Ungeplant schwanger von Affäre

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem. Ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir haben einen gemeinsamen Sohn im Alter von 4,5 Jahren. Ich selbst bin 26 Jahre alt mein Mann ist 24.

In unserer Ehe läuft es seit ca. 2 Jahren überhaupt nicht mehr gut. Kein Sex mehr seit einem Jahr keine Zärtlichkeit...nichts. Dann hab ich dich den Bekanntenkreis einen 36 jährigen Mann kennengelernt. Uns hat viel miteinander verbunden (schlimme Erfahrungen in der Kindheit etc.). Auf jeden Fall hat sich daraus eine 5 Monatige Affäre entwickelt. Mit Gefühlen. Sprich er hat sich in mich verliebt ich hab mich in ihn verliebt. Mein Mann wusste Bescheid wollte unsere ehe retten. Ich wollte gehen.

Dann verstarb plötzlich und unerwartet meine Mutter im Alter von 48 Jahren. Das brachte alles durcheinander und nach langer Trauer entschied ich mich bei meinem Mann zu bleiben und die Affäre zu beenden. Es war auch der letzte Wunsch meiner Mutter dass unsere ehe wieder wird. Alles war soweit geregelt und wir versuchten wieder in den Alltag über zu gehen und neu anzufangen, alles besser zu machen.

Bis ich nun vor 2 wochen erfuhr dass ich schwanger bin. Von meiner Affäre. Ich sagte es meinem Mann und für uns war sofort klar abtreiben.

Ich habe auch meiner gesagt dass ich schwanger bin...er ist sofort in Tränen ausgebrochen. Freudentränen da er sich so sehr ein Kind wünscht und mich immernoch liebt. Er möchte dass ich zu ihm zurück komme.

Ich weiß nicht ob ich es übers Herz bringen kann das Kind abzutreiben. Mein Mann würde es definitiv nicht akzeptieren. Entweder ich bin alleinerziehend mit zwei kindern. Kann nicht mehr arbeiten gehen. Oder ich geh zurück zu meiner Affäre (was nicht so einfach wäre es hat sich herausgestellt dass er ein großes alkoholproblem hat gegen das er aber für das Kind arbeiten möchte).

Bitte um Ratschläge oder ähnliche Situationen und keine Belehrung über Verhütung oder ähnliches.

Liebe Grüße lalelu

1

wenn ich du wäre, würde ich das tun, was mein herz sagt. unabhängig davon, was deine mama gewollt hätte oder unabhängig von sonstigen äußeren begebenheiten.
alles andere hat sowieso keine zukunft.
und ob du mit deinem herzen bei deinem mann oder deiner affäre bist, kannst nur du entscheiden

ich bin aber auch der meinung, dass ein ungeborenes kind nicht unter dem hickhack zwischen euch leiden darf. ein kind abzutreiben, nur weil der ehemann es nicht akzeptieren könnte, ist für mich ein no-go.

2

Hallo lalelu,

Ich würde wahrscheinlich mich von meinen Ehemann trennen, da ich ja nicht mehr glücklich mit ihm bin. Der Sohn entscheidet wohin er möchte und darf ohne Streitereien der Eltern zu WEbesuch und Urlaub zu den anderen Elternteil.

Das baby würde ich behalten, auch wenn es schwer ist, es alleine groß zuziehen.
Bei deiner Affäre hört sich das alles sehr gut an, das einzigste Problem wäre der Alkohol. Da würde ich erstmal warten und gucken ob er sich wirklich bessert. Ich würde wenn deine Affäre zu besuch oder so kommt, nicht das baby und ihn alleine lassen. Da viel passieren kann, alkoholisiert schätzt man gefahren ganz anders ein.
Wenn er es schafft trocken zu werden, für dich und das baby, wäre das super für dich. Du hättest deine Liebe und ein kleines Kind von ihr und dazu noch ein großen Bruder für das kleine.

Noch ein was, wenn du dich für Abtreibung entscheidest, guck vorher ob du damit klar kommst. Meine Ma hat damals abgetrieben und ich leide heute auch irgendwie darunter, ich denke immer eigentlich sind wir 3 Geschwister und überlege wie es gewesen wäre mit noch einen jüngeren Geschwisterchen.

Naja, ich wünsche dir in der nächsten Zeit Durchhaltevermögen und hoffe bald glückliche Zeiten.

Liebe grüße

3

*** [vom urbia-Team editiert. Für Angriffe und Abwertungen ist hier kein Platz.]

4

oh mann, dich gibts ja hier immer noch:-[
bist aber noch genauso charmant wie eh und je#rofl

6

Gottchen du bist fehlerfrei und total geordnet was......Du tust mir echt leid. TE beachte das hier gar nicht, manche schauen nicht übern Tellerrand

weitere Kommentare laden
5

Willst du das Kind? Das ist die Frage, nicht was deine Affäre will was dein Mann will was deine Mutter sich wünschte, die wünscht sich sicher eine glückliche Tochter, auch wenn du dann alleine bist mit den Kindern, würde ich in mich gehen und mein Leben ordnen, stürz dich nicht gleich ins nächste

8

Hallo!

Ganz ehrlich? Deine Ehe wird irgendwann scheitern, früher oder später. Solche aufgewärmten Beziehungen scheitern in den meisten Fällen. Irgendwann werdet ihr wieder in diesen Trott kommen, wo sich keiner mehr Mühe um den anderen macht.

Und ihr seid noch sehr jung, das darf man nicht aus den Augen verlieren. Die Zeit des Lebens, die andere Jugendliche damit verbringen sich auszuprobieren und einfach nur ausgelassen jung zu sein, seid ihr schon doppelte Verpflichtungen mit Kind und Ehe eingegangen ... nicht immer die perfekte Verbindung.

Deine Schwangerschaft ist ein Ergebnis deiner Liebe zu der Affäre und umgekehrt! Kannst du dich gegen ein Produkt der Liebe und für eine Vernunftehe entscheiden? Liebst du deinen Mann oder nicht? Liebst du die Affäre oder nicht?

Lass dein Herz sprechen.

10

Hallo,

an deiner Stelle würde ich das machen was dein Herz sagt. Deine Mutter hat sich ja gewünscht, das es mit der Ehe wieder wird. Aber leider kann man ja nicht immer alle Wünsche erfüllen, das weiß eigentlich jeder. Wenn du deine Affäre liebst und er dich ist das Kind ja mit liebe entstanden auch wenn es nicht geplant war. Ich würde an deiner Stelle auch das Baby bekommen, deine Affäre hat sich ja auch total gefreut. Vielleicht würde ich dann mit den Kinder erstmal alleine wohnen und er sollte eine Therapie machen damit er sein Alkoholproblem in griff bekommt. Sein Baby ist dann bestimmt motivation genug und du kannst ihn dabei Unterstützen, soweit du willst und kannst. Und wenn das Problem mit der Alkohol gelöst ist könnt ihr euch noch zusammen eine schöne Zukunft machen, und wer weiß vielleicht werdet ihr irgendwann noch mal ein Baby bekommen oder ihr werdet heiraten, aber das bringt dann nur die Zeit. Dich kann keiner zur Abtreibung zwingen. Ich bin damals auch ungeplant schwanger geworden, war aber mit den zusammen und er hatte kurz bevor ich positiv getestet habe schluss gemacht ohne erkennbaren Grund. Als ich ihm das gesagt habe, wollte er das Kind nicht und für ihn war es selbstverständlich das ich das Baby abtreibe und nie bekomme. Seit dem habe ich ihn nie wieder gesehen. Ich habe das Kind trotzdem bekommen. Habe zum Ende der SS meinen jetztigen Mann das erste mal persönlich getroffen, haben vorher über 5-6 Jahre ca. nur Kontakt über Internet gehabt. Wollte eigentlich auch erst nicht, weil man ja nie weiß wenn man trifft. Aber es ist super gelaufen, sind dann zusammen gezogen, vor ca 2 Jahren geheiratet und jetzt bekommen wir zusammen ein Kind. Es ist alles gut geworden. Aber sowas sieht man einfach mit der Zeit.

11

hallo lalelu,

hm, das ist ja echt ganz schön verzwickt #kratz im moment bei dir. kann ich gut verstehen, dass du grade noch nicht klar sehen kannst, wo der weg für dich hingehen soll.

zum einen möchtest du deine ehe retten, weil sich das deine mama gewünscht hat und du durch sieben jahre beziehung, sowie euren gemeinsamen sohn an deinen mann gebunden bist. doch dafür müsstest du vielleicht dein ungeborenes baby hergeben, denn dein mann ist zwar bereit, dir die affäre zu verzeihen, möchte aber kein „fremdes“ kind aufziehen. und du weißt nicht, ob du das übers herz bringen kannst und falls ja, wie du die abtreibung verkraftest. zu bedenken ist sicher auch, ob eine abtreibung wirklich eine gute basis dafür sein kann, eine ehekrise zu überwinden...

auf der anderen seite wartet deine affäre auf dich, ihr habt gefühle füreinander und er würde sich sehr auf sein baby freuen. doch ein alkoholproblem ist nicht zu unterschätzen, das weißt du sicher selbst. mit jemandem zusammen zu leben, der unter einer sucht leidet, ist eine riesen herausforderung...

