Bindehautentzündung zum Dritten - habt ihr Tipps?

Hallo,
wir brauchen mal eure Tipps zum Thema Bindehautentzündung.

Lea hatte vor drei wochen das erste mal Bindehautentzündung, so richtig fies mit verklebten Augen. Der Arzt hat Antibiotika verschrieben. (wir wohnen in FR, die sind immer sehr schnell)
Dann war eine Woche gut und es ging wieder los, also haben wir wieder mit den Tropfen angefangen und wieder die ganze Woche genommen. Soweit so gut, jetzt sind zwei Tage um, seit wir das Antibiotika abgesetzt haben und heute abend ist ein Auge schon wieder vertränt und es geht mit Eiter los. (dabei haben wir alles gewaschen, sogar ihr Schmusetier :()
Ich kann doch nicht schon wieder mit den Antibiotikatropfen anfangen? Was macht ihr denn so? Hilft vielleicht eine Kamillenkompresse oder so?
Danke für eure Hilfe.

Katja

1

hi katja



ich koche immer kamillentee ab und mache Tim die getränkten Kompressen dann auf´s auge hilft bei uns immer!!!

Gute Besserung der kleinen Maus

3

Danke für deine schnelle Antwort.
Hab das jetzt gleich mal probiert, mal sehen wie es morgen aussieht.

2

Hallo,
also bei uns hat selbst bei verklebten eitrigen Augen immer einfaches abgekochtes Wasser geholfen. Mehrmals am Tag mit einem sauberen Waschlappen (bei jeder Waschung einen neuen Lappen!) die Augen von außen nach innen auswaschen. Lass vorher immer ein wenig Wasser auf die Augen tropfen - ist zwar unangenehm für die Kleinen, aber hilft.
Drück dir die Daumen, dass es bald besser ist.
Gruß Ulli

4

Hallo

Wenn du mit Kamille spülst oder es schon getan hast sieht es morgen schlimmer aus da Kamille das Auge reizt denn da sind Stoffe drin die bei Bindehautentzündung nicht gut sind.
Nimm nur Wasser und geh zum Arzt.

Gruß Ellen

6

Kann ich nur bestätigen!

LG

Andrea

5

Hi ,

eine Bindehautentzündung ist eine virale Infektion, d.h meistens gepaart mit Schnupfen ect. Das einfachste Mittel ist sauberes Wasser. Die Augen mehrmals am Tag sauber machen. Dauert das Ganze länger als 1 Woche, sind die Augen richtig rot und entzündet, dann erst sind Bakterien im Spiel und Du brauchst eine antibiotische Augensalbe.

Übrigens Bindehautentzündung ist hochansteckend. Du mußt alle Handtücher, Bettwäsche, Waschlappen ect. von der Kleinen waschen, Dir nach jedem Kontakt die Hände waschen, ansonsten bekommt's der Rest auch bzw. sie immer wieder.

Gute Besserung Antje

7

Hallo.

Mein Sohn hatte das ganze erste Lebensjahr immer wieder Bindehautentzündungen, weil die Tränenkanäle zu eng waren.
Wir haben die Augen jeden Morgen und Abend mit einem Wattepad und abgekochtem, lauwarmem Wasser abgewischt (auch, wenn er keine Bindehautentzündung hatte).

Bei den Entzündungen gab es erst immer Antibiotika von der Augenärztin. Bis unser Kinderarzt uns Euphrasia comp. von Weleda verschrieben hat. Seitdem haben wir nur noch diese Salbe verwendet. Die gibt es auch rezeptfrei in der Apotheke. Nach einem Jahr hatte ich einfach keine Lust mehr, alle 2 Wochen zum Arzt zu fahren :-(

Mein Sohn wollte sich nie die Augen tropfen lassen, auch mit Salbe ging es schwer. Ich habe später nur noch Salbe genommen und sie ihm im Schlaf in die Augen gemacht. Das hat super geklappt. Nur als Tipp, falls ihr damit irgendwann Probleme bekommt ;-)

Gute Besserung!
Claudia

8

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht sollten wir die Kanäle auch mal checken lassen, ich glaub mein Mann hatte das als Baby auch.

Ich war heute morgen in der Apotheke und jetzt ratet mal was die mir gegeben haben, genau Antibiotika. Irgenwie ist es hier in Frankreich komisch wie schnell man immer mit dem Zeug anfängt. Das kann doch gar nicht gut sein, oder?#kratz??
Sogar ohne Rezept?

Ich versuchs jetzt auch mit abgekochtem Wasser, wie die meisten hier geraten haben und ansonsten eben doch mal Augenarzt.

Grüsse

9

Hallo!

Ist es denn mittlerweile etwas besser geworden?

Ich glaube, hier in Deutschland gibt es keine ABs ohne Rezept. Fände ich auch nicht so gut :-( Unglaublich, dass sie dir das sofort gegeben haben.

Gute Besserung noch!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen