Bin so fertig...heute vor meinem Kind geweint!

Hallo ihr Lieben!

Heut war echt alles aus bei mir! Milena ist mitten in der Trotzphase (gerade 2 geworden). Es nervt einfach nur noch.

Am schlimmsten benimmt sie sich vor anderen Leuten. Im KIGA läßt sie sich von mir nicht anziehen, kommt nicht mit (will aber eigentl. nach Hause)! Kriegt dabei halt immer extreme Wutanfälle. Bei Oma gehts dann wieter, will Kakao, kriegt welchen, NEIN will nicht mehr #schock
Dann zu Hause, will nicht spielen, will auf Mama rumhängen, will Buch angucken,nee doch nicht, will Schnuller, gleich wieder ausspucken, Hausschuhe durch die Gegend schmeißen usw. und so fort. Das sind alles nur Kleinigkeiten, aber wenn das alles immer und immer wieder kommt, nerv! #heul

Dann beim Essen bin ich echt zusammengebrochen. Wir haben angefangen, Schnitte abgebissen, nee will nicht, rumgezappelt, geschrien, geweint, hab ihr dann ne Banane angeboten. Ja wollt sie, erst schön gegessen, dann Mama füttern. Okay ich sie gefüttert, zwischendurch hat sie wieder Theater gemacht, und auf einmal hat sie mir beim Füttern in den Finger gebissen. Das war ja auch sicher nicht mit Absicht, das würde sie nie tun. Aber es tat echt weh, und ich konnte einfach nicht mehr. Hab tierisch losgeheult und konnt mich einfach nicht mehr beruhigen. Milena war natürlich nicht grad begeistert und fing auch an, hörte aber schnell auf und hat ganz schnell ihre Banane aufgegessen. Dann auf meinen Arm und hat mich richtig gedrückt. Dann hab ich mich langsam wieder eingekriegt und sie hat gesagt: Mami weint, Mimi lieb! #herzlich
Da war's wieder gut.

Is das normal dass man echt irgendwann nicht mehr kann? Hören diese Wutanfälle und dieses endlose Testen irgendwann auch wieder auf???

Sorry, ziemlich lang geworden,

ziemliche fertige Grüße,

Dorilein mit Milena

1

Hallo,

also ich verstehe Dich voll und ganz, Mütter sind auch nur Menschen! Und das Du vor ihr weinst ist gar nicht schlimm, man hat ja gemerkt das sie den Ernst der Lage registriert hat! Ich habe schon so manchmal geweint vor Elias, er umarmt mich dann auch und guckt ganz lieb.
Kinder sollen ruhig auch merken, das Eltern auch mal traurig sind über das Verhalten oder in andern Situationen.
Schließlich muss ich mir sein Geheule mind. 30x am Tag anhören ;-)#augen

LG Katrin

2

och mensch ich kenne das zu gut.

Ida ist zur Zeit sagen wir mal in einer anstrengenden Phase.
Auf mamasprache:Blag du nervst;-)

Ich liebe sie das ist klar aber heute war auch so ein tag-sie hat sogar di Krabbelgruppe gesprengt.
Nicht anziehen,nicht essen (zumindest nicht das was Mama will) um 5 aufstehen,nicht aufräumen,auf Mamas schwangeren bauch toben...lauter Dinge bei denen ich zur Zeit etwas miesepetrisch reagiere.

Ich habe die letzten Wochen mehr als 1 mal vor meinem Kind geheult.Kind du schaffst mich.Ich bin schwanger und etwas übersensibel.

Heute war so ein tag da dachte ich:2 Kinder?Wie soll das denn gehen?
Was so ein gesundes Kind wohl bei ebay bringt?Aber welches bringt mehr??;-)

Und ja ich denke ich kann dich beruhigen-deine Tochter ist in einem schwierigen Alter.Man nennt es auch Terrible two-sie begreifen wahnsinnig viel,lernen schnell und vorallem dass sie auch einen Willen haben und sind mit sich und der Welt einfach einbisschen uneins.
(ja und wer fragt uns?????wie es uns dabei geht und wie wir damit klarkommen sollen?)

und ja sie wird vernünftig-ja es werden wieder die tage kommen an denen du sooooo verliebt in dein Kind bist und dein Kind einfach nur toll ist.

Andersrum gesehen-ich glaube unsre Kinder haben es auch nicht immer leicht mit uns.Warum sollten wir es denn dann leicht mit ihnen haben?

Ich finde wichtig dass deine Mutter/schwiegermutter am gleichen Strang zieht.Ist scheisse wenn sie bei ihr was bekommt und du bist dann die "Böse"

Es ist absolut ok mal vor seinem Kind zusammenzubrechen und loszuplärren-da lernt dein Kind eins:Gefühle zeigen ist ok,ich darf auch mal schwach sein und meine Mama hat auch "Fehler"

#liebdrueck

LG Tina mit schwieriger;-) Ida und Ole im Bauch (27 SSW)

4

Hi Tina

Heute war so ein tag da dachte ich:2 Kinder?Wie soll das denn gehen?
Was so ein gesundes Kind wohl bei ebay bringt?Aber welches bringt mehr??

Ich lach mich echt schlapp #freu #pro

Das hast Du echt suuuper beschrieben!

Danke für das amüsante Statement nach einem laaangen stressigen Tag mit 2 Kleinkindern.

Grüße und einen ruhigen Abend

Kerstin mit Mika (3 J) und Colin (19 Mo)

5

Bei Oma ist es Gott sei Dank immer so dass die das so handhaben wie ich, aber die Kleine eben Theater nur bei meinen Ansagen, aufforderungen oder so macht. Oma hat immer mehr Zeit und Geduld und kriegt sie dann beruhigt!

Danke für eure Aufmunterungen,

Dorilein

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

ich kann dich verstehen auch meine Tochter 3 Jahre nervt und trotzt. manchmal. Inzwischen haben wir die Trotzphasen ganz gut im Griff, denn mit drei waren da schon einige. Ich habe mir inzwischen angewöhnt ihr in die Augen zu gucken ihr zu sagen was ich will und wenn nicht dann ihr auch gleich zusagen was dann passiert. Beispiel: beim Abendbrot : Bleibe sitzen, iss deine Stulle und wenn du aufstehst dann denkt Mama das du satt bist und dann gehts ins Bett. Inzwicshen steht sie erst auf wenn sie fertig ist und wirklich satt ist." ich ziehe das dann auch durch was ich androhe das ist wichtig das man das macht, weil die kleinen kapieren ziemlich schnell was geht und was nicht. Aber das man irgendwann auch mal am Ende ist ist völlig normal und vieles was man durchsetzen will klappt auch nicht sofort manches dauert Wochen.

liebe Grüße melly2312

6

Hi Dorilein,

ach, Mensch, ich kann Dich gut verstehen und ich finde nichts Schlimmes daran, wenn Du vor Deinem Kind weinst.

Es zeigt, dass Du Gefühle zeigst und Du vermittelst Deinem Kind, dass es durchaus in Ordnung ist, Gefühle zu zeigen.

Wenn bei uns mal der Wurm drin war (schlechte Nacht, morgends schon Streit, mittags müde und genervt vom Verhalten der ebenfalls müden Kinder und dann tut Dir das Kind auch noch weh (egal ob absichtlich oder nicht), ´habe ich auch schon vor meinen Kindern geweint und ihnen erklärt, was mit mir los ist. Zumindest der Große hat mich auch gekuschelt und dann ging es auch schon wieder.

Meistens geht es uns doch nach dem Weinen besser, oder? Besser Du reagierst Dich so ab, als dass Dir die Hand ausrutschen würde. Weinen gibt auch neue Kraft.

7

huhu ihr lieben ich gehöre auch zu euch:-(meine tochter alina 21 monate bringt mich zwar noch nicht ganz zum weinen aber sie schafft mich ganz schön.wenn ich mit ihr in die stadt gehen möchte ist es erst gut solange sie gucken und machen darf was sie gern möchte doch dann wenn ich mal nur einen kleinen moment was anschauen möchte sagt sie los mama weiter:-(dann läuft sie mir weg,sie schreit,sie heult und die leute schauen mich an als ob ich mein kind alles verbieten würde#schwitzzuhause das gleiche thearter sie hat mich schonmal soweit gebracht das ich zur ihr gesagt habe alina du nervst mich und bin ins wohnzimmer gegangen,habe sie einfach stehen lassen,was mir hinterher unwarscheinlich leid tat und mir die tränen in die augen schossen#heul

aber das tollste ist,bei meinen eltern ist sie das liebste kind#heulmeine eltern meinten ich könne mcih nicht richtig durchsetzten und würde zuviel durchgehen lassen#schmoll

das war alles nur ein kleiner teil ihrer ausraster#schmollaber wenn ich weiter schreiben würde,würde ich nächste woche noch hier sitzen:-)

also auf das es bald wieder besser wird:-)


lg tanja mit alina(09.02.2005)

9

hallo,

alles was du schreibst, ist doch ganz normal, hat auxch nichts mit trotz zutun finde ich.


sie lernt gerade "entscheiden".
das ist schwer, viele erwachsene können es nichtmal.

entscheidet sie sich für ein brot, dann automatisch GEGEN etwas anderes usw. das macht ein kind ganz kirre und wütend und hilflos .


##
Im KIGA läßt sie sich von mir nicht anziehen, kommt nicht mit (will aber eigentl. nach Hause)!
##
kenne ich auch, aber auch das verging.
ich habe das auch bei fast allen anderen kindern phasenweise gesehen ;-)
ich habe dann sehr viel mehr zeit zum abholen eingeplant,
sie erstmal noch rumrennen lassen, dann ging es.

##
Bei Oma gehts dann wieter, will Kakao, kriegt welchen, NEIN will nicht mehr
Dann zu Hause, will nicht spielen, will auf Mama rumhängen, will Buch angucken,nee doch nicht, will Schnuller, gleich wieder ausspucken, Hausschuhe durch die Gegend schmeißen usw.
##
war bei uns auch so.
was hilft, ist einfach ruhe.
gut, dann eben keinen kakao, ich habe ihn stehenlassen und fertig.
ja, es verbrteitet eine unglaubliche unruhe, macht einen selber ganz kirre.
aber wenn man darüber hinwegsieht, ist es echt leichter, klink dich doch mal gedanklich zwischendurch aus, mir half das immer.

##
Is das normal dass man echt irgendwann nicht mehr kann?
##
wie gesagt, klar macht es einen auch mal völlig irre und nervös, aber wenn man mal darübernachdenkt, ist es doch auch nicht sooooo schlimm - oder?
was ist ein stehengelassener kakao, ein brot?
ist doch egal.
man sollte sich nicht selber verrückt machen.

##
Hören diese Wutanfälle und dieses endlose Testen irgendwann auch wieder auf???
##
wutanfälle, naja, meine tochter ist 2,5, da gibt es noch so einige ;-)aber man gewöhnt sich daran, kennt dann den ablauf und wartet eben ab.
"testen" wie du es nennst, dient doch der eigenen erkennung,
üben von entscheidungen usw, erkennen des eigenen "ichs"
wir haben für unsere spezialfälle kompronmisse gefunden.

ruhiger wird es, je mehr ein kind lernt, je weiter es sich entwickelt.



lg
ayshe

Top Diskussionen anzeigen