Eileiterschwangerschaft und Zyste

Hallo Ihr Lieben,

hab vor ein paar Wochen schonmal hier geschrieben. Meine letzte Regel hatte ich zwischen dem 20. - 24.8., mein Zyklus hat 25 Tage und meine Regel blieb Ende September aus. Bin dann eine Woche später zur FÄ und sie hat eine Zyste festgestellt.
Sollte dann ne Woche warten, um wenn ich meine Tage immer noch nicht habe, dann wieder kommen. Habe meine Tage nicht bekommen, bin dann Dienstag vor 14 Tagen hin und hab "Prothil" bekommen, 25 Tabletten.... die letzte hab ich vergangenen Sonntag eingenommen. Meine Tage habe ich gestern Mittag bekommen, aber mein Gefühl sagte mir, mach mal nen Test und siehe da: der war positiv! #freu
War dann gestern bei meiner Frauenärztin, die hat mich untersucht und auch US gemacht, konnte aber von SS nichts feststellen. Hat mir dann Blut abgenommen und heute gegen 5 soll ich anrufen.
Sie meint es kann sein, dass ich eine Eileiterschwangerschaft habe und ich müsste wegen der Zyste eh ins KKH.
Ich möchte da doch lieber ganz normal schwanger sein!

Musste mir das mal von der Seele schreiben und möchte mal eure Meinung hören. Bin mir ziemlich unsicher!

Grüße Sarah

1

Liebe Sarah,

bevor ich mit meiner Tochter schwanger geworden bin, hatte ich - vermutlich - auch eine Eileiterschwangerschaft. Auch da war sich die Frauenärztin nicht ganz sicher ... allerdings verhielt es ich bei mir anders. Ich hatte ziemliche Schmerzen im rechten Unterleib und der Test aus der Apotheke war positiv. Der Test der dann montags (den anderen hatte ich freitags gemacht) bei ihr gemacht wurde war jedoch negativ (daher auch die Unsicherheit ob es überhaupt eine war). Mein Gefühl sagt aber ja und außerdem war mir auch unglaublich übel (wie später in der Schwangerschaft auch ). Im Krankenhaus war ich nicht, denn meine Frauenärztin sagte, manchmal würde sich das auch so geben und sie hatte Recht. Nach ein paar Wochen waren die Schmerzen dann weg. Aber in dieser Zeit hatte ich eben auch furchtbar Angst, denn wenn der Eileiter platzt kann das - wenn man nicht sofort operiert wird - tödlich enden. Sie hatte mir schon eine Noteinweisung fertig gemacht und mir eingeschärft, dass sollten die Schmerzen auch nur etwas schlimmer werden, ich ins Krankenhaus muss. Allerdings war das viel früher als bei dir, so etwa 3, oder 4 Woche.

Ich weiß auch nicht, ob das mit den Schmerzen normal ist. Hat sie dich abgetastet? Und tat es weh?

Beim Ultraschall müsste man eigentlich schon was sehen, wenn es eine "normale" Schwangerschaft wäre. Bevor du in Krankenhaus zur OP musst, würde ich mir noch mal eine zweite Meinung holen.
Nur zur Sicherheit.

Ich denk an dich und vielleicht hilft es, wenn ich dir sage, dass ich Zyklus darauf mit meiner Tochter schwanger geworden bin.

Bitte sei Vorsichtig und pass auf dich auf.

LG Vio




2

Hallo Vio!
Vielen lieben dank für deine Worte! #liebdrueck

Ich hab z. Zt. keine Schmerzen, aber letzte Woche ab und an schon. Abgetastet hat sie auch, aber da tat auch nichts weg und sie konnte nichts fühlen.

Ich muss ja jetzt auch erstmal den Bluttest abwarten, das Ergebnis bekomm ich innerhalb der nächsten 2 - 3 Stunden. Ich pass auf mich auf, keine Angst. Ich schwelge immer noch in der Hoffnung, dass sie mir nachher am Telefon sagt ich sei schwanger und sie hätte gestern nichts sehen können.

Ich melde mich, sobald ich das Ergebnis habe!

3

Hallo,

ich bin mal neugierig. Was hat denn die Ärztin gesagt?

Und wieso musst du mit der Zyste ins KH? Das wird doch in der Regel ohne OP hinbekommen...

LG
Birgit

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen