Kind: 16 M. - ca. 11 kg - bei ca. 83 cm - zu dick?

Hallo!

Suche Vergleichswerte bzw. wie man so eine Art Body-Mass-Index bei Kleinkindern bestimmt. Meine Tochter ist 16 Monate alt - wiegt ca. 11 kg - bei ca. 83 cm. Sie hat noch etwas Babyspecki an Armchen und Beinchen und Bäckchen (können aber auch dicke Backen durchs Zahnen sein - Backenzähne kommen!!!).
Sie trägt idR Kleidergröße 86/92 bzw. auch mal 80 - je nach dem wie das Teil ausfällt.

Meine Mutter ist der Meinung, dass das Kind viel zu dick ist. Sie müsste unbedingt eine Art Diät machen bzw. absolute fettfreie Ernährung.

Manchmal bin ich echt froh, wenn meine Tochter überhaupt etwas man Tisch mitisst - und das was sie ist, kann man zählen. Ich habe auch so das Gefühl, dass sie wegen dem Zahnen der Backenzähne so schlecht kauen kann und deshalb nicht so viel isst. Sie hat auch sehr oft Kieferschmerzen durchs Zahnen. Gläschenkost isst sie überhaupt nicht mehr. Es gibt bei uns auch mal Gemüsemix, da ist sie mit. Dann isst sie Kartoffelbrei, auch mal ein paar brocken Fleisch (Rinderhackfleisch, Hühnchen, usw.) und auch Fisch. Heute gab's Reis in fettreduzierten Sauce Hollandaise. Sie darf auch mal einen Pudding oder Griesbrei essen. Kiwis mag sie auch.
Aber sie ist sehr wenig von der Menge her.

Neben Wasser trinkt sie sehr gerne auch mal einen Fruchtsaft (ohne Zucker) und auch immer wieder Milch - gerade abends uns morgens braucht sie eine Flasche. Ich nehme da noch die 2er-Milch. Ab und zu gebe ich ihr auch mal Vollmilch zum trinken. Mit Vollmilch mache ich auch den Pudding und Griesbrei.
Die Milchflaschen braucht sie auch mit Sauger, da sie sich leider schon mit einem Jahr abgeschnullert hat. Milchflasche ist leider zum Schnullerersatz geworden. Ich habe 3 Monate versucht ihr immer wieder einen Schnuller zu geben - sie lehnt es ab. Aber sie hat noch ein sehr starkes Saugbedürfnis.

Übern Tag verteilt bewegt sie sich viel. Sie spielt sehr aktiv und rennt in der Wohnung rum. Sie turnt auf unserer Couch, usw.
Mindestens einmal am Tag gehen wir spazieren - hierbei läuft sie 30 Minuten selbst mit wenigen Stops. Für Ihr Alter läuft sie schon ein ordentliches Tempo.

Nur meine Mutter meint, das Essen und die Milch müssen unbedingt reduziert werden.

Aber ich kann doch kein Kind, was noch im Wachstum ist auf Diät setzen oder so.

Wie macht ihr das mit Ernährung?
Was essen Eure Kinder? Wieviel?
Trinken Eure Kinder noch Milch?
Wieviel Bewegung haben Eure Kinder?
Wie sind Eure Vergleichswerte? - Gewicht? Köpergröße?

DANKE

1

Halllo
Also so ganz kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten aber Sophie war mit 12 Monaten bei der U6 und wog 10,7kg und war 83cm groß und ich find sie überhaupt nicht dick, hat auch noch niemand zu mir gesagt. Die Kurve im U-Heft ist sogar bei leicht. Ich würde mich nicht verrückt machen.
LG Jenny mit Sophie*19.10.05

2

hi,

ich hab tabi gestern gewogen und gemssen: 80cm und 10,5kilo. die kurve im U heft sagt es ist ok, liegt 3mm im leichten bereich....

bei einer einjährigen diät? da hau ich mir an den kopf.
die brauchen nur einmal krank werden und nehmen ab ohne ende. lass mal deine maus ist gerade richtig !


LG
schnuti

3

http://www.babyundfamilie.de/Uebergewicht-Serie-2Teil-Uebergewicht-A050805ANOND019097.html

Berechnen, sehen...upps das Kind ist ja noch nicht mal im Übergangsbereich zur Adipositas und dann deiner Mutter das ganze ausdrucken. Dann soll sie die Klappe halten!

So was, hat die keine eigenen Probleme?!*kopfschüttel*

Lg, Kira

4

lt. U-Heft sieht es auch ok aus.
Bei der U6 vor 4 Monaten gab es keine Beanstantung von der KiÄ.

Diät - oder fettarme Kost - oder Weight-Watchers - ich weiß ja auch nicht, was meine Mutter da denkt.
Sie sieht ihre Enkeltochter schon als Fetti. Sie sieht schon, wie sie eine Abmagerungskur macht oder so.

Aber ich finde es auch übertrieben, die Ernährung zu reduzieren oder so.

Wie Ihr schon sagt: Meine Tochter braucht nur mal krank zu werden. Das Thema hatten wir schon oft genug. Sie war ja nach der Geburt ziemlich probber - 4 kg bei 54 cm. Doch dann kam sie wegen eines Infektes in die Kinderklinik, trank nichts, usw. - und hatte dann die vollen 10 % ihres Geburtsgewichtes abgenommen. Sie wog dann nur noch 3,5 kg.
Meine Hebi hatte damals mit mir versucht, meine Tochter wieder aufzupeppeln.
Im August hatte sie eine Woche Durchfall und nahme überhaupt nichts zu sich. Ein Kinikaufenthalt drohte.
Und letzten Herbst hatte sie 2 kleine aber heftige Magen-Darm-Grippen mit Brechdurchfall. Da hat sie auch richtig abgenommen. Ich hatte Angst, Ihr die Ärmchen zu brechen...

5

also ich finde dein kind ist normal.
meine tochter ist 82 cm groß und wiegt 12,6 kg.
ist vielleicht propper als manch anderes kind würde aber nicht sagen dass sie zu dick ist. aber meine kleine war schon bei der geburt 4430g und 53 cm.und ich muß sagen meine kleine isst auch gar nicht so viel
Morgens: bin ich froh wenn sie eine hälfte von einer brotscheibe schafft(dann hat sie schon sehr gut gegessen)
Mittags: je nachdem was ich koche, aber ich bin zufrieden wenn sie paar löffel schafft
Abends: genauso wie morgens
zwischendurch isst sie gerne äpfel. und meine tochter trinkt auch morgens und abends ein glas milch(normale h-milch)
zwischendurch trinkt sie nur wasser.
und mit 16 mon. braucht ein kind bestimmt noch keine diät

LG Tamara(30ssw)+Selina 20 Mon.

6

Ja was soll ich sagen mein Sohn ist 15 Monate alt ungefähr, 85 cm groß und wiegt ganze 13,8 kg.
Er ist sehr stabil gebaut und schon immer rund, mir hat man gesagt er renne sich das ab wenn er laufen kann, jetzt läuft er seit er 11 Monate ist, aber wirklich getan hat sich nichts, auch er bekommt nicht mehr als andere Kinder. Zwischendurch auch keine Süßigkeiten und zu trinken bekommt er nur Wasser, ansonsten kriegt er früh auch noch seine Milch(3er), ich denke du solltest dir da nicht so ein schlechtes Gewissen machen lassen, die Milch ist Wichtig da ist soviel gutes Zeug drin!ich denke so wirklich Sorgen brauchst du dir nicht machen und in dem Alter schon mit Diätwahn anfangen????

7

Hallo!

Dein Kind ist nicht zu dick!!! Schau mal hier:
http://www.mybmi.de/main.php
Da kannst Du die Werte Deiner Tochter eingeben. Es ist doch alles im "Normbereich" (tolles Wort #augen)
Mach bloß keine Diät o.ä. mit ihr!! Fettfreie Ernährung ist genauso überflüssig. Die Kleinen brauchen Fett als Energie. Bei Babys sind es z.B. 30% ihrer täglichen Energiem bei Kleinkindern weiß ich es nicht.

André war mit 16 Monaten ca. 82cm groß und wog 10kg. Er ist seit der U4 immer zu leicht (außerhalb der Perzentilenkurve), mittlerweile geht es.

André wird noch zwei Mal am Tag gestillt und isst sonst auch eher viel. Über den Tag verteilt: 1-2 Bananen, 1 Apfel, 1 Kiwi, 1 Birne, 200g Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Eintopf (mittags), 1 kleiner Joghurt, 2 - 3 Scheiben Brot, 150 g (geschätzt) von unserem Essen.
Mit 16 Monaten war es ein bißchen weniger und es gab auch Zeiten, in denen er "fast nichts" gegessen hat. Aber das schwankt bei André immer sehr.
Er ist immer in Bewegung und wir gehen zwei Mal am Tag raus, davon läuft er jeweils ca. 30 Minuten.

Lass´ Dir bitte nichts einreden!
LG Silvia

8

Hallo,

hier ist auch eine gute Seite:

http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/index1.php

Übrigens liegt deine Kleine absolut im "Normbereich" ;-) , also lass dir nix einreden!

LG Muriel

9

Hallo

Felix wurde am 13.10.05 geboren das heisst er ist jetzt 15 Monate alt, ist 82cm und wiegt 10kg. Ich finde die Grösse und das gewicht tooooooooooootal normal . Und lieber habe ich ein etwas stärkeres Kind , weil ? Im mom geht dieser fiese Magen Darm Virus rum .. die Kinder brauchen doch bei Krankheit ein bisschen zum zehren und wirkliches Übergewicht ist das doch nicht ... ich finde es normal ... ist doch noch Babyspeck !

Lg Dani

Top Diskussionen anzeigen