HILFE!!! Ehekrise! Affäre verziehen..Mann will kein kind (mehr) ... ich bin Schwanger!!!

Ich bin verzweifelt!

Ich bin mit meinem Mann in 7 Jahren Ehe durch viele Höhen und Tiefen gegangen!

Wir haben einen Sohn (5) und 2014 den kleinen Bruder am Plötzlichen Kindstot verloren!

Wir versuchten vergeblich am kiwu zuarbeiten!
Anfang des Jahres dann nen frühabort!

Das zerte alles so an den Nerven und wir stritten nur noch... dann kam die "Trennung"... ich hab jemand kennengelernt, wollte aber meinen Mann zurück!

Er natürlich total gekränkt über meinen Fehltritt und hat mir klar gemacht das er keine weiteren Kinder mehr möchte! Zumal die sache noch nicht lange her ist, und somit unsere zweite Chance keine noch nicht standfest ist! (eheberatung läuft)

Doch wie es kommen muss... ich bin schwanger!!!
Ich freu mich und hab Panik!

DAS KIND IST DEFINITIV VON MEIN EM MANN!

ER WILL KEIN KIND... ZWEIFELT ALLES AN, OB ES VON IHM IST ODER DAS ICH ES IHM UNTER SCHIEBEN WILL...

ICH TRAU MICH GARNICHT ES IHM HEUTE ABEND ZU ERZÄHLEN DAS ES SO IST!

Wie jetzt - hast Du Angst, ihm von der Schwangerschaft zu erzählen, oder weiß er es schon und zweifelt die Vaterschaft an?

Ich würde sagen, krieg das Kind (was anderes würdest Du nach Deinen Verlusten wohl eh nicht verkraften?) und macht dann einen Vaterschaftstest, um seine nachvollziehbaren Zweifel auszuräumen.

Alles Gute!

Hallo Minimy,

spontan kam mir der Gedanke, wann denn euer nächster Eheberatungstermin ist, falls das nicht zu lange hin ist, ob du es ihm dort erzählst, oder zumindest kurz vorher (wäre vermutlich fairer ihm gegenüber), damit ihr darüber dort gleich sprechen könnt?

Oder magst du ihm einen Brief schreiben? Dann kann er vielleicht mit mehr Zeit besser darauf reagieren?

Ich kann mir vorstellen, wie du dich freust und gleichzeitig Angst hast ... du hättest sicher gerne noch ein Kind, nach all den schlechten Erfahrungen? Nicht so einfach, wenn er gar keins will und du befürchtest, er glaubt dir nicht, dass es von ihm ist. Aber jetzt ist das Kind nun mal da - meinst du nicht, dass er dir doch glauben kann und es annehmen kann? Es wäre ja widersinnig, euer Kind abzutreiben, das ihr euch zu einem früheren Zeitpunkt sogar beide gewünscht habt ...

Ich drück dir die Daumen, dass es gut wird und dass durch dieses Kind nicht die Chance des Neuanfangs gleich wieder in Frage gestellt wird, sondern es so völlig ungeplant doch zum Wunschkind werden kann.

Liebe Grüße, Eulichen

Hallo liebe minimy,
da hast du ja echt schon einiges durch mit deinen jungen jahren (vorausgesetzt 89 ist dein geburtsjahr). es tut mir sehr leid dass ihr euren 2. Sohn so früh und tragisch verloren habt.
ich kann dich und deine ängste verstehen und ich glaube dass auch dein mann eine heidenangst hat.
zum einen dass das kind womöglich auch stirbt oder dass es eure beziehung belastet.
vielleicht wird er aber auch mit voranschreiten der schwangerschaft wieder (vor)freude empinden kann.
er wird doch bestimmt auch ausrechnen können wann ihr sex hattet und wann der termin sein würde.
die idee es ihm bei der beratung zu sagen (schrieb eulichen schon) finde ich ganz gut je nachdem wann das ist.
ansonsten denke ich wirst du es auch so schaffen.
das baby könnte euch vielleicht wirklich wieder mehr zusammenbringen und den schmerz lindern.
ich wünsche dir auf jedenfall alles gute und ganz viel kraft.
lg

Liebe Minimy,

ja, deine Zeilen klingen verzweifelt und ratlos, doch hast du hier mutig geschrieben, scheinst eine „Kämpferin“ zu sein und suchst auch nach einer guten Lösung für eure Lebenssituation. #pro
Sieben schwere Jahre habt ihr als Paar durchgestanden, mit allen Höhen und Tiefen, habt vermutlich auch sehr um eure Ehe, um eure Familie gekämpft, das stell ich mir so vor. Dann kam der Schmerz um euer Kind dazu, der sicher alles andere noch überdeckt hat....

Wie schwer dieser Verlust für euch beide war und vermutlich noch ist, kann sicher niemand, der es nicht selbst erlebt hat, nachempfinden, und mir tut es von ganzem Herzen leid. #stern
Kann es sein, dass aus diesem bitteren Lebensgefühl heraus, dir dieser Fehltritt passiert ist? Zum Glück hast du selbst schnell gespürt, wo dein Platz ist. Und du möchtest so sehr deinen Mann zurückgewinnen. Habe ich das richtig verstanden? Konntest du ihm denn ganz ehrlich sagen, was du empfindest, und wie verzweifelt du bist?

Wie wertvoll, dass ihr beide an dieser Lebensherausforderung arbeitet und in eure Beziehung investiert. Sogar eine Eheberatung habt ihr zu Hilfe genommen.#liebdrueck Das heißt doch dann, dass auch dein Mann um eure Ehe bemüht ist, dich zurückhaben möchte, und dass ihm viel an dir gelegen ist? Wie siehst du es?
Und jetzt bist du schwanger, einfach so, nach all dem „Kiwu-Bemühen“ und weißt auch, dass dein Mann der Papa ist.#herzlich Und du freust dich sehr über dein kleines Wunder, wenn da nur diese Angst nicht wäre....die sitzt dir verständlicherweise noch im Nacken.

Hast du es denn gestern geschafft, mit deinem Mann ganz ehrlich drüber zu reden? Vermutet hattet ihr es ja schon, oder? Daher deine Befürchtung....
Wie hat er es denn aufgenommen? Konnte er vielleicht doch den Gedanken an euer gemeinsames Kind zulassen?
Vielleicht wird dir´s ein bisschen leichter, wenn du hier wieder erzählst.....

Viel Kraft und Zuversicht wünsch ich dir, und komm heut gut durch den Tag.#blume
LG Charlene

Hallo, danke für eure antworten! wir waren gestern noch bei einem Freund gewesen und sehr spät zuhause! Ich möchtes es Ihm heute abend nach der Arbeit erzählen!

Ich habe die Vermutung vorgestern ausgesprochen... und da hat er halt sehr ungehalten reagiert was ich denke aber teils mit dem schock zusammen gehangen hat!

Gestern hat er sich sehr ruhig und teilweise anhänglich verhalten! Ich denke mal er verdaut diese Vermutung noch! Nur auf welches Resultat er letztendlich hofft weiss ich leider nichat!

Das er zweifel an der VaterSchaft haben könnte versteh ich natürlich voll und gAnz. .. :(
Ich bereue es so sehr was ich getan habe!

Hallo du, :-D
ja, das glaubs ich dir und ich spür auch, wie leid es dir tut, wenn ich deine Zeilen lese.

Wenn du bei deinem Mann schon mal eine Andeutung gemacht hast, dann wird es ihm vielleicht heut ein bisschen helfen und ihn nicht umhauen. Und wenn er gestern sogar ein wenig anhänglich war, dann spürt er vermutlich, dass dir trotz allem ganz VIEL an ihm liegt.

Vielleicht hilft es dir, wenn du dich ein wenig auf eine „Überreaktion“ einstellst und es ihm heut halt zugestehst? Wie ist er denn sonst so....eher ruhig und gelassen oder doch eher aufbrausend?
Wäre es denn für dich ein Gedanke, ihm einen pränatalen Vaterschaftstest vorzuschlagen? Vielleicht würde es ihm helfen?
Mensch da denk ich heut ganz fest an dich, drück dir die Daumen, dass es gut läuft. #liebdrueck
Alles Liebe und bleib zuversichtlich, ja!
LG Charlene
Warst du denn auch schon bei deinem FA und weißt in welcher Woche du bist?

weitere 2 Kommentare laden

Danke für eure Lieben worte!!

Ich habe es Ihm gesagt! Und trotz vor Vermutung hat es ihm den Boden weg gerissen!
Die ersten Worte waren "Nein, Nein, Nein! das ist nicht war!" Er War so geschockt das er im Bad verschwunden ist und sich übergeben musste! :(

er sagte das ich auf ihn nicht zählen kann..
Es sei nicht sein kind! Selbst wenn es ein blöder test doch bestätigen würden, würde das Dorf und alle anderen was anderes denken!

Er sprach von Trennung!

Und betitelte mich mit unterschiedlichen Wörter :(

Ich habe ihm etwas zeit gegeben und bin wieder zu ihm hin! Er hatte Tränen in den Augen und meinte immer noch er wolle kein kind!

Wir haben über behalten und Abtr... gesprochen!

Bzw es in den Raum gestellt!

ABER EINS AN SEINER REAKTION VERSTEH ICH NICHT!

ICH habe mich auf der Couch auf sein Schoß gesetzt und den kopf in seiner Brust vergraben und War am weinen... er hat mich nicht weggeschickt wie er es sonst macht wenn wir streiten!

Dann sagte er "als mensch würde er mir raten mein Kind zu bekommen und soll dann mein Leben wieder in den griff bekommen!"

...

Liebe Minimy,

das war ziemlich aufwühlend für euch beide!

Aber trotz allem sehe ich doch einen kleinen Lichtblick darin. Wenn er dir "als Mensch" sagen würde, du sollst das Kind bekommen, dann heißt das, dass er wirklich nur über Abtreibung nachdenkt, weil er Angst vor dem Gerede der Leute hat. Eigentlich fühlt er vielleicht doch wie du, dass es ein Kind ist, was man nicht einfach wegmachen kann?

Zumal die Leute ohnehin reden, oder? Soll euer Kind nicht leben dürfen, weil "die Leute" sonst immer wieder einen Grund haben, über euch zu lästern? Wenn du ihm noch ein wenig Zeit lässt, könnt ihr vielleicht erneut in Ruhe sprechen. Ich glaube, er wird die Situation irgendwann auch wieder aus vollem Herzen "als Mensch" betrachten können, und dann könnt ihr sehen, wie es gehen kann. Vielleicht in der Eheberatung?

Einen guten Tag wünsche ich dir, mit Lichtblicken, die dich hoffen lassen können!

#liebdrueck Eulichen

ja! Am Mittwoch habe ich meinen ersten arzt Termin! (Da wollt ich mir vom Arzt was geben lassen wann die Zeugung ungefähr war, weil auf mein reden hört er im Moment nicht)

Und Donnerstag haben wir den nächsten Termin in der eheberatung!
Bis dahin lass ich es ruhen! Es sei er spricht es von sich an!

Ich denke das er sich auch erst mal damit auseinander setzen muss und ich lass ihm die zeit Alles für sich zu verarbeiten! Hoffe jedoch das er nicht auf zugroßen Abstand zu mir geht!
unser Kuh-Dorf ist leider sehr klein und freut sich über jeden neuen klatsch den es bekommt!

Und mein Mann steht leider durch seine Arbeit in der Öffentlichkeit, und ihm ist das was die Leute denken teils wichtiger als das was er will! So war er aber schon immer! Dadurch hab ich es etwas schwerer ihn davon zu überzeugen!

Ab jetzt kann ich nur abwarten! :/ und schauen was passiert!

Hallo Minimy,

wie geht es Dir und Deinem Mann denn mittlerweile? Hat er sich beruhigt und konnet ihr nochmal reden?

Liebe Grüße

Hallo.
Reden wäre etwas übertrieben.. er hat die Woche die schwangerschaft eher ignoriert. Und verhält sich mal so uns mal so! Wirklich schlau werde ich aus seinem Verhalten leider nicht!
arzt hat die schwangerschaft heute bestätigt 5ssw .. ich hab eine Bescheinigung über die ss bekommen wo drin steht das die Befruchtung an Xx ugefähr stattgefunden haben müsste... da wir beide arbeiten hab ich ihn heute noch nicht wirklich gesehen!

Morgen nachmittag hoff ich das die eheberatung ihm da etwas auf die Sprünge helfen kann, mir zu glauben fällt ihm gerade schwer...

ich drück dir ganz fest die Daumen!! Hoffentlich beruhigt er sich schnell, so dass du dich auch über das kleine Baby freuen kannst!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen