Asozial

Was soll ich nur machen,mein Freund schüttet mich mit Vorwürfen zu.Ich bin UNVERANTWORTLICH das ich das 3.Kind nicht "WEGMACHE".Das ich ne schlechte Mutter bin (die ersten 2 sind aus meiner Ehe).Das ich die Kinder nicht erziehe und zuviel durchgehen lasse,das ich nichts im leben erreicht habe und dann noch der Vorwurf kriege ja sowieso nur Kinder und sonst nichts auf die Reihe.Ich kann nicht mehr!!!!!Meine Kinder sind wirklich abundzu anstrengend aber Ihn nerven sie nur,obwohl sie von 8-17uhr im kiga sind.Gehe 3-4 arbeiten die Woche das sieht er nicht als arbeit,nööö ich sitze nur da und trinke Kaffee.Bin bei einem 77jäh. alten Mann und für Haus,Garten ,Gesundheit verantwortlich.Habe selber auch Haus und Garten und er tut sehr selten etwas.Meistens FERNSEHEN

1

Ich verstehe deinen Freund nicht, es ist und bleibt deine Entscheidung wie du dich entscheidest.
Wenn du abtreibst weil er es so will, wirst du dich irgendwann dafür hassen
Hast Du dir schon überlegt ob du das Kind Willst?
Wie weit bist du schon?

4

Bin in der 9ssw und kriege das Kind er will mich aber so fertig machen,dass ich mir es doch noch überlege.

5

Lass es nicht zu das er über leben und Tot deines Kindes entscheidet, du schafst es auch ohne ihn, vermutlich besser als mit ihm.

Bleib stark, und lass es nicht Abtreiben.

LG Yvi

weiteren Kommentar laden
2

Ich verstehe deine Frage nicht,
denn anscheinend respektiert er weder dich noch deine Kinder.
Schmeiß ihn raus, dann bist du besser dran.

LG Yvi

7

#pro ganz deiner Meinung.

Ohne ihn bist du besser dran.An so einem würde ich nicht festhalten,geschweige noch ein Kind von ihm bekommen.

LG und alles Gute

3

Hi,

wie du hast nichts erreicht? und du bekommst nichts auf die reihe? Du hast zwei kinder denen es gut geht und du gehst noch arbeiten das muß man erst mal schaffen. Es giebt frauen die haben ein kind und schafen noch nicht mals den haushalt. Auserdem mußt du wissen was du willst. Las dich nicht drücken von ihm, wenn er das macht dann kann er nicht der richtige sein.

Lg. Sally

6

Ähm, spinnt der? Glaubt er, dass Kinder großziehen ein Spaziergang ist?

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob du dich nicht von so etwas assozialem wie IHM lossagst und dein Ding weitermachst. Ich glaub nämlich, dass eine ganze Menge dazugehört, 2 Kinder, Haus und Garten PLUS Arbeit unter einen Hut zu bringen. Im Gegensazu zu ihm... er scheint mir ja eher - sorry für die Wortwahl - eine faule Sau zu sein, der gern anderen ins Gesicht reibt, was sie denn alles seiner Meinung nach falsch machen.

Soll er doch machen was er will und seinen Weg gehen. Ich denk, er ist das letzte, was du jetzt brauchst und auch das, auf was du am ehesten verzichten kannst.

LG Mel

8

Er hat selbst eine Tochter 10 ,die er ohne Mutter erzieht.Allerdings lebt sie seit 1jahr bei Oma da er in die Psych mußte.Er hat 3 abgeschlossene Berufe und ich bin nur Schwesternhelferin und Hausfrau.Er sagt was ich denn wohl erwarte da ich selbst ja nichts geschaffen habe!!Frei nach dem Motto mach die Beine breit und kriegt nur Kinder !Das obwohl ich 6Jahre verheiratet wahr.Weiß nicht was ich machen soll,Finanziell geht es uns mit ihm besser.Menschlich nicht#schmoll

9

tür auf und raus mit dem...

weitere Kommentare laden
12

Du solltest ihn "wegmachen", nicht das Kind. Denk mal an deine Kinder. Meinst du , die merken das nicht, das sie nur ein Störfaktor sind? Solche Männer braucht man nicht, auch du nicht. Andere Mütter haben auch schöne Söhne und sogar welche,die Kinder mögen.

LG Denise

13

Habe immer noch die kleine HOFFNUNG das wir noch die Kurve kriegen.Denke schon das die Kiddys Ihn mögen,er kuschelt ja auch mit ihnen,aber halt nur wenn er lust hat.Wer weiß was ich wieder kriege#heul

14

Dann weiß ich nicht warum du erst diesen Thread öffnest, denn anscheinend geht es dir in dieser Situation ja gut.
Entweder du willst dich und die Kinder weiter Stressen und beleidigen lassen, und evtl. das Kind abtreiben oder du schmeißt ihn raus und es geht dir wieder etwas besser.

LG Yvi

15

Hallo, liebe Schnuki28,
es schmerzt mir in der Seele welchen psychischen Terror Dein Freund mit Dir veranstaltet.
Ich würde Dir raten, trenne Dich von Deinem Freund. Auch wenn Du durch ihn finanziell besser da stehst.Denn das entscheidende ist das menschliche. Man kann mit wenig Geld glücklich durch die Welt gehen, und mit mehr Geld totunglücklich sein. Erkundige Dich genau welche Mittel Dir als alleinerziehende Mutter vom Staat zustehen. Auch Dein Freund als Vater muß Dir eine Monatliche Summer erstatten, wenn er sich aus der Verantwortung schleichen will. Dies mußt Du Dir und Deinen Kindern nicht antun. Selbst am Fernsehen sitzen und besser wissen wie Du zu aggieren und reagieren hast, dies ist die richtige Einstellung. Ich denke seine Vorwürfe: schlechte mutter, asozial, Inkonsequenz, unverantwortlich, mußt Du Dir wirklich nicht zu Herzen nehmen.Kinder sind Kinder und keine Schaufensterpuppen.
Es ist sehr notvoll eine Entscheidung zwischen Mann und Kind treffen zu müssen. Aber ich persönlich kann Dich nur dazu ermutigen Dein Kind zu behalten. Denn eine Frau erzählte mit " Ich ließ mein Kind für meinen Freund abtreiben, ich heiratete ihn auch noch. Aber im tiefsten Herzen haßte ich ihn dafür, und je länger unsere Ehe bestand, um so mehr wuchs der Hass, denn in meinem Herzen wußte ich daß er für den Abtreibungstod meines Kindes verantwortlich war. Die Ehe war zum Scheitern verurteilt,den mit so jemand konnte ich nicht zusammenleben."
Du arbeitest 3-4 mal in der Woche bei einerm Mann. Wau, und dies noch neben 2 Kindern und Haushalt her.
Das Wort "nur" vor Haushalt und Krankenpflegehelferin darfst Du getrost streichen. Was Du leistest ist hart.
Du hast nun Angst wie Du es mit einem 3. Kind schaffen kannst, auch wenn er dich verläßt. Es wird sicher schwer, aber es ist leichter, als mit den körperlichen und psychischen Nebenwirkungen einer Abtreibung zu leben.
Du nennst Dein Kind, das was es ist: Dein Kind, und da gehe ich davon aus, daß Dir eine Abtreibung gewaltig zusetzen würde. Diese möglichen Folgen würdest dann Du tragen müssen und nicht Dein Freund. Dies mußt Du Dir nicht antun. Denn Dein Kind ist Dein Innerstes und ein Teil von Dir. Und von wegmachen kann man nicht reden, es wäre die Beendigung des jungen Lebens durch den Arzt.
Du hast noch leichte Hoffnung für Dich und Deinen Freund. Überprüfe doch ob es diese Hoffnung tatsächlich gibt: Stelle ihn vor die Alternative: Entweder Dich mit 3 Kindern oder ein Leben ohne Dich. Und wenn er sich gegen Dich mit Kind entscheidet, dann würde ich persönlich keine geeignete Lebensbasis miteinander sehen.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Mut, für Dein 3. Kind zu kämpfen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

16

Naja wenn einer asozial ist dein freund, mach ihn doch mal weg....verbann ihn aus deinem Leben, der hat dich nicht verdient.
Entscheide dich ruhig fuer dein Kind, und nicht fuer so ein Ekelpaket dass sowieso bei der naechstbesten gelegenheit sich aus dem Staub macht und nur von dir profitiert.
Bin immer wieder aufs neue geschock, was fuer dumme Maenner es geben kann.
Cu naomi

Top Diskussionen anzeigen