Hilfe, Sohn 23 Mon. wird jetzt zum Schnullerkind und bockt nur herum

Hallo Zusammen,

bin eigentlich eher stille Leserin hier, aber heute brauche ich mal Eure Hilfe #schmoll! Mein Sohnemann ist eigentlich ein ganz lieber und war bis vor kurzem auch sehr pflegeleicht, dafür kommt es momentan dicke #heul! Er ist nur noch am rumbocken und will seinen Willen bekommen, schmeißt sich z. B. auf den Boden und sagt ständig nein, wenn ich ihn etwas frage :-[! Dann will er nur noch seinen Nie=Schnullie :-[:-[! Eigentlich hatte er ihn immer nur abends zum einschlafen, momentan will er ihn am liebsten den ganzen Tag und er rennt auch nur noch mit seiner Raupie herum, das ist eine Spieluhr, die er eigentlich im Bett hat. Was ist denn blos mit ihm los? #kratz! Er ist einfach nur noch anstrengend und macht mich total fertig. Ich habe momentan auch einfach nicht die Kraft, mich ständig gegen ihn aufzulehnen, da ich wieder schwanger bin und das sowieso schon ganz schön anstrengend ist #schwitz! Ob er wohl so langsam "den Braten riecht"? Ich kann nicht mehr #heul#augen! Habt Ihr Tipps für mich? Ich liebe meinen Sohn über alles, aber momentan könnte ich mich nur noch in die Ecke setzen und #heul!



#danke sagt
Heidi mit Julian *29.7.2005 und Babyboy 29. SSW#baby

1

Hallo,

als stille Leserin wirst du ja mitbekommen haben, wieviele hier täglich schreiben "mein Kind macht mich fertig".

Nennt sich die sogenannte Trotzphase und wir alle müssen dadurch, Grenzen testen, hin schmeißen, Lieblingswort NEIN, ...... Die Liste könnte ich endlos weiter führen. Ich habe nämlich auch so ein Exemplar zuhause#augen#schock.

Sie ist nur 1 Monat jünger als deiner, nur macht sie das schon seit dem 1. Geburtstag mit ein paar Tagen Pause zwischen drin#heul#schmoll.

Ich hab ja hier mal gelesen es gibt sich irgentwann.......spätestens wenn sie ausgezogen sind#freu. Nein im Ernst, die Phase geht auch vorbei und die nächsten kommen.

Vielleicht ist es bei dir noch einen Zacken schärfer auf Grund der Eifersucht. Versuche einfach mal mit ihm zu reden, in einem ruhigen Moment, und erklär im die situation. Die sind ja nicht dumm in dem Alter und verstehen auch wenn´s Mama schlecht geht.

LG Anja und Meggy (die auch eine ganz schöne Ziege ist manchmal - wie die Mama)

2

Hallo Heidi.
Du sprichst mir aus der Seele.
Genauso ist es bei uns auch.
Ständig wird rumgebockt und zickig gemacht.
Tim will auch ständig seinen "Dudi" und macht ein riesen Theater
weil ich nicht will das er ständig damit rumläuft.
Da wird sich dann aufn Boden geschmissen den Kopf aufn Boden gedonnert
(mit Absicht). aaaaaaaaaah.
Und das erste Wort ist immer als erstes "NEIN".
Man ich könnte ausrasten. Egal was es ist immer erst NEIN.
Und immer gegen die Mama.
Er haut und kratzt und kneift zur Zeit, aua ich seh manchmal aus...
Und provozieren wos nur geht.
Er weiß genau das er manche Sachen nicht machen darf (Pflanzen, Zeug gegen die Wände hauen...) und er macht es und schaut mich dabei richtig keck an.
Ich kann 10mal sagen das ers nicht darf (erklär es ihm auch) aber trotzdem...

Kann dir leider auch keinen Rat geben, aber man hat mir schon gesagt
es sei eine Phase bzw. Sprung.
Es soll wieder besser werden.
Ich hoffe....

Liebe Grüße
Nicola

3

Huhu,

das kommt mir total bekannt vor - meine Kleine ist 21 Monate und ich bin in der 24.SSW:-D Und mir sagte mal jemand, dass die Kleinen das sehr wohl mitbekommen und noch etwas mehr provozieren als sonst. Tja. Ich bin zumindest gerade HEILFROH über ihren Mittagsschlaf, werde nur auf Zehenspitzen durch die Wohnung laufen und hoffen, dass sie möglichst lange in ihrem Bettchen bleibt#schein

Also, das war jetzt nicht wirklich ein Ratschlag nur ein "Mir geht's genau so!" ...

Alles Gute für Dich!

Katrin

PS Meine nimmt jetzt den Schnuller, obwohl sie ihn NIE wollte!!! Und muss wieder im Liegen ihre Flasche trinken ... und quietscht in den höchsten Tönen ... ich bin so groggy ...

4

Hallo Heidi!

Ich hab genauso einen kleinen Teufel, den ich über alles Liebe, zu Hause. Er ist jetzt 21 Monate und ohne seinen Schnuller läuft zur Zeit fast gar nix. Das Wort "Nein" hör ich über den Tag verteilt sehr oft#augen. Wenn ich ihn was Frage, kommt immer nur ein Nein hervor. Es ist zum Haare raufen.

Zur Zeit sind wir bei Oma und Opa zu Besuch, da hat er gerade heute auch mal allen gezeigt, dass er nicht immer nur ein Engel ist, sondern auch ganz anders kann. Oma war erst ganz baff, aber da müssen wir halt alle durch.

Mit viel Geduld und Ablenkung kann man das ganz gut in den Griff kriegen. Wenn er Richtig wütend ist, lasse ich ihn erstmal toben, bevor ich probiere mit ihm zu reden, denn es hat sonst keinen Sinn.

Zum Mittag wollte er seinen Tisch und Stühlchen selber an den Richtigen platz schieben und das funktionierte aber nicht so, wie er es wollte, da ging das Geschrei gleich wieder los. Er will sehr viel alleine machen, aber es geht noch nicht. Das ärgert ihn sehr und dann lässt er seine Wut an den anderen raus!

So wie es gekommen ist, wird es auch wieder vorbei gehen!

Lg Kathrin und Maximilian 09.09.2005 (macht Mittagsschlaf)#schein

5

meiner ist fast 20 Monate und ich kann Euch nur zu 100% zustimmen !!!!!!!


Schnuller, Kuscheltier, NEIN, Wutanfälle usw...........:-[


liebe Grüße
Tanja

6

Hihi... die Phase kenn ich...
Wir nehmen Mina gleich früh nach dem Aufstehen Schnuller und Schmusetier ab und verstecken es im Bett unter dem Kissen, weil sie sonst den ganzen Tag damit rumläuft! Ich habe immer gefragt "Wollen wir ins Bettchen gehen? Wollen wir essen? Ziehst Du Deine Schuhe an?" Seit sie nur noch "nee, nö, nein!" als Antwort gibt frage ich nicht mehr sondern sage "Wir gehen jetzt. Komm her Schuhe anziehen. Jetzt wird gegessen!" Sie rennt trotzdem ständig davon und denkt gar nicht daran zu machen was ich sage (sie versteht alles!), wenn ich sie eingefangen habe läßt sie sich hängen oder versucht sich freizukämpfen und schimpft dabei, manchmal beißt sie auch. Wenn es gar nicht mehr geht stecke ich sie für ein paar Minuten in ihr Bett und danach hat sie meist vergessen was los war und wir können wieder normal miteinander umgehen. Ich habe gemerkt dass es umso schlimmer wird wenn ich nicht gleich reagiere und mich nicht durchsetze, von wegen "na dann soll sie noch ein paar Minuten spielen." Dann kann ich es gleich vergessen. Also lieber aufstehen (auch wenn ich gerade was anderes mache) und mit dem Kind das angekündigte durchziehen, dann folgt sie mir eher wieder. Diese Machtspielchen hasse ich auch, vor allem muss ich dabei lachen und mir das unbedingt verkneifen, sonst nimmt sie mich doch gar nicht mehr ernst...

Beispiel:
wir sitzen beim Kaffeetrinken, Baby auf meinem Arm wird gestillt, Mina neben mir trinkt Kakao. Plötzlich will sie ihre Tasse ausschütten, ich halte sie mit der linken Hand oben zu fest auf ihrem Tisch. Sie versucht energisch meine Hand wegzunehmen und die Tasse auszuschütten, fängt dabei an zu schreien und beißt mir schließlich in die Hand! Ja was tun in dem Moment? Ich hab mit der rechten Hand ihre Finger von den Henkeln abgemacht, die Tasse in Sicherheit gebracht, Malik runtergelegt und Mina ins Bett gesteckt. Ich war außer mir vor Wut (und musste doch über ihren Einfallsreichtum lachen), nach ein paar Augenblicken hab ich mich beruhigt und wir haben was anderes gemacht. Trinken wollte sie jedenfalls nicht mehr...

Alles Gute und viele Grüße

Tanja mit Mina 23 Monate und Malik 6 Monate

7

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten!Es hilft schon zu wissen, dass man nicht alleine dieses Problem hat ;-)#freu! Da hilft wohl nur Augen zu und durch und hoffen, dass es bald besser wird ;-)!

LG
Heidi mit Julian *29.7.2005 und Babyboy 29. SSW #baby

8

Hallo Heidi #liebdrueck

Fall es dich tröstet:
Toni war heute auch sehr, sehr anstrengend und ich den ganzen Tag total fertig.
Leo, Ferkel und der Schnulli müssen momentan auch erstmal mit nach unten genommen werden und es dauert seine Zeit bis sie sie rausrückt... #augen

Dann diktiert sie mir ständig wo ich mich hinzusetzen habe und welches Spiel jetzt dran ist und wehe ich hab keine Lust #schwitz Dann verlangt sie ständig nach Papa oder nach Heidi (bin ich froh, dass ihr morgen kommt ;-) ). Sie will Daniel andauernd im Büro anrufen und ständig heißt es "MEHR", "NEIN" oder "AUA". Wenn Daniel dann aber da ist, ist er total uninteressant und sie will nur noch von mir ins Bett gebracht werden... und durchschlafen will sie dann auch nicht #gaehn
Vielleicht ist es ja auch ein wenig die Umstellung nach dem Urlaub, jetzt gehen die Papas wieder arbeiten und man muss sich wieder alleine beschäftigen.

Wenn man die Erfahrungen von den anderen so liest, scheint es ja auch eine typische Phase in diesem Alter zu sein. Hoffen wir, dass es schnell vorbei geht #cool
Sehen wir es positiv, es ist ja auch gut, wenn die Zwerge entdecken, dass sie eine eigenständige Persönlichkeit sind. Da kann man schon nachvollziehen, dass sie die Grenzen austesten wollen. Aber ich denke, man darf sie jetzt nicht zu oft gewinnen lassen, sonst geht der Ärger erst richtig los #schock

Ich wünsche dir weiterhin starke Nerven!!!
Frag morgen doch mal die Frühförderung, würde mich ja auch mal interessieren was die "Experten" dazu sagen.

Bis morgen, wir freuen uns schon #freu (dann können die beiden untereinander kämpfen und wir haben unsere Ruhe ;-) )

Jessy + Toni + #ei 12.SSW

Top Diskussionen anzeigen