Ah ich bin total in der Klemme positive getestet, Vorsicht lang

Hallo

hier erstmal zu meiner Geschichte,
ich war letztes Jahr von meinem Mann schwanger, er wollte es nicht haben und trotz dass ich es behalten wollte habe ich mich breitschlagen lassen, es wegzumachen.
Mir gings danach total schlecht.
Mein Mann sagte ich sei abtörnen, nervig und schrecklich, er wöllte keine weiteren Kinder. Er kam irgendwann nach der Abtreibung und sagte; er hätte jemanden besonderen kennen gelernt, aber anscheinend hielt es nicht so lange. Wir haben zwei Kinder, ich liebe Sie und möchte sie beide nicht missen, um meinen Verlust zu verkraften (Abtreibung) habe ich mich in psychologische Betreuung gegeben und 20 Kilo abgenommen.
Ich habe meinem Mann vor zwölf Wochen gesagt, dass ich nicht mehr möchte, auch weil er ständig bekifft ist. Seitdem gibt er sich Mühe und versucht alles zu machen für uns, hat auch seinen Konsum auf zwei mal am Tag eingeschränkt.

Dennoch wenn ich nicht mit ihm schlafe bestraft er die ganze Familie mit Verachtung auch die Kinder.
Also habe ich trotz Periode (ohne Verhütung 2x) mit ihm geschlafen und während der fruchtbaren Phase mit Verhütung (2x), obwohl ich nicht wollte... Ich hatte ihm das gesagt und gezeigt...#heul
Jetzt muss ich sagen, ich habe einen sehr lieben Mann kennen und lieben gelernt, ich hatte nicht vor mich zu verlieben, aber es ist nun mal passiert und selbst meine Kinder lieben ihn. (ich fühle mich so mies.)
Jedenfalls habe ich einen Tag nach meinen fruchtbaren Tagen mit diesem Mann geschlafen (ohne Verhütung am Anfang dann mit und dann ist das Kondom abgerutscht):-[
Meine Tage sind derzeit leicht unterschiedlich schwanken zwischen 22 und 24. Ich habe also einen kurzen Zyklus. Kann man während der Periode schwanger werden? Zu der fruchtbaren Zeit habe ich verhütet, sollte es jedoch diesen Monat wieder ein 24 Tage Zyklus sein,......

Mir ging es die letzte Woche nicht gut, ich hatte ständig Herzrasen und Luftbeklemmung, mein Psychologe sagte es sei nervlich.

Ich solle mich jetzt endlich durchsetzen und meinen Mann verlassen. Aber mein Mann hat eine sehr kalte Familie seine Mutter ist wie ein Kühlschrank, sein Vater ein Arsch und ich habe kein gutes Gefühl dabei, weil er mir auch gesagt hat er würde das nicht schaffen ohne uns, ohne Drogen gehts auch nicht ....
Der andere Mann weiß von alledem, nur nicht davon, dass ich mich nötigen lassen habe mit meinem Mann zu schlafen....
Ich seh meinen Mann auch nur 3 Tage die Woche, da er auf Montage ist. (Er ist dann meistens nicht erreichbar, jedenfalls ist es immer so diensttags und wenn die besondere person da ist)...
Ich kann nicht mehr mit meinem Mann schlafen, es geht einfach nicht, aber er sieht es nicht ein, Trennung will er auch nicht...
Seit drei Tagen ist es, wieder soweit die ganze Familie erleidet die Bestrafung (er ignoriert und bestraft mit nichtachtung)....#aerger, da ich einfach nicht mehr mit ihm schlafen kann und will.

