Und nun bin ich schwanger... und mein Mann will kein Kind mehr!

Hallo...

Es ist eigentlich nicht meine Art anonym zu schreiben, aber heute muß es mal sein...

Ich bin ungeplant schwanger geworden. Meine Spirale musste im Sept. wegen Unterleibsschmerzen gezogen werden. Da viele Ausgaben anlagen wollten wir eine neue Spirale auf Jan 2011 verschieben. Haben dann mit Kondom und CI "verhütet". Im letzten Zyklus hatten wir ein einziges Mal Sex ohne Verhütung :-[ Allerdings eigentlich außerhalb der fruchtbaren Tage... Aber da hat sich mein Eisprung oder sein Sperma nicht an den Plan gehalten....

Und ich doofe Kuh hab gesagt, dass es doch soo schön ist, wenn er in mir kommt...

Ja, jetzt haben wir das Theater und ich bin schwanger!

Er ist sauer auf mich, weil ich ihn angeblich beschi**en hab.

Ich wünsche mir eigentlich schon ein Kind, aber mein Mann ÜBERHAUPT NICHT !!! Ich muss dazu sagen , dass wir beide schon ein Kind aus einer früheren Beziehung haben.... Wir sind auch keine Teenies mehr (35 und 42)

Wir haben totalen Streit und ich bin unendlich traurig! Ich liebe meinen Mann und ich will ihn nicht verlieren - aber ich glaube, ich KANN nicht abtreiben...

Was mach ich denn nun?

Gibt es hier jemanden in einer ähnlichen Situation?

LG

1

Hallo Du,
es ist gut, dass Du alles was Dich bewegt, hier Dir von der Seele schreibst, dazu ist das Forum ja da. Dass Du das ganze anonym tust, tut dem ganzen keinen Abbruch. Ich kann dies gut nachvollziehen.
Du bist nun ungeplant schwanger - und Dein Mann macht Theater. Fühle Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Es kann nicht um die Frage gehen, was Du tun sollst. Sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Und Du hast Dir irgendwie ein stückweit schon die Antwort gegeben.
Du kannst nicht abtreiben. Und niemand kann von Dir etwas verlangen, was Du nicht tun kannst. Denn es geht um Dich, weil Du die Mutter bist, und das Kind in Dir heranwächst. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Dein Mann kann nicht sauer auf Dich sein, denn zu einer Zeugung gehören immer 2 Menschen.
Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Eine Abtreibung kann auch keine Beziehung retten, es treibt vielmehr einen Keil in Eure Beziehung. Denn vermutlich könntest Du es ihm nie verzeihen, dass er Dich um Dein Kind gebracht hat.
Es spricht für Dich, dass Du Deinen Mann lieb hast. Wenn er Deiner Liebe wert ist, stellt er sich jetzt hinter Dich mit diesem Kind. Denn häufig wissen Männer nicht, was sie da von ihrer Frau verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist erledigt. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind.
Sage Deinen Mann wie sehr Du ihn schätzt und dass Du ihn als Vater beider Kinder liebst, und dass Du ihn auch als Vater für dieses 3. Kind haben möchtest.
Lass wieder von Dir hören, wie das Gespräch verlaufen ist, wenn Du magst.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

2

Danke für deine lieb Worte!

Es tut wirklich gut! Ich werde morgen nochmal versuchen mit ihm zu reden... Heute ist das wohl nicht mehr möglich. Er ist total verschlossen...

War heute beim FA und nun ist ihm klar, dass ich wirklich schwanger bin. Er hatte bisher die Hoffnung, dass sich alles "normalisiert"....

Ich meld mich hier wieder...

LG und DANKE!

3

Hallo Du,
lass ihm die Zeit, die er braucht. Männer verkriechen sich tatsächlich manchmal erst in ihre innere Höhle. Da machen sie ihre Bestandaufnahme, und überlegen, was die Veränderung für ihr Leben bedeutet, und wie sie sich darauf einstellen können. Je öfters man sie darin stört, um so länger brauchen sie wieder um herauszukommen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

weitere Kommentare laden
7

Oja ich kann dich gut verstehen... Ich habe im Februar2009 ein Baby bekommen er war mein absolutes Wunschkind ...Wir hatten schon eine Tochter die 2005 geboren ist. Unsere Familienplanung war damit abgeschlossen. Ich habe denn kleinen lange gestillt und hatte ziemlich spät erst meine Periode wieder. Naja jedenfalls hatten wir ungeschützen Sex am 26 Zyklustag wo ja eigentlich nix passieren konnte...kurze Zeit später haabe ich genau gespürt das ich SS bin habe 3 Tests gemacht aber mich nicht getraut es meinem Partner gleich zu sagen. Nach 3 Tagen dann konnte ich nicht mehr und ich sgte es ihm. Er war gleich der Meinung es kommt nur eine Abtreibung in betracht denn 3 Kinder das geht ja gar nicht. Ich habe viel geweint und er meinte immer ich steh das mit dir durch also die Abtreibung....ein paar Tage später sagte ich ihm ...Ich liebe dich aber ich werde das Kind bekommen ich packe es nicht es wegmachen zu lassen auch auf später gesehen ich wäre daran zerbrochen das weiß ich. Tja bei mir gab es ein Happy End :-) Es liegt im Stubenwagen und ist heute 9 Wochen....und er ist einfach perfekt und sieht ganz aus wie der Papa der nun mächtig stolz ist.....ohman und schon kullern die Tränen bei mir. Ich geb dir einen guten Rat behalt dein Baby wenn du es eigentlich haben möchtest denn wenn du es nur deinem Mann zuliebe wegmchen läst wirst du dein Leben lang unglücklich sein....

9

Hallo,
ich glaub hier bin ich wohl richtig angekommen.habe schon einiges hier im forum gelesen aber nie das passende für mich gefunden:-(

ich weis gar nicht so richtig wie ich anfangen soll, daran merkt man vielleicht auch das ich total verzweifelt bin.

ich bin 36 jahre alt und mutter zweier kinder (15,8).
jetzt mußte ich doch leider feststellen das ich schwanger bin, wie weit ich bin weis ich auch nicht so genau. Ich hätte am 18.12. meine periode bekommen müssen, nach dem sie 3 tage später noch nicht da war hab ich ein test gemacht der negativ war.worüber ich sehr erleichtert war da wir mit meinem mann die kinderplanung abgeschlossen haben.nun ist es aber so das ich am 29.12. erneut ein test gemacht habe (da meine periode noch nicht da)der nun leider positiv ist.ich habe sofort mit meinem mann darüber gesprochen der auch gleich meinte das wir kein kind mehr wollen.aus verschiedenen gründen, unser alter, finanziell und ich bin selbständig und halte mich damit eigendlich auch nur über wasser mit mein einkommen.

jetz habe ich aber in der zeit dazwischen starke schmerzmittel genommen da ich probleme in der nacht mit meinem karpaltunnel hatte.
und zu dem dann auch noch durch die feiertage und generell feierlichkeiten einiges an alkohol getrunken.

ich habe mich mit meinem mann darüber geeinigt das ich zum arzt gehe und ich es dann abtreiben lasse.nun merke ich aber das ich unter diesen gedanken total leide mich aber auch versuche damit zu trösten das es auch behintert zur welt kommen könnte und ich damit auch nicht leben könnte.

ich weis nicht was ich tun soll, bin nur noch am heulen und hab mich total zurückgezogen.

achso, wir haben mit kondom verhütet falls die frage kommen sollte ob ich in meinem alter nicht weis wie kinder entstehen.


vielen dank für vielleicht mir helfende komentar

10

oje also ich würde erstmal abwarten was der Arzt sagt....und dann hör auf dein Herz hab ich auch gemacht

11

hallo,

ich bin in einer ähnlichen situation..

wie ging es bei dir weiter?

lg

Top Diskussionen anzeigen