traum oder albtraum?????

ich weis garnicht wie ich anfangen soll.....

laut dem 2ten balken auf dem test bin ich schwanger!!!! meine regel kommt nicht und es fühlt sich auch irgendwie sehr danach an!!!

eigentlich wollte ich ein kind haben auch nicht verhütet und mein freund wusste das auch!!!
aber jetzt wo es soweit ist macht mir das alles einen heidenangst ich denke immer wieder darüber nach wie dumm ich sein konnte mir JETZT ein kind zu wünschen ich schlafe nichtmehr und essen fellt mir auch sehr schwer ....

ich weis einfach nicht ob ich am montag wo ich den termin beim frauenarzt habe mich gleich zum thema abtreibung informieren möchte oder ob es für mich nicht zur debatte steht ich weis es einfach nicht....

lg

1

huhu
hm also ich habe hier anklicken müssen (bevor ich den beitrag verfasse) dass ich feinfühlig antworten soll...
aber ganz ehrlich, sich ein baby wünschen, nicht verhüten, dann muffe-sausen kriegen und über eine abtreibung nachdenken???

sorry aber da fällt mir nichts mehr zu ein...

du schreibst dass du nicht weißt wie du drüber nachdenken konntest dir JETZT ein kind zu wünschen... was ist denn so falsch an diesem JETZT?

sowas soll gut überlegt sein, und eine abtreibung ist nicht nur eine körperliche belastung für dich sondern auch eine seelische.
Außerdem, was kann dein kleines bauchwunder dafür, dass du es dir mal eben anders überlegt hast und doch kein kind willst?
ein kinderwunsch sollte vorher gut überlegt sein und ist da auch nur der kleinste zweifel, dann verhütet doch einfach!

ich hoffe du triffst für dich und den zwerg die richtige entscheidung

6

alle anderen sagen es sei normal das ich angst habe nur du nicht du machst mich dumm von der seite an!!!!
hast du den ein kind???
es ist meine entscheidung was ich mit dem kind mache klar aber ich denke ich werde mir den rat der anderen weit mehr zu herzen nehmen und mir einfach hilfe suchen undmenschen die mich beraten und nicht verurteilen....

7

ich habe kein kind aber ich bin schwanger nach zwei endlosen jahren kinderwunsch, ich hatte auch 3 fehlgeburten...
also kenn ich das wenn man einen kinderwunsch hat, und ich habe jetzt keine angst, im gegenteil. ich freue mich riesig auf das kleine!!

außerdem habe ich dich nicht verurteilt sondern nur meine meinung gesagt und das ist bekanntlich hier in deutschland erlaubt-
ich brauche den anderen nicht nach dem mund reden, ich kann mich selber preisgeben,

und das du dir nur die kommentare zu herzen nimmst die dir gefallen, und auf die pissig reagierst, die dir nicht gefallen, ist schwach.

alles gute weiterhin, wie gesagt, du wirst für dich die richtige entscheidung treffen

weiteren Kommentar laden
2

Guten Morgen!

Erstmal herzlichen Glückwunsch!

Das du plötzlich Angst hast, ist etwas völlig normales. Wenn man die Verhütung weg lässt denkt man sich "das dauert sicher noch" und wenn es dann plötzlich klappt ist man einfach überfordert.

Es ist ganz natürlich das du Panik bekommst. Aber das vergeht wieder.
Du hast dir ein Baby gewünscht und nun ist es in deinem Bauch :-)

Ich schieb das auf die Hormone.
Mir ging es nicht anders. Ich bekam Panik hatte angst und dachte auch
"Vielleicht will ich es gar nicht mehr..."
Und ich dachte auch an Abtreiben. Aber mehr aus Panik als das ich es wirklich tun würde.

Lass die Nachricht erstmal sacken.

Warst du schon beim FA?

Glaub mir dieses Chaos der Gefühle stellt sich schnell ein und die Freude überwiegt ;-)

Ich wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft und alles liebe für dich und deinen Zwerg.

3

Hallo,

Du bist sehr jung. Überleg Dir gut, ein Kind ist eine sooo schönes Geschenk.

Geh zu Deinem Frauenarzt, sprich mit ihm über Deine Gefühle, er wird Dir bestimmt helfen. Was sagt denn Dein Freund? Freut er sich, weiß er es schon?

Falls Du Dir weiterhin unsicher bist, geh zu einer Beratungsstelle und sprich dort an, wie Du Dich fühlst. Ich denke aber es geht ganz ganz vielen so, daß sie sich ein Kind wünschen und wenn sie merken, sie sind schwanger, kommen erst einmal bedenken.

Du hast ja auch noch ein bißchen Zeit, überstürze nichts. Eine Abtreibung ist entgültig.

Heut zu Tage gibt es so viele Stellen, die Dir helfen können.

Ganz viel Kraft und Mut wünsche ich Dir.

LG
Christine

4

Hallo

Uns ist das genau gleich gegangen! Wir wollten auch ein Kind, haben die Verhütung abgesetzt und bereits zwei Monate (ich habe mich auf ein halbes - ein Jahr eingestellt, bis es klappt) später war es soweit: schwanger!

Mein Mann und ich sassen völlig schockiert auf dem Sofa. Ein Baby bedeutet so viele Veränderung, dein Leben nimmt einen anderen Weg, wie soll es weitergehen...

Aber bedenke, es wird noch 9 MONATE gehen, bis das Baby da ist. Das ist viel Zeit, um das Leben auf die Bahnen zu bringen, um für ein Baby da zu sein.

Ich wünsche dir gute Gedanken und alles Gute!
cheeta

5

Hallo.
Als ich so alt war wie du, war meine erste schon da :) ich hatte auch so gedacht : ach das dauert bestimmt ewig verhütung weggelassen und dann bum :) Ich hab am anfang genauso da gestanden wie du und heute ist die erste 3 Jahre die zweite 2 Jahre und das dritte unterwegs 5-3 ssw :) Ich bin auch noch sehr jung, aber es klappt alles mach sogar meine schule weiter :) Kinder sind das schönste geschenk, ich bin erlich sehr froh dadrum das ich so jung mama geworden bin und meinen Kinderwunsch mit dem dritten jetzt vollkommen abgeschlossen habe. Jetzt konzentrier ich mich auf meinen Beruf etc. und das klappt prima, jeder der sagt das geht nicht, der hat einfach keinen weg gefunden !
Mein Mann kümmert sich um die kids während ich in der Schule bin (Abendschule ab 18: uhr) und morgens bis mittags dann halt ich =)

Du hast Angst und das verstehe ich,dennoch du hast dir ein Baby gewünscht und jetzt hast du einen krümmelchen in deinem Bäuchlein, genieß diese Zeit. Wie oben schon erwähnt, wende dich an eine Schwangerschaftskonflikt beratung, die haben mir damals auch wahnsinnig viel geholfen =) Viel glück

8

Wir haben 2 Jahre für die erste SS gebraucht, dann hatte ich ne FG und als ich wieder Schwanger wurde hab ich nur gedacht " Oh Scheiße was hast Du getan mach es rückgängig" Es war so ein endgültiges Gefühl so ein Panikgefühl.

Man kann viel wollen und sich viel wünschen und wenn man es dann hat und merkt " Naja is doch nich so toll" dann gibt man es zurück und sonst was. Wenn man schwanger ist und das Gefühl hat ist es nicht so einfach das einfach "zurück" zu geben. Es ist ein Kind, ein Leben und vorallem ein ganz großer Teil von einem selber.

Ich wollt zwischendrin auch nicht mehr, hatte Angst vor der Zukunft, ob ich das schaffe und bei uns war drumrum alles sehr gut.

Wenn Du Dir Gedanken machst ist das doch schon mal ein gutes Zeichen, Du denkst nach, schaust wie es am NBesten für alle ist.

Du wünschst Dir dieses Kind, der Gedanke Abtreibung ist nur ein die Angst vor dem Neuen, dem Endgültigen. Aber glaub mir, es wird ne tolle Zeit und wenn Du Dein Kind siehst wirst Du im Traumnicht dran denken es "zurück zu geben".

LG
Inka

9

Auch ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

Ja eine solche Veränderung macht Angst, das verstehe ich. Aber freu dich doch dass es bei dir direkt geklappt hat.

Du glaubst gar nicht wie viele Frauen sich wünschen in deiner Situation zu sein.

Ich habe auch Angst: niemals schwanger zu sein, niemals eine Mutter sein zu können

Ich habe Angst vor den ganzen Untersuchungen und OPs die kommen werden und das ich es finanziell nicht stemmen kann ein Kind zu zeugen.
Ich würde Super gerne mit dir tauschen.

Genieße es dass du niemals in dieser Situation sein wirst und freu dich über das kleine Wunder, dass du bewusst und gewollt gezeugt hast.
Ich kann schon nachvollziehen dass sich Frauen gegen eine ungewollte Schwangerschaft entscheiden, dies hat gerade eine Freundin von mir getan. Es macht mich zwar unendlich traurig, aber ich verurteile sie deswegen nicht.

Sich gegen eine gewollte Schwangerschaft zu entscheiden ist für mich absolut nicht nachvollziehbar.
Sorry

10

Hallo,

1.) Kannst dem Balken ruhig glauben.
2.) Ein zweite Kurzschlussreaktion wird die erste nicht wieder gut machen. Es ist jetzt wie es ist, also macht das beste draus.
3.) Was ist JETZT denn das Problem und warum war es vor her kein Problem, als du diesen Kinderwunsch verspürt hattest. Wenn es lediglich die Angst vor dem neuen ist und keine existenziell bedrohlichen Gründe, will ich dir Mut machen da reinzuwachsen, dich zu informieren, auf was du dich da genau eingelassen hast. Es wird jetzt endlich Zeit erwachsen zu werden(nicht bös gemeint), glaube ich.
4.)Ich lese immer ich. Dein Freund hat hoffentlich auch eine Meinung zu dem Thema und steht genauso in der Verantwortung. Auch wenn er nicht unbedingt ein Kind wollte, hat er doch seinen Beitrag bereitwillig geleistet, nehm ich mal an.

Ich hoffe, ihr habt ein Umfeld, dass euch zur Seite steht.

Alles Gute

Monika

11

Ihr habt euch also vorher nur ein Kind gewünscht, was nun auf dich zukommt hättet Ihr durchsprechen müssen. Und ich hoffe Ihr entscheidet euch für euren Wunsch das Kind zu bekommen, mehr fällt mir feinfühlig nun auch nicht ein.

Klar kann man zweifeln, habe ich auch, schaffe ich es pack ich das so, aber über abtreibung hab ich nicht nachgedacht, zweifel sind ok.....Überdenke das ganze bitte nochmals.

Top Diskussionen anzeigen