Ständig fragen meine Kinder warum ich so traurig bin.#heul

Gestern hätten meine Tage kommen müssen, aber als sie heute früh immer noch nicht da waren, habe ich einen schreck bekommen und getestet, positiv#schrei.
Ich fühle mich nicht schwanger...
Noch mal eine Abtreibung übersteh ich nicht, bin bei der letzten aufgezwungenen Abtreibung fast vor die Hunde gegangen (einen anderen Weg seh ich jetzt nicht.#heul#heul#heul#heul#heul)
Meinen Mann will ich nach wie vor verlassen und dem anderen Mann lieb ich so sehr... aber es würde ihm das Herz brechen, wenn er wüßte, dass ich noch mal mit meinem Mann geschlafen habe.
Ich weiß nicht mehr weiter.... Dreh noch durch,

Meine Freundin kann mir da auch nicht helfen und ich kann dieses Kind nicht abtreiben, egal von welchem Mann es ist....

Ich muss sagen, ich hätte nie gedacht, dass mir mal so etwas passiert, ich war bisher meinem Mann immer treu (13 Jahre) egal wie er uns behandelt hat. Moralisch ist das alles höchst verwerflich. :-(

Hat jemand einen guten Rat? Bitte keine Verurteilungen. Hab selber moralische Ansprüche und fühle mich schon schuldig genug.:-[

1

Hallo, in Deiner VK steht etwas von einem lieben Traumhaften Mann! Ist das Dein jetziger? Dann bleib bei ihm! Immerhin liebst Du ihn ja , wie geschrieben! Alles Gute

3

Hallo, leider is meine vk noch nicht aktualisiert gewesen, da ich lange nicht bei urbia war. Is noch stand von 2008 gewesen habs jetzt angepasst.

2

Hey!

Herzlichen Glückwunsch zu der SS, wenngleich sie ungeplant war.

Deine Situation ist wirklich schwierig und ich verstehe dein Dilemma und doch glaube ich, dass eine Trennung von deinem Mann die einzige Lösung ist. Vor allem, weil du den anderen liebst und aus den Zeilen von dir heraus geht, dass dein Mann ein Tyran ist und du ihn nicht mehr liebst.

Was heißt, dass du genötigt wurdest mit deinem Mann zu schlafen? Hat er dich gezwungen? Also vergewaltigt? Da wird der neue Mann, der dich liebt, wohl eher Wut und Hass auf deinen Mann empfinden als von dir enttäuscht zu sein oder so!

Er hilft dir bestimnt, auszuziehen. Ein Frauenhaus wäre fürs erste vielleicht eine Idee. Dort lebte meine Tante mit ihrem Sohn auch einige Zeit, als sie die Trennung von ihrem Mann endlich schaffte, aber Schutz und Hilfe benötigte.

Ich an deiner Stelle würde diese Möglichkeit in Betracht ziehen und ein neues glückliches Leben mit neuer Liebe und deinen Kindern und natürlich dem Baby anstreben.

Alles Gute

4

Hallo ninly, er macht das eher auf die psychische art und darunter leiden dann auch die kinder.

5

Zunächst einmal verstehe ich überhaupt nicht, warum du deinen Mann nicht längst verlassen hast. Er scheint dich psychisch zu misshandeln und ich finde es auch nicht in Ordnung, dass er dich gegen deinen Willen zu einem Abbruch gedrängt hat. Hinzu kommt das Kiffen, das für mich in einer Beziehung absolut inakzeptabel ist. Ich würde daher die Trennung baldmöglichst durchziehen und ggf. ins Frauenhaus gehen, falls es kurzfristig keine andere Möglichkeit für dich gibt.

Ansonsten stellt sich die Frage, ob dein Mann oder dein Geliebter Vater des Kindes ist. Aufgrund deiner Schilderungen denke ich aber eher, dass dein jetziger Partner der Vater ist. Generell ist es während der Periode eher unwahrscheinlich, dass man schwanger wird, aber es kommt natürlich immer auf die Zykluslänge an. Da dein Zyklus mit 22-24 Tagen sehr kurz ist, hattest du vermutlich um den 10. Tag herum deinen Eisprung. Wenn du am Ende der Periode GV hattest, ist eine Befruchtung schon möglich, da Spermin im weiblichen Körper bis zu 5 Tage überleben können.

6

Mh also vom es her können es beide sein ist ja das dilema. Aber das ist erstmal zweitens, wenn er heute wieder so ist war es das wirklich. Gestern waren wir mit Großfamilie wandern alle verwandten dabei und er hat mich und die kinder total ignoriert, weil ich schon ne Weile nicht mit ihm schlafe. Er behauptet doch tatsächlich, dass ich ihm was wegnehme wenn kein sex .... im Grunde hoffe ich, dass es von dem anderen ist, da er sich darüber freuen würde, hatten gleich nach dem Patzer darüber geredet. Aber ich liebe es so od so, Hauptsache gesund und es passiert nix durch den Stress.

7

Hallo,
das was Du durchmachst hat niemand nötig,es ist vergleichbar mit körperlicher Mißhandlung,mit dem Unterschied das es sich hier um psychische Mißhandlung handelt.Wie es scheint befindest Du Dich schon sehr lange in dieser Lage ,da Du auch psychiologisch betreut wirst gehe ich ma davon aus das Dein Mann leichtes Spiel hat Dich mit seiner kindischen Art zu erpressen,mit Liebe hat das ja wohl schon lange nichts mehr zu tun!
Das Du fremd gegangen bist halte ich nicht für moralisch verwerflich,es ist typisch für Frauen in schwachen Lebenssituationen sich Halt und Liebe woanders zu suchen,ob es der Richtige sein wird oder nicht wird die Zeit sicher zeigen.
Tu Dir und Deinen Kindern einen großen Gefallen und mache endlich einen Cut,Kinder leiden mehr unter einer schlechten Ehe als unter einer Trennung,sie sind so feinfühlig und bekommen mehr mit als man vermutet!
Sei stark,Du schaffst das schon!Wenn man Dein Profil anschaut merkt man das Du anders sein kannst!
LG

8

Hallo, liebe Mietz78,
Du kannst dieses Kind nicht abtreiben. Dann tu es auch nicht, denn es geht um niemand anderes als Dich.
Eine Abtreibung würde kein einziges Deine Probleme lösen.
Dein Mann hat nicht das Recht Euch mit Verachtung zu strafen. Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

9

Hallo,

ich wurde 2013 auch ungeplant schwanger und weiß wie du dich fühlst. Ich hab mich für das Kind entschieden, weil mir klar wäre, dass ich einen Abbruch psychisch NIE verarbeiten könnte. Ich habe mich an eine Beratungsstelle gewandt die mir super weitergeholfen haben.

In deinem Fall gibt es FÜR MICH nur 1 klare Lösung.
Verbringe dein Leben mit deinen Kindern und deinem noch ungeborenen Baby bei dem Mann den DU liebst und das scheint nicht dein jetziger Mann zu sein!

Wer möchte sich zu Sex zwingen lassen! Wer möchte ignoriert werden? Wer möchte seinen Kindern mit einem Vater aufwachsen lassen der Drogen konsumiert - und das "nur noch 2x am Tag" spielt es für mich nicht runter, JEDER Konsum ist zuviel.

Für mich gäbe es da nur eine Lösung. Reinen Tisch zu machen mit beiden Herren. Danach entweder in ein Frauenhaus oder in eine eigene Wohnung mit den Kids oder mit dem neuen Mann - falls er mit der Situation dass du schwanger bist (von wem auch immer) zurecht kommt. Dann würde ich deinem jetzigen Mann ganz klar deutlich machen (lassen vom Anwalt / Jugendamt notfalls), dass er die Kinder dann wieder sehen kann wenn er clean ist und das NACHWEISLICH! Denn alleine würde ich den mit den Kindern nicht lassen, wenn er schon so skrupellos ist seine eigene Frau zu "vergewaltigen".

Du musst da schnellstmöglich raus und ich würde mir jetzt schonmal Hilfe holen, M besten beim Jugendamt. Und fragen was du für Möglichkeiten hast.

Und treibe bitte nicht ab, dem das überstehst du nicht und ich glaube du liebst dieses Baby jetzt schon!

Alles Gute!#klee

Top Diskussionen anzeigen