nmt-2 und megahibbelig

Hallo

Ich muss das mal loswerden...
Ich habe ja schon erzählt, wie sehr ich mir ein drittes kind wünsche und dass unsere Verhütung nicht ganz konsequent ist und prinzipiell die familienplanung abgeschlossen ist.

Nun... erst ein mal: ich bin vernünftig geblieben und habe nicht an den kondomen herumgepfuscht, oder meinen mann angelogen.
Die hochfruchtbaren Tage haben wir sogar ganz ausgelassen. Hatten diesen monat generell wenig sex.
Es gab ein Mal an zt 8 und ein mal an zt 10 in der fruchtbaren zeit. Eisprung war an zt 16.
An zt 10 haben wir mit CI verhütet.

Seit ES+7 habe ich mit recht starken unterbauchschmerzen zu tun. Seit ES+9 mit einer sehr lästigen Übelkeit. Gestern und heute besonders schlimm...

Ich komme nicht mehr von dem Gedanken los, ich könnte schwanger sein. Das macht mich so fertig und klar höre ich gaaaaanz aufmerksam in meinen Körper hinein und es wird dadurch schlimmer :-(
Darüber, was ist, wenn ich schwanger bin, mag ich noch gar nicht nachdenken...

Es ist doch total unwahrscheinlich 6tage vor dem eisprung mit CI schwanger zu werden! Das WEISS ich doch!
Ich hatte zum Eisprung ne scheideninfektion, die ich mit vagisan und kaliumpermanganat behandelt habe. Meine FÄ hat bis Montag Urlaub und ich dachte, dass ich wegen so ner lapallie nicht zur vertretung gehen muss (ist ja auch nicht meine Lieblingsbeschäftigung zum FA zu gehen...).
Das vagisan hat ja schnell geholfen. Jucken und schmerzen waren ruckzuck weg.

Ich hatte auch mitten im zyklus schmierbluten (zyluskurve sonst unauffällig). Vermutlich spielen nur meine dummen hormone verrückt und daher schmerzen und Übelkeit (und diverse andere "Anzeichen")

Ich bin sehr wahrscheinlich nicht schwanger, aber mein Hinterkopf hört nicht auf mit hibbeln und ... ja... HOFFEN.
Jetzt muss ich noch 2tage durchhalten... hoffe ich. Habe es jetzt schon mehrfach gehabt, dass meine periode trotz nicht bestehender schwangerschaft bis zu drei Tage auf sich warten ließ. Temperatur in tieflage, schmierbluten, aber keine periode.

Dieser wunsch nach dem dritten Kind wird richtig körperlich. Gar nicht schön. :-(

LG
Flusenkopp

1

Hi Du!

Ich hab Dir auch beim letzten Mal geschrieben und zwischendurch immer wieder geschaut, ob Du wieder was geschrieben hast. Mich interessiert es wirklich, wie es Dir geht.

Es ist ja sehr fies, dass Dein Körper Dir da so Streiche spielt. Das macht das ganze Thema nicht einfacher. Natürlich kann man grds von CI schwanger werden und natürlich leben Spermien auch mal 6 Tage in einem, aber die Wahrscheinlichkeit ist wirklich minimal. Eher reagiert Dein Körper noch auf die Infektion, den Wetterwechsel, hat einen kleinen Magen- Darm- Infekt..
Aber das weißt Du ja auch. Trotzdem ist der Restfunke an Hoffnung schön. Ich persönlich mag dieses Hibbeln ja, genieße das und kann ganz gut damit umgehen, wenn die Mens kommt. Wie geht es Dir denn damit?? Fällst Du in ein großes Loch??

Wie geht es Dir denn sonst? Was macht deine berufliche Situation?
Hast Du Dir etwas Gutes tun können zwischendurch?
Ich lag gestern mit Gesichtsmaske in einer Anti Stress Badewanne. Das war schön.;)

Liebe Grüße und viel Kraft für die nächsten Tage!!

3

Hallo
Danke für deine lieben Worte!
Es ist ja so, wenn ich schwanger bin, muss ich abtreiben. Deswegen wäre ich ganz froh, wenn die Periode kommt.
Im Hinterkopf hat sich aber festgesetzt, dass sich doch alles zum Guten fügt und deswegen werde ich auch enttäuscht sein.
Mensch... ich finde es so doof, dass man beide Gefühle auf einmal fühlen kann. Wäre schön, wenn nur eins da wäre...

Ich arbeite übernächste woche zur Probe. Es ist zum ersten mal eine stelle, die meiner Qualifikation entspricht. Ich habe sonst immer aushilsjobs gemacht. Vermutlich liegt es an meiner angst vor der Herausforderung, dass ich mir ne Schwangerschaft einbilde. Ich will mich entziehen, bevor es richtig anfängt...

Blödes wirres gefühlsleben! Man könnte meinen, ich sei 15 und nicht 30 #aerger

Liebe Grüße
Flusenkopp

4

Wieso musst Du abtreiben wenn Du schwanger bist?

weitere Kommentare laden
2

Wieso schreibst du in "ungeplant schwanger"?? Du arbeitest doch darauf hin!

L

6

Du wirst ziemlich sicher nicht glücklich werden mit deinem CI!

Mein Mann und ich haben CI über 2 Jahre praktiziert bei aktivem GEMEINSAMEN Kinderwunsch. Allerdings hieß es bis Februar, dass ich keine Kinder mehr bekommen sollte wegen einer Vorerkrankung, die gefährlich werden könnte in der SS. Ich war ständig enttäuscht, dass es nicht einfach "ungeplant" passiert ist. Dabei wünschten wir es uns so sehr. Als wir dann aktiv durchzogen, war ich nach 15 Tagen schwanger. Ging bei der ersten Maus damals auch rasend schnell. Wenn Mann sich mit den Regeln auskennt, gibt es natürlich noch ein Restrisiko einer SS, das ist dann aber nicht mehr so riesig. Googel mal einfach danach.

Gestehe dir ein, dass du Kinderwunsch hast. Da ist nichts ungeplant, sondern drauf angelegt. Bei Aussagen wie mit der Abtreibung bete ich zu Gott, dass dein Partner weiß wie man CI machen sollte und du nicht schwanger wirst. Das klingt total unverantwortlich, wenn man es hofft und sogar zeitweilig über das Manipulieren des Kondoms nachgedacht hat.

Rede mit deinem Partner. Entweder ihr wollt beide Nachwuchs oder du musst entscheiden, ob ihr auch ohne SS zusammen bleiben könnt. Sonst suche dir einen Partner, der deine Pläne teilt.

Und ganz wichtig. Ich würde mit meiner FÄ reden und evt psychologische Hilfe hinzuzuziehen. Dann siehst du bestimmt auch wieder klarer. Denn von Monat zu Monat wird es schwieriger für dich mit der ausbleibenden SS. Und wenn du gewollt und gehofft schwanger wirst, dein Partner aber wirklich nicht will, werden deine Probleme sicherlich nicht kleiner.

Liebe Grüße

11

Ich stimme dir da zu. Ich bin mit der Situation im moment gar nicht glücklich. So lange mein Mann den CI praktiziert (ich habe ihm gesagt, dass ci unsicher ist und unsere schwangerschaftswahrscheinlichkeit verachtfacht (von ca.0, 5% auf ca. 4%)) werde ich nichts dagegen tun.
Ich kann dafür sorgen, dass wir die hochfruchtbaren tage auslassen. Nach einer studie von freundl et al. (1997) liegt die schwangerschaftswahrscheinlichkeit bei ungeschützten sex in den fruchtbaren tagen -die hochfruchtbaren tage um den eisprungherum ausgenommen - bei ca. 12%.
Ich weiß nicht, wie man beides zusammenrechnet, aber ci an den wenig fruchtbaren Tagen dürfte recht sicher sein.
Und ich muss auch sagen: ich wünsche mir so sehr einen "Unfall",ob ich wirklich abtreiben würde, ist fraglich.

Wir verhüten seit insgesamt 6 jahren mit ci und es ist nie was passiert. Zwischendrin gab es 3 geplante Schwangerschaften und da klappte es zwei mal auf anhieb.

9

Wie kann man denn bewusst den CI mit seinem Partner ausüben, wenn man weiß, man würde daraufhin dann abtreiben?

Das finde ich echt heftig. Dir ist auch schon bewusst, dass so eine Abtreibung kein Kinderspiel ist und locker mal 500€ kostet oder? Das klingt für mich definitiv nach 15 Jahren anstatt 30.

Und du möchtest gerne ein weiteres Kind, aber würdest für deinen Partner abtreiben?

Irgendwas ist doch faul an der Sache. Rede mit deinem Partner, was passiert, wenn ein CI zu einer SS führen sollte.
Wenn das mit der Abtreibung so sein sollte, dann überlegt euch bitte eine sichere Verhütungsmethode :/!!! :-(

12

Ja. Wenn man das so liest klingt das wie 15. Da hast du recht.
Hier spielt vernunft eine eher untergeordnete rolle...
Nein. "Für meinen partner" würde ich nicht abtreiben. Es wäre schlicht dämlich noch mal, oder besser gesagt: in den nächsten 12 Monaten, schwanger zu werden. Ich hab 2 kinder und 3 Fehlgeburten hinter mir. So einfach treibe ich nicht ab.

Top Diskussionen anzeigen