Ich bin aufgeregt und die Gedanken fahren Achterbahn - Seite 2 Thread

Hallo ihr,

auf Seite 2 findet ihr den Thread, siehe Betreff.
Ich hab dort etwas neues gepostet. :-(

Es geht mir so scheisse... sorry, aber das muss einfach raus! ^ ^

3

Warum gehts dir scheiße ? Weil dein Mann nicht so reagiert hat wie du dachtest? Weil du wieder Angst um eure Beziehung hast? Weil du immernoch nicht weißt, ob du den Knirps bekommen sollst oder nicht?

Weißt du was ich glaube? Du hast dich beim Absagen des Termins bereits entschieden. Und nun kriegst du kalte Füße, weil du Angst um deine Beziehung hast und willst es nun doch abtreiben. Aber dabei gehts dir schlecht, weil du es ja eigentlich bekommen möchtest. Kann das sein?
Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es deine Beziehung nicht retten wird wenn du das Baby jetzt abtreiben lässt. Wenn sie jetzt zum scheitern verurteilt ist, trennt ihr euch. Ob das Kind nun kommt oder nicht. Natürlich, im ersten Moment ist alles schick, keine zusätzlichen Belastungen, keine Angst usw. Aber die Abtreibung wird weiter in dir arbeiten und auch deinem Partner wird das weiter im Kopf rumschwirren.

Mach also bitte bitte deine Entscheidung nicht von der Beziehung abhängig. Treffe für dich allein die Entscheidung. Mit Herz & Verstand.

Alles alles Gute
egal wie deine Entscheidung ausfällt

13

Gute worte!

1

Hallo,

dein Beitrag macht mich so traurig denn ich weiß genau wie du dich fühlst #liebdrueck
Mein Abbruch ist jetzt 7 Monate her ich hatte keine Kraft für noch ein Kind es wäre unser 4.gewesen mein Mann steht und stand immer hinter mir.
Für mich war es die richtige Entscheidung vom Herzen natürlich nicht auch dieses Kind hätte ich geliebt wie meine anderen.
Bitte überlege es dir gut ich war noch ganz am Anfang, ich war erleichtert und bis das bis heute, denn ich könnte mir auch jetzt nicht vorstellen ein Baby zu bekommen.
Habe mir die Spirale einsetzen lassen, sowas darf nicht mehr passieren.

Fühl dich mal gedrückt ich wünsche dir das du die richtige Entscheidung triffst #herzlich

2

Hallo,

danke fuer deine Antwort.
Ich schaffe das einfach nicht...dafuer ist hier zuviel kaputt und ich muss gucken, das ich meine Kinder schuetze. Vor dieser Katastrophe hier und einer am Ende ueberforderten Mutter, wenn ich das 3. bekäme. Mir allein ist das zuviel... gedanklich schnürts mich schon zu, wenn ich sehe, welch Berg ich zu bearbeiten habe.

Ich mag hier nur noch weg.

Ich hab soviel geweint in letzter Zeit... ich mag nimmer.

4

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das du deine Entscheidung stark von deinem Mann abhängig machst. An deiner Schreibweise konnte man erst erkennen dass du nicht so abgeneigt bist und er wiederum schon. Du wolltest sogar mit ihm reden, ihm Input von verschiedenen Kontaktaufnahmen deinerseits geben. So als wolltest du dir einfach nur ein "OK" von ihm abholen um nicht gegen seinen Willen zu entscheiden, kann das sein?. Wolltest den Termin ja auch kurz vor knapp garnicht mehr...

und jetzt läuft die Beziehung nicht gut, hast du dich entschieden. Bitte, bitte mach diese Entscheidung nicht von deinem Mann bzw. Lebenspartner abhängig! Das ist dein Körper und auch dein Baby ob er damit klarkommt oder nicht!!

"Männer werden von der Seite gerissen, Kinder reisst man aus dem Herzen" Da ist was wahres dran.

5

Hallo ihr Lieben,

ja...sicher, es wäre gelogen, wenn ich sagen wuerde, das die Ist-Situation mit ihm nicht zur Entsvheidungsfindung beitraegt. Klar tut sie das.

Aber, wenn ich jetzt nur an mich denke, fernab von ihm...dann fuehle ich mich dem nicht gewachsen. Ich hab ein ADS-Kind, dessen moegliche Therapien noch nichtmal angeleiert sind (ich warte ab, was der KiArzt naechste Woche sagt), dann hab ich ein Baby mit Neurodermitis...(auch stressig) und der ganze Umstand allein, dazu dann schwanger ohne Unterstuetzung...

Ich hab hier keinen...meine Familie lebt weiter weg, ich bin auf mich allein gestellt.

Ich war schonmal alleinerziehend mit meinem Grossen, fast 6 Jahre. Ich weiss einfach um die Belastung. Und sicher...geschafft haben wir das, irgendwie.

Ich finds nicht fair, einem Baby so einen Start ins Leben zu geben... und es bringt niemandem was, wenn ich es am Ende nicht allein packe. Dann habe ich nachher noch Alternativen vor mir, die noch unschoener sind...auch fuer das Kind (wenn es z.b. durch Ueberforderung nicht bei mir bleiben kann).

Was sind das fuer Aussichten!? Keine schoenen...

Es ist einfach nur schwer, den Schritt zu gehen.

6

Es sagt hier keiner, dass es Zuckerschlecken wird. Aber vergesse bitte nicht, dass auch wenn ihr euch trennt die Kinder weiterhin einen Vater haben. Den sie hoffentlich mehr als regelmäßig besuchen werden und du dann Zeit zum "entspannen" hast,

Du hast geschrieben, dass du eine Seite gefunden hast, wo dich auch jemand 2x die Woche ein paar Stunden entlasten kann. In Zusammenarbeit mit dem Jugendamt kann dir eine Familienhelferin und/oder eine Haushaltshilfe gestellt werden. Es gibt doch Mittel und Wege bis du aus dem Gröbsten raus bist.

Überlege nochmal genau ob es nicht doch zu schaffen ist. Dazu musst du aber erstmal den Kopf aus dem Sand wieder rausziehen und dir die Augen nicht mehr zuhalten. :-) Ich glaube du kannst es schaffen. In deiner Situation mit so wenig Rückhalt sich gegen den Termin zu entscheiden und nicht einfach klein bei zu geben schafft nämlich auch nicht jeder :-)

weitere Kommentare laden
10

guten morgen ihr lieben.... ich kann dich voll und ganz verstehen und weis auch was momentan in die vorgeht ...ich bin in so einer ähnlichen situation.... ich wurde auch ungewollt schwanger .... der *KV* akzeptiert es nicht ... weil er türke ist und angst vor seiner familie hat .... was die darüber sagen könnten...vor knapp 6 monaten waren wir beide schon einmal in so einer situation und ich hab mich ihm zu liebe dagegen entschieden... weil er auch zu mir sagte entweder er oder das baby .... ich weis auch was bedeutet alleinerziehend zu sein ... ich bin bereits mutter .... habe aber trotz alledem 2 ausbildungen abgeschlossen nur um hier vorurteile gleich klar zu stellen .... und ich muss dir ehrlich sagen dieser abbruch hat dieser beziehung völlig das genick gebrochen...

bei dieser ss hat er es wieder versucht weil ich einfach selbst hin und her gerissen bin .... ( weil es nicht geplant war) er wurde sogar handgreiflich mir gegenüber :( .... ich hab meine konsequenzen daraus gezogen und mich von ihm getrennt mir rat bei der diakonie gesucht und mich nun entschieden mich für dieses baby zu entscheiden weil dieses baby nichts dafür kann .... mach mir bitte ein gefallen und mach deine entscheidung nicht von ihm abbhänig ... ich drücke dir die daumen ....

14

Hallo, liebe Braauche1Rat,
Es tut mir so leid für Dich, dass Du immernoch so leidest.
Höre auf Dein Herz, denn dies ist das einzigste Fundament, welches Dich durch das Leben trägt. Das Herz hat seine Gründe, wovon der Verstand nichts weiß. Und die logischen Argumente des Verstandes helfen Dir nicht weiter, wenn das Herz weh tut.
Wenn es Dir jetzt schon schlecht geht, mit der Entscheidung am Dienstag, wie soll dies dann anschließend sein?
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Top Diskussionen anzeigen