dann bleibt noch eine weitere möglichkeit: du behältst dein baby und trennst dich von deinem mann. baust dir erst einmal alleine ein leben mit deinen kindern auf...das kostet natürlich auch ziemlich viel kraft.
also das ist echt schwierig, denn jeder weg scheint mit ein paar dornen garniert zu sein...

ich glaube, der schlüssel zu dem ganzen ist dein herz #herzlich! du hast geschrieben, du weißt nicht genau, ob du eine abtreibung über dein herz bringst. das ist doch dann schon mal ein fakt, an den du dich halten kannst. vielleicht wäre dein mann ja doch bereit, dich mit dem baby anzunehmen und eure ehe (eventuell mit unterstützung eines paartherapeuten?) von grund auf neu aufzubauen. meinst du da gibt es eine chance, wenn du ihm ehrlich sagst, dass es ja auch dein baby ist und du es deshalb nicht abtreiben lassen kannst? hat dir da die letzte zeit bei deinem mann, wo ihr euch wieder mehr um einander bemüht habt, hoffnung gegeben?

also ich hoffe echt, dass du jetzt gut durch diese turbulente zeit kommst, vor allem, wo du ja sicher noch um deine mama trauerst :-(. das tut mir sehr leid und ich schick dir gaaaanz viel kraft für dich mit!

vielleicht hast du auch eine liebe freundin, die du einweihen kannst und die mit dir zusammen überlegt, wie es für dich gut in die zukunft gehen kann.

und schreib doch ebenfalls hier wieder, was du dir für gedanken machst und was du in dir spürst...oft hilft aufschreiben ja schon, etwas klarer zu sehen! ich schau hier auf jeden fall wieder nach dir!

alles liebe,
anna#herzlich

12

Hallo, liebe Lalelu3009,
höre auf Dein Herz, denn nur auf Dein Herz kommt es an. Den ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Und es kann nur um Dich gehen, weil das Kind in Dir heranwächst.
Alleinerziehend mit 2 Kindern ist nicht leicht aber machbar. Es ist einfacher, als einen Alkoholiker als Partner zu haben.

Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

13

Hallo
Deine Situ ist wahrlich nicht einfach...
Dennoch denke ich das nur du das alleine entscheiden musst :-( da wird dir hier kein Beitrag helfen können da dich niemand persönlich kennt mit allen Hintergründen! :-(
Mein herzlichstes Beileid wegen deiner Mutter...

Aber bedenke du lebst nur einmal und du musst entscheiden wie du es leben willst deine Mutter wird es nicht besser gehen wenn du ihren Wunsch erfüllst und dabei unglücklich bist!

Aber auch wenn du keine Belehrungen willst... Eines kann ich mir nicht verkneifen : ( hat nix mit dir direkt zu tun)

ich finde eine Affäre ist schlimm genug aber muss jeder selber wissen ABER : ohne Verhüttung den Ehemann in Gefahr zu bringen oder die Ehefrau finde ich geht gar nicht! Und das ist leider mehr üblich als man denkt kein Wunder das Clamydien, Syphilis und HIV immer mehr zunehmen...

Ich finde euch generell noch sehr jung und ihr habt jetzt schon solche starken Probleme....da denkt man als außenstehender selbst wenn ihr das packt zusammen alt werdet ihr nie im Leben :-( Ich denke die Ehe zu retten wird schwierig da ihr beide stark kämpfen müsst und auch leiden werdet und zurück stecken müsst.....es werden auch später Sexlose Phasen Folgen...hast du dann auch wieder das Bedürfnis es woanders zu holen? Das kann dir mit jedem anderen Mann so gehen....:-( leider :-(

Dann der andere Mann ob dies die bessere Lösung ist? Was man nicht hat will man....wenn man es hat wird es uninteressant ....

Und deine Kinder? Kannst du Sie aus der Umgebung reißen ...willst du das überhaupt? Abtreiben...kannst du es wirklich so sentimentallos oder ist die Reue hinterher groß...So das du nicht darüber hinweg kommst?

Das ist wahrlich nicht leicht....

Am besten ( wenn es geht mal 1-4 Tage alleine wegfahren) Handy aus und darüber nachdenken...

Ich denke du bist zur Zeit sehr stark durch den Wind und kannst so gar keine klare Entscheidung treffen...

Vielleicht solltest du ein neu Start ohne die zwei Herren machen als Single mit Kind Nummer drei oder ohne Nr 3

Vielleicht merkst du so wer der jenige ist mit dem du alt werden willst oder du merkst es ist keiner von beiden....

Ich wünsche dir viel Kraft und alles gute egal wie du dich entscheidest...

Alles liebe claudi

Top Diskussionen anzeigen