Durchfall - kann ich trotzdem die Milchflasche vor dem Schlafen geben?

Hallo Ihr Lieben,

meine Kleine, 16 Monate, hat heute morgen mehrfach erbrochen. Seitdem trinkt sie schwarzen Tee mit Traubenzucker ("verschrieben" von meiner KiÄ). Heute Nachmittag hatte sie ein paar Salzstangen und heute Abend hat sie ein paar Löffel Reisschleim gegessen. Dazu viel Wasser und eben diesen Tee.
Zur Nacht bekommt sie normalerweise Milch...
Was mache ich nun? Reisschleim mit Wasser und Traubenzucker ganz dünn in der Flasche geben, Milchpulver anrühren oder wie immer Milch geben und hoffen es bleibt drin!? Ich habe Angst, dass sie ohne sonst gar nicht schläft...
Vielleicht hat ja jemand Tipps - würde mich sehr !!! darüber freuen!

LG,
Alexandra mit Cecilia & Amalina (07.06.05)

Hallo Alexandra,

Bei Durchfall auf keinen Fall Milchprodukte und möglichst wenig Fett - also lieber heute abend auf die Milchflasche verzichten. Du kannst es sonst mal mit geriebenem Apfel probieren, trockenem Toastbrot, Zwieback, Reiswaffeln, Banane, Salzstangen... Dann (bei Besserung) erst ganz langsam wieder mit den fetteren Sachen beginnen.

Und ganz wichtig: Viel zu trinken geben - z.B. Kamillentee.

Gute Besserung!

LG Nadine

Hallo
so lange deine Tochter Durchfall hat solltest du ihr keine Milch geben und eigentlich auch keinen Zucker auch keinen Traubenzucker.
Statt Milch solltest du ihr vielleicht Heilnahrung geben.
Und wenn sie durch ihre Krankheit keinen Hunger hat solltst du ihr dann auch nichts geben hauptsache sie trinkt viel.
LG und gute Besserung

Hallo,
ich gebe in solchen Fällen immer die Heilnahrung und nichts anderes (außer Tee), weil Zucker und die normale Babymilch für den Köper einfach viel zu schwer zu verdauen ist. Die Heilnahrung gibt es in der Apotheke oder Drogerien. Von Milupa schmeckt es nach Milch und Karotte, von Humana nach Banane.
Wenn sie allerdings viel erbrochen hat und Durchfall hat würde ich auch noch eine Elektolytlösung geben, die Extra für Babys zu haben ist.
LG Nika

Top Diskussionen anzeigen