Wie sicher ist ein Vasektomie nach grünem Licht vom Urologen? Warte auf meine Mens :-(

Hallo,

mein Mann hat im November letztens Jahres eine Vasektomie durchführen lassen, da wir bereits 3 Kinder haben und definitiv keine mehr möchten. Er war 4x alle 6 Wochen zur Spermaprobe. Die beiden letzten Proben im April und Juni diesen Jahres waren dann negativ und wir bekamen grünes Licht vom Urologen, dass wir auf Verhütung verzichten können. Also hab ich die Pille abgesetzt und hatte alle 26/27 Tage pünktlich meine Mens. Bis auf jetzt. Heute ist zwar erst Tag Nr. 28, aber es ist nicht mal ansatzweise was von Mens in Sicht. Dagegen renne ich seit ein paar Tagen immer nachts aufs Klo zum Pipi-machen, obwohl ich sonst immer durchschlafen tue und locker bis morgens durchhalte. Ich weiß, das muss kein Anzeichen sein, aber bei meinen Kindern war das auch so kurz nach Entstehen der Schwangerschaft. Mein Mann beschwert sich auch immer mal, dass ihm die "Eier" weh tun. Kann da wirklich irgendwas am Arbeiten sein bei ihm, dass da was wieder zusammenwächst???

Ich weiß, dass eine ordentlich durchgeführte Vasektomie schon sehr sicher ist. Aber mich beunruhigt das gerade. Ein weiteres Kind möchte ICH (ich weiß nicht, wie mein Mann darüber denkt, aber mein Entschluss steht fest und ich müsste es schließlich austragen) definitiv nicht !!!

Ach so: Und der Postbote ist auch nicht dran schuld, dass ich jetzt auf meine Mens warte ;-) Fremdgegangen bin ich nicht !!!

LG

1

hey
mal ganz ruhig, das kann auch eine ganz normale Zyklusschwankung sein! Es ist sehr selten, dass da wirklich wieder was "zusammenwächst" nach einer Vasektomie, wenn im Juni noch alles getrennt war, ist es höchstwahrscheinlich auch jetzt noch. Allerdings, wenn du im Juni erst die Pille abgesetzt hast, kann der Zyklus noch enorm schwanken. Mach dich nicht fertig :-) die Mens wird vermutlich sehr bald kommen! (ich hatte auch nen suuuper regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen - auf die Uhrzeit genau kam die Mens immer - tja, dann warns halt mal 30 Tage - und das ganz ohne vorher die Pille zu nehmen ;-) )
lg

2

Huhu,

tieeeef durchatmen.

Im Normalfall ist eine Vasektomie sehr, sehr sicher ( Pearl-Index 0,1).

Zyklusschwankungen kommen vor, oft heftiger als man meint.

Ich hatte bis letztes Jahr auch einen Zyklus von 26 bis 28 Tagen und ganz spontan hat sich das verändert. Plötzlich waren es 30 Tage und seitdem wechselt es sogar ab....einmal sinds 30 bis 32 Tage und einmal 28 bis 29, immer schön abwechselnd.

lg

Andrea

3

ich denke grundsätzlich auch, du musst dir keine sorgen machen, durch das absetzen der pille und man wird ja auch nicht jünger, da kann der zyklus auch mal schwanken..

allerdings kenne ich das mit dem nachts pipi machen bei frühschwangerschaft auch, aber vielleicht hast du nur ab nachmittag viel getrunken?

4

Danke für eure Antworten. So langsam wird aber auch mein Mann unruhig, da immer noch keine Mens eingesetzt hat. Wenn ich nächste Woche nicht grad im Urlaub wäre, hätte ich da mal bei der FÄ vorbei geschaut, wenn die Mens bis dahin immer noch nicht da ist. Vielleicht ist es ja auch eine Zyste oder so. Obwohl, das würde ich sicher merken. Hatte das schon mal vor ein paar Jahren und da war ein leichtes Ziehen im Unterbauch und die Mens kam aber trotzdem.

Mein 3. Kind war ungeplant und der Schock saß tief. Deswegen bin ich wahrscheinlich auch so durcheinander gerade. Ich denke ja auch, dass es wirklich sehr sehr unwahrscheinlich ist, dass ich schwanger bin. Aber unmöglich ist es wiederum ja auch nicht. Selbst ich kann die eine von den eintausend sein, die es trifft :-(

LG

5

hallo....

also ich persönlich kann net mehr an sichere arztdiagnosen glauben. ich habe vor 9 jahren erfahren das ich nie auf normalen wege schwanger werden kann. habe mit meinem nun exmann eine künstliche befruchtung machen lassen weil es sonst keine möglichkeiten gab.
nun bin ich seit 2008 mit einem andern mann zusammen und haben natürlich auch niiiiiiiie verhütet, wozu denn auch. kann ja net klappen mit beideseitigen verschluß der eileiter. haha, denkste..... im april diesen jahres hatte ich plötzlichen den positiven test in der hand. und nun bin ich in der 28.ssw.

mir kann auch keiner erklären wie das passieren konnte. wie kann was komplett verklebtes einfach so wieder aufplatzen?????

also warum könnte net bei euch die vasektomie auch schiefgegangen sein? ich will dir keine angst machen, aber auch ärzte machen fehler.

trotzdem wünsche ich dir das die mens noch kommt.

lg mandy

6

>>also warum könnte net bei euch die vasektomie auch schiefgegangen sein? ich will dir keine angst machen, aber auch ärzte machen fehler.<<

wenn die Vasektomie gänzlich schiefgegangen wäre, hätte das Labor aber nicht zweimal im 6 Wochen Abstand KEINE lebenden Spermien gesehen..bzw. ja nicht gesehen *lach*

lg

Andrea

Top Diskussionen anzeigen