 6 Monate versucht.
Er sagt ich soll das so hinnehmen. Er wird der Vater sein und ist nicht anders als Samenspende.
Nur weiß ich nicht ob ich nicht doch wissen will wer Vater ist.

3

Also, ich kapiere immer noch nicht so ganz...
Ich sag ja, mit Vertrauen hat diese Situation nichts zu un, sag ich ja.

Wenn man doch Kinder will, dann rechnet man doch damit, das da irgendwann tatsächlich ein Kind kommt, oder? Was wollt ihr dem Kind dann vorleben? Das Mama und Papa sich das Schlafzimmer mit 10 anderen Leuten teilen, weil sie sich so gerne haben?

Für dich selbst ist es eigentlich egal, wer der Vater ist. Ich würde es wissen wollen für das Kind. Das kommt irgendwann und stellt Fragen...

weiteren Kommentar laden
4

Im Prinzip kannst du das nur herausfinden, wenn die 6 beteiligten Männer alle einen Vaterschaftstest machen. Da der GV ja am selben Abend war, gibt es ja keine zeitliche Eingrenzung, welcher der Männer überhaupt in Frage kommen würde. Wer hierfür die Kosten übernehmen würde, kann ich dir aber leider nicht sagen. Ein weiteres Problem ist aber, dass du ja keinen Kontakt mehr zu diesen Männern hast. Hast du denn wenigstens die Mobilfunknummern oder sonstige Daten über ein Internetportal? Falls nein, hast du jetzt wirklich ein Problem. Falls ihr verheiratet seid, ist dein Mann rechtlich gesehen der Vater. Er könnte die Vaterschaft allerdings anfechten, wenn beim Vaterschaftstest herauskommt, dass es ein anderer Mann ist. Solltet ihr nicht verheiratet sein, müsste er die Vaterschaft beim Jugendamt anerkennen.

Ansonsten muss ich mich leider meiner Vorschreiberin anschließen. Ich verstehe auch so einiges in deinem Beitrag nicht. Warum hat dir dein Mann nie erzählt, dass er sterilisiert ist? Meistens ist es doch so, dass die Kinderfrage recht schnell am Anfang der Beziehung aufkommt. War Verhütung denn nie ein Thema in eurer Beziehung? Auch ist mir nicht klar, wieso für deinen Mann feststeht, dass er auch der biologische Vater ist. Wenn er wirklich sterilisiert ist, wäre das doch eher unwahrscheinlich.

Dann stellt sich für mich auch die Frage, warum du ohne Kondom Sex mit wildfremden Männer hattest? Hast du das wirklich nicht bemerkt, weil du evtl. unter Alkoholeinfluss gestanden bist? Hattest du keine Angst, dich mit HIV oder anderen Geschlechtskrankheiten anzustecken? Bist du wirklich echt oder doch nur ein Fake?

5

Leider hatte ich meine Antwort zu schnell geschrieben. Du hattest einen Teil der Fragen ja schon beantwortet #sorry.

7

Haben die glaube ich noch bei der Seite in der fl. Bis auf ein da besteht Kontakt
Er wird die Vaterschaft nicht anzweifeln. Er will ja Vater sein.

Er hatte Angst ich gehe wenn ich das weiß und suche mir einen andern. Wäre ja noch jung genug dafür. Haben eigentlich nie wirklich Verhütet ist ja nie was passiert und dann kam der Wunsch nach einem Kind. Sind 1 Jahr zusammen und 8 Monate verheiratet und der Wunsch ist seid 6 Monaten. Er wollte vorher nie Kinder, deswegen hatte er sich operieren lassen. Ich bin die erste wo er Kinder will und heiraten wollte.

Hatten nicht ohne Gummi. Mein Mann wollte aufpassen das alle eins nehmen. Frau kann bei so viel Männern nicht mehr darauf achten und merkte auch keinen unterschied. Ohne Gummi hätte ich dem nie zugestimmt wegen Krankheiten. Er wollte genau aufpassen aber hat er nicht oder er wollte das so. Einer war ja sein bester Freund.

weitere Kommentare laden
10

Alter Schwede, läuft bei dir, ne? 😅
1 Jahr zusammen, davon 8 Monate verheiratet? Und in einem 1 des Zusammenseins hast du dich nie gewundert, warum du nicht schwanger geworden bist? Also sorry, aber dein Mann wollte doch genau das! Er wollte ein Kind mit dir, wusste aber gleichzeitg das er durch seine Vasektomie zeugungsfähig ist (kann man übrigens so weit ich weiß auch versuchen rückgängig machen zu lassen!)... Also macht er beim Gang Bang nicht mit, sondern verpflichtet sich ganz brav darauf zu achten, das jeder ein Tütchen drüber stülpt bevor er mal an seine Frau ran darf! #klatsch Darf ich mal fragen, wie sowas abläuft? Steht er die ganze Zeit daneben und guckt ganz genau hin bevor sie naja...ich weiß nicht wie ich weiter feinfühlig schreiben soll 😂 Oh Mann, wäre heute nicht Freitag, würde ich dir deine Geschichte fast glauben...

13

Er macht dabei nie mit weil er aufpasst. Haben das vor der schwangerschaft öfter gemacht. Weil es ihn an macht wenn ich mit andern Männern. Auch auf meine grenzen. Man sieht von außen ob ein Gummi über gezogen wird oder nicht. Habe selber schon zugegukt.

11

Sorry...aber wie kann man si verantwortungslos sein und mit 5 Männern schlafen und das unverhütet. Abgesehen davon dass ich es ekelhaft und pervers finde, nimmst du dem Kind den Vater weg. Das arme Kind.

14

Ich wollte nicht ohne Gummi. Deshalb sollte mein Mann darauf achten. Hatte er vorher auch immer

warum nehme ich dem kibd denn Vater?

18

You made my Day#rofl...
„Mein Mann sollte aufpassen, das hat er immer gemacht“.
Sei mir nicht böse, aber unter solchen Umständen sollten Menschen echt keine Kinder bekommen...
Alles gute!

19

Sorry aber das ist eine Story.
Made My day😂😂

21

>>Schwanger - wer ist der Vater?<<
Warum fragst du das hier, wenn es dir und auch deinem Mann offensichtlich egal ist?! Ach ja, endlich wieder Freitag... 🙄

22

Theoretisch hat Dein Kind ein Recht zu wissen von wem es abstammt. (Muss aber jetzt auch nicht jedes Detail kennen) Nach der Geburt könnt ihr ja nen Test machen. Eventuell könnt ihr von vorne herein ein paar Kandidaten mittels Blutgruppe ausschließlich. Könnte billiger werde. Ich weiss auch nicht ob die Herren da unbedingt mitmachen wollen. Haben wahrscheinlich Angst vor Unterhaltsansprüche.
Vielleicht sollte sich dein Mann auch mal untersuchen lassen, da könnte ja wieder was zusammen gewachsen sein. Kommt ja immer wieder mal vor.
Nebenbei kann man so ne Sterilisation auch rückgängig machen ( klappt nicht immer). Falls ihr irgendwann ein Zweites wollt.
Ansonsten wünsche ich Dir alles Gute.
Viele Grüße

26

Hallo.

Über die HIV Sache und diverse andere Dinge ist sicher schon genug gesagt und geschrieben worden. Das lasse ich jetzt mal bleiben. Das Kind ist in den Brunnen gefallen, eine "was wäre wenn?" Situation im Nachhinein zu diskutieren, hat wenig Sinn. Gott sei Dank hast du dich nicht angesteckt und dein Mann akzeptiert dein Baby trotzdem er nicht der biologische Vater ist Im Prinzip hat er recht. Es war quasi Samenspende nur für dich sicherlih so ... nennen wir es entspannter, als am Gynstuhl mit irgendwelchen Instrumenten befruchtet zu werden.
Ebenfalls ist es euer Leben. Wenn ihr so einen Lebenstil wollt und für euer Sexualleben braucht, dann werde ich das so hinnehmen und tolerieren. Schließlich praktizieren sicher genügend Menschen solche Dinge. Denn nur durch Nachfrage entsteht ein Angebot.

Mich mehr belasten würde gerade nicht die Frage, wer ist der Vater sondern den Vertrauensbruch deines Mannes. Die Vasektomie verschweigen ist schlimmer als jede Orgie, die ihr gemeinsam habt. Schließlich hat der Mensch, den du am meisten liebst und vertraust, dich belogen.
Sicher wird er es aus Angst getan haben, dass du gehst. Aber stell dir mal die Alternative vor? Wenn es jetzt so nicht geklappt hätte, hättest du trotzdem an deinem Kinderwunsch festgehalten. Und Jahre vergehen bis dein Mann mit der Wahrheit rausgerückt wäre dass es gar ned klappen kann? Ich hätte ihn dann gehasst. Die besten Jahre sind womöglich dann vorbei und du wärst unglücklich geblieben? Er hätte dir bewusst und willentlich deine Möglichkeit genommen, Mutter zu sein. Das fände ich sehr egoistisch von ihm. Sowas hätte langfristig eurer Beziehung mehr geschadet als jegliches Gangbang mit Fremden.
Finde ich fast schon schlimmer, als wenn Frau ihrem Partner ein Kind unterjubelt.

Ich hoffe, dass euer Leben trotz der Sache eine gute Wendung hat. Und ihr euer kleines Baby dann wirklich genießen könnt. Egal mit wem es genetisch zusammenpasst.

lg lene

27

Nicht nur die verschwiegen Vasektomie, sondern auch der Teil, bei dem er auf die Kondome achten sollte und das nicht getan hat.

Egal, was ich von der Vereinbarung halte und egal wie sehr ich darüber verwundert bin, dass anscheinend mehrere Herren kein Interesse daran hatten sich selbst zu schützen, ist auch das ein Vertrauensbruch des Ehemanns gegenüber seiner Ehefrau.

28

Klar belastet mich das aber ich liebe ihn halt. Und jetzt bin ich ja schwanger und allein erziehende will ich nicht sein. Hab auch kein Geld dafür
Hätte es nicht geklappt und er hätte irgendwann die Wahrheit gesagt wäre ich wohl gegangen. Habe ja noch 15-20 Jahre Zeit für Kinder.
Wegen einem 2.3.4. Kind muss ich gucken wie das dann klappen soll. Wollt immer viele Kinder und früh Kinder

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen