"Dafür" entschieden aber mit Bauchweh...

Hallo,
nachdem mein Mann und ich uns vom ersten Schock erholt haben haben wir uns nun gegen eine Abtreibung entschieden. D h. ich habe letztendlich meinen Mann entscheiden lassen da ich das Kind ohne seine Zustimmung nicht hätte bekommen wollen.
Er hat zwar zugestimmt, aber nur, weil er ethisch nicht mit einer AT. klar kommen würde. Wir haben auch keinen Sex mehr miteinander da er meint er sei vorerst noch " traumatisiert". Das sind doch keine guten Voraussetzungen?! Wir haben schon 1 gemeinsames Kind und 2 vorherige von mir. Wir hatten seit einiger Zeit Verständigungsprobleme obwohl wir immer dachten, dass wir so perfekt zueinander passen. Und nun hab ich das Gefühl als wär da eine Riesenkluft zwischen uns, die wir nicht überquert kriegen. Aber abtreiben ohne sein Wissen wäre ja auch gemein, oder? Ach ich weiss gar nix mehr, ich fühle mich nur noch traurig und verzweifelt.
Danke fürs zuhören.

1

Ich finde das ist eine schwere Entscheidung , die ihr beide gut Bedenken und entscheiden sollt!

So wie es sich anhört, wird dein Mann kein Verständnis für dich haben wenn du es alleine entscheidest und abtreibst!

Lass ihn mitentscheiden bevor du allein mit drei Kindern da stehst!

Wünsch dir alles Gute

2

Ich denke das war erstmal ein Shock für ihn. Gib ihm und auch dir Zeit das zu verarbeiten und sich drauf einzustellen. Arbeitet an den Verständigungsproblemen. Wenn ihr gut zueinander passt, habt ihr eine wunderbare Grundlage. Und ich denke, wenn er soweit ist und der bauch anfängt zu wachsen, wird er sich sicher auch darauf freuen.

Ihr schafft das ganz sicher.

Alles liebe. Cory

3

Hi,

ich denke das mit deinem Mann wird sich wieder legen. Meiner war am Anfang auch geschockt. Männer haben zwar nicht die Hormonschwankungen, aber Verarbeiten müssen Sie das ganze ja auch. Und da ist halt jeder anders.

Eine heimliche Abtreibung ist ein gewaltiger Vertrauensbruch, an dem eine Beziehung definitiv zerbrechen kann. Und die Kluft zwischen euch, würde vermutlich sehr groß werden.

Du hast schon drei Kinder, es kommt das vierte. Das kriegt ihr auch noch hin. Ganz, ganz sicher.

Dass erstmal ein bisschen Zeit verstreichen, vielleicht auch ein paar Wochen. Aber ich denke das wird wieder..Wenn die ersten Bewegungen da sind und der Bauch zunehmend wächst, Word die Freude umso größer.

Alles Gute für euch!!!

4

Hallo,
ich finde, dass ihr sogar recht gute Voraussetzungen habt. Wegen Kommunikationsproblemen ist eine Beziehung nicht wertlos. Und das Kind ist ja nicht die Ursache. Für euch macht es die Situation nur unübersichtlicher.

Abtreiben ohne seine Zustimmung finde ich ganz schlimm. Arbeitet an euer Beziehung, dann rückt alles wieder an die rechte Stelle.
Alles Gute!

Anja

5

Ich freue mich,daß ihr euch für das Kind entschieden habt.

Eine Abtreibung,ob heimlich oder nicht würde aber meiner Meinung nach auch das ganze nicht ungeschehen machen...und alles wäre wie vorher....ganz im Gegenteil ..eher zum wegwerfen oder sowas in der Art.

Lass ihm Zeit...und dir....

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen,daß solch ein schwangerschaftskonflikt enorm kräftezehrend und extrem nervenaufreibend ist....vielleicht müsst ihr jetzt einfach mal zur Ruhe kommen.

Er hat sich für das Kind entschieden..das ist doch sehr schön!

Auch er wurde vor die Entscheidung gestellt..und das zermürbt.

In solch einer Situation wäre mir glaube ich auch nicht nach Sex.

Also ....einfach mal erholen von dem stress:-)

Lieben Gruß

6

Hallo Surprise,

auch wenn du noch Bauchschmerzen hast, mag ich dir trotzdem ganz vorsichtig zu eurem Nachwuchs gratulieren!

Ich glaube, es ist normal, dass du jetzt gerade sehr empfindlich bist. Du bist schwanger, obwohl ihr es nicht geplant habt, ihr habt euch dafür entschieden aus letztendlich ethischen Gründen, aber richtig begeistert könnt ihr logischerweise nach der kurzen Zeit noch nicht sein, und ihr habt seit einiger Zeit nicht mehr eine rosarote Brille auf, was eure Beziehung angeht, sondern merkt, dass auch euch miteinander nicht alles selbstverständlich in den Schoß fällt ... das sind eine Menge Dinge, die in dir und in deinem Mann rumoren, und die ihr jeder für sich allein und dann natürlich auch gemeinsam auf Reihe kriegen müsst. Lass dir, lasst euch Zeit dafür. Bleibt miteinander im Gespräch, aber ohne Druck. Wenn du jetzt hinter dem Rücken deines Mannes etwas tust, von dem du weißt, dass es nicht seine Zustimmung findet, könntest du alles zerstören.

Ich finde es toll, dass ihr euch für das Kind entschieden habt, und drücke euch die Daumen, dass ihr in den nächsten Wochen und Monaten auch wieder die von dir gefühlte Kluft zueinander überbrücken könnt und euren Nachwuchs von Herzen bei euch willkommen heißen könnt. Ich finde nicht, dass ihr schlechte Voraussetzungen habt. Wenn dein Mann ein eher sensibler Typ ist, finde ich es völlig verständlich, dass ihm nicht unbedingt gleich nach Sex zumute ist (genauso verständlich, wie ich es aber auch finde, wenn man gerade in so einer schwierigen Situation die Nähe des anderen sucht ... es sind halt bloß zwei verschiedene Arten, mit der eigenen Unsicherheit und mit Stress umzugehen).

Alles Gute für euch sechs, #liebdrueck

Eulichen

7

Aber warum lässt du ihn entscheiden und nicht ihr zusammen #kratz ?

Dein post hört sich nämlich so an als ob du zweifel an der Entscheidung hast.

Vllt. Irre ich mich auch? ..

#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen