Ungeplantes Kind bekommen und nun total unglücklich

Hallo,

Ich habe vor 6 wochen mein ungeplantes Kind bekommen, und bin total überfordert und unglücklich am liebsten würde ich die Zeit zurück drehen.

So ich fang mal von vorne an ich habe vor 4 jahren meine erste tochter bekommen 2013 kam unsere 2te Tochter ich wurde dann 8 monate nach ihrer Geburt eben wieder schwanger kondom geplatzt.

Ich habe damals lang hin und her überlegt was machen wir jetzt abbruch ja oder nein und meine Eltern haben mir damals auch gut zugeredet ich schaffe es mit 2 jetzt schon super und dann schaffe ich das 3te auch

Ich habe trotzdem die ganze Schwangerschaft überlegt unser baby nach der Geburt zur Adoption freizugeben weil ich eben immer angst hatte das ich überfordert sein werde und eigentlich noch nicht bereit für ein weiteres Kind sein werde.

So vor 6 wochen kam unser kleines Würmchen dann auf die Welt per Kaiserschnitt, ich bin 24 Stunden nach dem Kaiserschnitt wieder nachhause weil ich nur noch nachhause wollte da ich 3 tage nach der Op mich wieder um alle 3 Kinder alleine kümmern musste.

Nun habe ich das gefühl mir fehlen die muttergefühl für den kleinen Spatz:-(Stillen klappt nicht weil mir einfach die zeit fehlt, meine kleine tochter ist ein sonnenschein und freut sie über ihr geschwistercherchen.

Aber ich habe so probleme mit meiner großen tochter sie fordert den ganzen tag aufmerksamkeit und stachelt immer die kleine mit an so das ich und mein mann nach kurzer zeit echt am durch drehen sind:-[:-(

Ich bin total verzweifelt und mach mir schon selbst vorwürfe das ich eine schlechte mutter bin#heul

3

Ob geplant oder ungeplant, ich kann mir nicht vorstellen, dass es IRGENDEINER Mutter gut gehen kann, die 24 h nach dem KS nach Hause geht und sich nach drei Tagen allein um drei Kinder kümmern muß!!! #schock#zitter

Hol Dir Hilfe! Die Muttergefühle werden noch kommen, aber momentan KANNST Du doch gar keine Energie dafür haben, und fürs Stillen auch nicht.

Kontaktier Deine Hebamme, mach dem Kindsvater Beine, aktivier Deine Familie / Dein Umfeld, ruf beim Jugendamt an ... das IST einfach zu viel, was Du im Moment leisten mußt!

Alles Gute!

1

Hallo,
hole Dir HILFE!!!! Wenn Du keine Bekannten hast dann gibt es bestimmt eine Einrichtung in der Nähe die helfen kann.

Schau mal hier.
http://www.wellcome-online.de/was_wir_tun/hilfe_nach_der_geburt/standorte/index.html

Oder wende Dich an dien Hebamme... die kennt bestimmt jemanden.
Ich hoffe es wird bald alles gut.
#blume#sonne#blume
Viele Liebe Grüße

2

Hallo und erst einmal herzlichen Glückwunsch#herzlich

ich finde, deine Gefühle hören sich sehr normal an und haben nichts damit zu tun, dass es ein ungeplantes Kind war. Nach einer Geburt muss sich doch erst einmal alles finden.

Meine Kinder waren zwar alle geplant, in sehr kurzem Abstand, aber auch ich hatte in erster Zeit mit drittem Kind sehr oft keine Lust, morgens aufzustehen weil alles soo anstrengend war.

Das wird sich geben und die Zeit wird kommen, da wirst du überglücklich sein!!!

Alles Gute#herzlich

4

Hallo

Ich gebe anyca absolut recht.

Schalt mal einen Gang hinunter.

Lebe im Moment für die Kinder, alles andere stell hinten an, das hat alles noch ein paar Wochen Zeit!

Drei Kinder sind nie ein Klacks. Sie fordern alle wie verrückt deine Aufmerksamkeit.

Adoption...dein Spatz ist 6 Wochen jung, da ist der Himmel nicht voller Geigen, das ist normal, von einem Familienalltag bist du noch entfernt. Jeder muss seine neue Rolle in eurer Familie erst ausprobieren und finden.

Wenn das stillen nicht klappt, gib die Flasche und setz dich da nicht noch zusätzlich unter Druck, dein Baby wird es verkraften.

Viele Mütter verlieben sich nicht gleich unsterblich in ihr Neugeborenes, eure Liebe wird wachsen.
Versuche nicht immer an die Nachteile mit dem dritten Kind zu denken, treib dich im Internet mal auf Seiten von Großfamilien herum #pro vielleicht machen dir die Geschichten Mut!

Was ist mit deinem Partner?

MfG

5

Mein Mann unterstützt mich am Wochende soweit es geht mal essen war machen oder Flasche geben oder die kleine Maus mal wickeln aber den Rest erledige ich.
Egal ob Termine oder Haushalt

Mein Mann geht um 6:30 und könnt gegen 19-20 Uhr wieder Nachts entlastet er mich garnicht.

Ich hab eher das Gefühl wenn sich nicht ändert habe ich bald einen Brun out

7

Lass dir bitte wenigstens eine haushaltshilfe verschreiben. Das nimmt dir den Druck den Haushalt noch Tip top führen zu müssen.

Könnte dein Mann dich nicht etwas mehr unterstützen, zumindest ein paar Tage damit du durchatmen kannst?

6

"So vor 6 wochen kam unser kleines Würmchen dann auf die Welt per Kaiserschnitt, ich bin 24 Stunden nach dem Kaiserschnitt wieder nachhause"

Ehrlich? Das finde ich krass. Nach meinem Kaiserschnitt, als die PDA noch gewirkt hat, wollte ich am liebsten gleich aufstehen um zu duschen. Da meinte meine Hebamme: Nein, morgen! Von wegen! Als die PDA nachließ hatte ich große Schmerzen. Ich konnte mich weder aufrichten, geschweige denn aufstehen. Ich bin 24 Stunden nur gelegen. Am nächsten Tag konnte ich dann mit Müh und Not aufstehen.

Ich finde es wirklich heftig, dass du nach 24h nach Hause gegangen bist. Sehr schade ist auch, dass du schon 3 Tage nach dieser Operation (!) alleine für die Kinder Sorgen musst. Das geht einfach nicht.Hast du denn niemand, der dir unter die Arme greift? Klar hängt der Himmel nicht voller Geigen, wenn man frisch operiert im Wochenbett liegt und neben einem Säugling noch weitere 2 Kinder zu versorgen hat...

Grüße
Luka

8

Mein Mann kann mich nicht mehr unterstüzen er ist eben unter der woche in der Arbeit und am wochende kümmert er sich eben um die paar sachen und den rest mach ich

Meinen mann ist egal ob die kinder noch sauberes zum anziehen haben oder ob die Wohnung sauber ist er sitzt zu 95% am Wochende auf dem Sofa:-(

9

Ehrlich gesagt, in Deiner Situation wäre es auch mir als Mutter egal, ob die Wohnung sauber ist. Du hast Dich viel zu wenig geschont nach dem KS!

Laß Deine Hebi mal mit Deinem Mann Tacheles reden, wenn Du es nicht kannst - das geht so nicht, er muß jetzt auch am Wochenende und nach Feierabend SEINEN ANTEIL machen zuhause!

Da ist ja wohl eher der Mann das Problem als das Kind ...

weitere Kommentare laden
10

Ich finde es echt heftig, dass man dich so allein gelassen hat. Was ist verdammt nochma mit deinem Mann? Wie kann er es verantworten, dass du 24 Stunden nach einem Kaiserschnitt nach Hause gehst und dich nach drei Tagen ganz alleine um drei Kinder kümmern musst.

Warum hat sich niemand im Vorfeld um deine und die Betreuung der Kinder gekümmert? Da kannst du ja richtiggehend einen gesundheitlichen Schaden davon tragen.

Such dir bitte Hilfe! Haushaltshilfe. Verwandte. Hebamme soll vermitteln usw. So geht das doch nicht!

Und vielleicht solltest du über eine Psychotherapie nachdenken. Der Gedanke, ein drittes Kind auszutragen und es dann zur Adoption frei zu geben ist schon heftig.

Deine Eltern haben dir zugeredet. Und warum helfen sie dir dann nicht nach einer Geburt?

Ich wünsche dir alles Gute und dass du das in den Griff bekommst. Notfalls mit ärztlicher Hilfe!

11

Hallo Liebe

Da kommt ganz viel zusammen bei dir.
3 Kinder die ständig Aufmerksamkeit brauchen. Wenig Unterstützung.

Und dazu kommt vielleicht auch noch verlängerte Wochenbettdeppression.
Das hatte ich einmal.
Hol dir Hilfe von außen. Ganz wichtig! Die gibt es!
Ich bin damals heulend zu meiner Hausärztin, welche mich zu einer Beratungsstelle vermittelte, eine Mutterkind Kur verschaffte und mich auch ,in meinem Fall mit Naturheilkundlichen Mitteln versorgte. Und erst als ich dadurch aus dem gröbsten wieder raus war, fing ich an Entscheidungen zu fällen.

Hol dir Unterstützung und lass dir mit Entscheidungen viel Zeit.....bis du dir 100% sicher bist.

Ich drück dich ganz doll !
Mareike #herzlich

12

Hallo,

welches Krankenhaus läßt Dich 24 h nach einem Kaiserschnitt gehen? Nein, entweder stimmt Deine Angabe nicht oder Du bist auf eigene Verantwortung gegangen. Dann frage ich mich, welchen Job Dein Mann hat, daß er so lange außer Haus ist und nicht in der Lage ist einige Tage freizunehmen. Nochmal mit ihm reden und ihm am WE in die Pflicht nehmen.

LG
Carmen

13

Hallo,

Ich bin auf meinen Wunsch nachhause gegangen unter der Vorraussetzung das bei der Abschlussuntersuchung alles ok ist.

Mein Mann fährt Lkw und ist daher den ganzen Tag auser Haus.

14

Hallo,

das Wochenbett heißt Wochenbett, weil eine Frau, die ein Kind bekommen hat sich mindestens 6-8 Wochen (zwar nicht ausschließlich im Bett) jedoch sehr ausgiebig schonen sollte!

Außerdem wäre das wichtig für die Bindung zu deinem Kind.

Nichts anderes hat da Vorrang!

Das solltest du dir wert sein, wenn du dich nicht komplett ruinieren willst!

Mit diesem Übereifer riskierst du eine schlimme Depression, bei der dann gar nichts mehr geht und die weitreichende Folgen nicht nur für dich, sondern auch für deine 3 Kinder, aber besonders für das Kleine hat. Und auch für deinen Mann hätte, der dann, wenn du gar nicht mehr kannst, auch nicht einfach weiter LKW fahren könnte, sondern sich dann erstmal um Kinder und Haushalt kümmern müsste! Frag ihn doch mal, was ihm lieber wäre: dich jetzt mehr zu unterstützen oder dann sich um alles kümmern zu müssen, wenn du gar nicht mehr kannst?

Du möchtest doch glückliche Kinder haben, oder? Das können sie nur werden, wenn ihre Mama auch ausgeglichen und zufrieden mit ihrem Leben ist. Für dich zu sorgen heißt somit für deine Kinder zu sorgen. Und das heißt auch Hilfe anzunehmen!

Also bitte geh zum Arzt, schildere ihm, wie es dir geht und lass dir wenigstens eine Haushaltshilfe verordnen!

Liebe Grüße und alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen