Kopf an Autotür gestossen

HAllo Zusammen,

mein Kleiner ist nun 1 Jahr alt und letzten Montag sind wir vom Auto ausgestiegen, ich hatte ihm auf dem Arm, schlag die vordere Autotür zu, dreh mich noch und in dem Moment dreht sich der Kleine auch auf meinem Arm und die Autotür stösst heftig an seinem Kopf. Er hat erstmal 1 Minute geschrien, hat sich dann schnell wieder beruhigt und er war über dem Auge rot. Hatte die totale Panik. Bin dann gleich zum Kinderarzt gefahren, sie meinte aber nur, sowas wird noch oft passieren...
Zum Glück ist kein blauer Fleck und auch keine Beule entstanden.
Wie es dazu kommen konnte, darüber mach ich mir immer noch Gedanken, da es ja meine Schuld war.
Ich bin bis heute nicht darüber hinweg,bin immer noch fix und alle, wie mir sowas passieren kann und habe die reinsten Horror-Szenarien und denke, hoffentlich ist wirklich nichts passiert.

Geht es nur mir so, dass ich mir immer das schlimmste ausmale und Angst habe ?

Liebe Grüsse,

ina

1

Mach dich doch nicht so fertig deswegen. DAs kommt bestimmt noch oft vor und dein Zwerg wird bestimmt noch viele Beulen (verschuldet durch Mama oder von selbst) davon tragen! :-) Ich habe einen kleinen Wildfang und der hat seit er laufen kann immer irgendwo ne Beule! Und ich war noch nie wegen einem Sturz oder ähnlichem beim KiA!
Also, nicht allzuviele gedanken machen! Jedenfalls nicht bei solchen Kleinigkeiten! ;-)

lg steffi und Janni (27 Mo)

2

Hallo Steffi,

danke für deine Antwort. Es ist lieb von dir, von euch zu schreiben. Ich denke, ich mach mir echt zu viele Gedanken. Aber es sind ja auch ganz neue Situationen im Leben. Ich pass immer so auf den Kleinen auf, dass er sich nicht stösst oder sonst was und dann passiert mir sowas und ich bin schuld!
Ich bin schon sehr ängstlich und dann les ich hier im Forum noch von Schädelfrakturen (andere Diskussion), dann steiger ich mich noch mehr rein. Aber du hast schon Recht.
Wünsche euch noch einen schönen Feiertag, liebe Grüsse,

eva

3

Hallo Eva!

Ich kann Dich sehr gut verstehen! Mir ist vor 2 Monaten was ähnliches passiert, ich bin mit meinem Zwerg zur Garagentür reinglaufen und gestolpert und da hab ich den Kleinen mit voller Wucht gegen die Betonwand geknallt, er hat gebrüllt wie am Spieß und bekam eine riesen Beule. Ich habe gleich mit geheult mir ging das auch ewig nach, wie mir doch sowas passieren kann, da könnte ich mir immer noch die grössten Vorwürfe machen, aber rückgängig machen kann ich es nun leider nicht mehr, es ist Gott sei Dank auch nicht mehr passiert als eine Beule, habe ihm gleich Arnika gegeben, das hilft meiner Meinung nach immer recht gut!
Ich hoffe, daß mir sowas nie wieder passiert, ich pass jetzt als tierisch gut auf wenn ich rein gehe!
Ich wollte Dir nur sagen, mach Dich nicht so verrückt das kann jedem passieren und passiert auch mehr als Du denkst!

Liebe Grüsse
Nadine#blume

4

Hallo Nadine,

danke für deine Antwort. Zum Glück versteht mich jemand.
Und wie du schon schreibst, versuch ich nun auch (ich dachte ich würde es eh schon sein....), alles ruhiger, langsam und überlegt zu machen. Ob es nun Treppensteigen, oder sonstiges ist, wenn ich den Kleinen auf dem Arm habe.
Ich werde bestimmt noch einige Zeit brauchen, um das zu verarbeiten.
Ganz liebe Grüsse,

eva

Top Diskussionen anzeigen