Mirena, schwanger?

Hi,
hab mir vor ein paar Monaten die Mirena legen lassen (da wir zwei Kinder im Abstand von 13 1/2 Monaten haben) und jetzt bin ich mir nicht sicher - was heißt, eigentlich kann es ja gar nicht sein -
Ich bin wahnsinnig müde, mega aggressiv, launisch, Schmerzen im Eierstockbereich und im Lendenwirbelsäulenbereich, Kopfschmerzen, boah, ich kann mich selber nicht leiden.
Jetzt bin ich am überlegen und möchte nicht panisch beim Arzt anrufen und für blöd erklärt werden und auch kein Geld unnötig rausschmeißen für nen Schwangerschaftstest.
Was meint ihr denn bzw. wer hat Erfahrung in Sachen "schwanger trotz Mirena?"
Danke und Grüße, Doro

1

hallo Doro

Ich habe eine Freundin die hat trotz Mirena eine Schwangerschaft ausgetragen hat und ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht hat nur wurde bei ihr bei der Nachuntersuchung ob die Spirale noch richtig sitzt festgestellt dass sie im 5 Monat ss war. Mein FA hatte gemeint das gäbe es nicht, weil er noch keine solche Erfahrung gemacht hat, hab aber schon über viele gelesen die auch schwanger mit Mirena wurden.

LG Jamie Lee #liebdrueck

2

Ok, dann mach ich wohl doch einen Test, aber erst, wenn ich drüber bin
Hab heute gesehen (rechne da ja nicht immer mehr mit), dass ich erst bei Tag 22 bin und noch gar nicht drüber. Hatte gedacht, dass es schon ne Woche mehr wäre.

3

Hi , mir gings mit der mirena genauso , dachte auch jeden Monat ich sei schwanger oder dass ich eine Entzündung habe wegen den Schmerzen. Ich habe auch meine Regel nicht mehr bekommen mit der Mirena ,was nochmal zur Unsicheheit geführt hat (habe jeden Monat einen SS- Test gemacht).
Mein Arzt meinte erst man muss sich an die Mirena gewöhnen , dann meinte er die Symptome können nicht von der Mirena kommen , hab sie letztendlich trotz des vielen Geldes ziehen lassen und mir gings sofort besser.
Übrigens mit Mirena wird man schon schwanger , nur kommt es nicht zur Einistung , vielleicht hat man auch deshalb die Symptome?

weitere Kommentare laden
8

meine Freundin hat eine süße Tochter trotz Mirena

9

Ich war trotz Mirena schwanger. In der 6 SSW (ich wusste von nichts) bekam ich starke Krämpfe. Der Spirale hatte sich entzündet und mein Körper stieß die SS ab.
Möglich ist wohl einfach alles, das passierte nach 3 problemlosen Jahren mit der Mirena.

10

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Deine Symptome mit der Mirena selbst zusammenhängen (angesehen davon, dass Du tatsächlich schwanger sein könntest).
Google Dich mal duch Mirena Foren durch. Eines davon wurde von einer Bekannten von mir ins Leben gerufen, weil sie mehrere Jahre die Mirena getragen hat. Nachdem was sie selbst erlebt hat und was andere in das Forum geschrieben haben, finde ich, sollte man diese Hormonspirale vom Markt nehmen.

Ich will Dir keine Angst machen und letztendlich bist Du selbst für Deinen Körper verantwortlich, aber informieren schadet nie. Außerdem ist es schon erstaunlich zu lesen, wieviele Frauen trotz eigentlich verhütender Spirale schwanger werden.

Alles Gute für Dich #klee

16

Hallo Doro!

Ich hatte die selben Symptome wie du. Hinzu kam noch, dass ich 14 Monate lang mehr oder weniger Dauerblutungen hatte (mal Mens-artig, mal Schmierblutungen..) und absolut gar keine Lust auf Sex.. Und wenn ich dann mal GV hatte (10 Monate nach Einlegen der Mirena lernte ich meinen jetztigen Freund kennen), bekam ich danach Schmerzen und ein paar Stunden später Blutungen..

Aufgrund solcher Aussagen wie "Die wirkt nur in der Gebärmutter" und "Dein Körper muss sich erst daran gewöhnen" habe ich ein ganzes Jahr gewartet, bis ich der Sache auf den Grund ging... #klatsch

Eine Gebärmutterspiegelung zeigte, dass meine Gebärmutterschleimhaut an einer chronischen Entzündung litt - die kleinste Berührung verursachte Blutungen...

Ich ließ das Ding im gleichen Zug entfernen (von meinem schulterzuckenden FA der meinte "sowas habe er in all den Jahren noch nicht erlebt")

Aber nebenher hat er mir noch Schauermärchen erzählt, er habe schon 3 Patientinnen gehabt, bei denen die Mirena direkt nach dem Einlegen durch die Gebärmutterwand in die Bauchhöhle gewandert sei - ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen.... Sowas erzählen sie dir natürlich nicht, BEVOR du dich für so eine Maßnahme entscheidest...

Zwei Tage hatte ich noch leichte Blutungen, danach war alles weg. Keine Stimmungsschwankungen, keine Aggressionen, keine Migräne, keine Müdigkeit, ganz viel Lust auf Sex #schein und keine Blutungen mehr.

Ich hatte sofort einen regelmäßigen Zyklus, den ich seither nach der Methode von Dr. Rötzer (Natürliche Empfängnisregelung #winke kyra ) beobachte.
Es funktioniert super, erfordert anfangs etwas Konsequenz, ist aber mit ein bisschen Übung kein bisschen aufwendig.

Und es ist einfach toll, ich selbst sein zu können...

Ich hab über iner.org einen Kurs gemacht, da lernte ich dann eine junge Frau kennen, der die Mirena in die Bauchhöhle gewandert ist..............


Ich #liebdrueck dich und wünsch dir alles alles Gute, lass doch mal hören, wie es bei dir weitergeht!

#blume
glg
ang3lina

17

Hi,
das ist ganz lieb von Dir, Danke.
Kannst Du mir mal den Titel des Buches geben? Dann kauf ich mir das. Oder hast Du es daheim und brauchst es nicht mehr?
Dann würd eich es Dir abkaufen.
Liebe grüße und alles Gute.
Doro

Top Diskussionen anzeigen