Dreitagefieber - mach mir Sorgen, ist das alles normal???

Hallo zusammen,

Ben (10 Monate) hat seit gestern Dreitagefieber, ich war schon gestern und heute mit ihm beim Arzt deswegen, der bekommt Fieberzäpfchen (Nurofen, weil Paracetamol nicht geholfen hat) und ansonsten kann man ja wohl nicht viel dagegen machen.

Nun ist es aber so, dass ihn das hohe immer wiederkehrende Fieber (um die 40 Grad) total schafft. Er hatte schon einige fiebrige Infekte und auch schon Durchfall/Erbrechen, aber so mies ist es meinem kleinen Spatz noch nie gegangen - ich mache mir voll die Sorgen!!!

Folgende Symtome hat er noch - mich würde einfach interessieren, ob das alles normal ist bei dieser Krankheit:
Er isst kaum, trinkt allerdings sehr viel, hat stark riechenden breiigen Stuhlgang, ist sehr knatschig und dauermüde und sabbert total viel, der Speichel läuft ihm die ganze Zeit in Fäden aus dem Mund. Die Zähne können es eigentlich nicht sein, sind schon alle durchgebrochen, die oberen allerdings erst ganz kurz, alle 4 gleichzeitig.

Oder sollte ich doch noch mal zur Notklinik fahren mit ihm? Ich möchte ihm allerdings auch nicht diese dauernde Fahrerei und Herumrennerei und Warterei auf dem Arm antun, wenn es nicht wirklich sein muss. Ist bloß so schwer für mich, weil er echt sonst immer so tapfer und gut drauf war, trotz Krankheit, und nun ist er den ganzen Tag nur am Weinen und so schlapp. #heul

Hat jemand damit Erfahrung und kann mir sagen, ob das so normal ist? Als ich vormittags beim Arzt war, war er zwar knatschig, aber da habe ich das mit dem Speichel z.B. gar nicht erwähnt, weil es mir da noch nicht so aufgefallen war.

LG
Besorgte Mama Claudia mit Ben

Hi,

wir haben mit Leon auch grad das 3-Tage-Fieber hinter uns. Von Samstag bis Montag.

Nun ist er immer noch knatschig teilweise und essen tut er auch noch nicht wieder richtig. Das mit dem Durchfall hatten wir auch. Genauso mit dem Speichel. Dachte auch zuerst es wären evtl. Zähne, aber ihm fehlen nur noch die allerletzten 4 Backenzähne.

Scheint also auch normal mit dem Speichel zu sein.

Leon hat heute auch noch Auschlag dazu bekommen. War in Panik, da ich z.Zt. schwanger bin. Liegt aber am Fieber. Ist nur ´ne normale Reaktion. Mein Arzt sagte auch, das das mit dem Speichel wohl normal sei.

Auf jeden Fall ist der Speichelfluß nun wieder weniger geworden.

LG
punktolino mit Leon Alexander (19 Mon) und Finn Lucca inside (29+2)

Hallo Punktolino,

das beruhigt mich jetzt aber echt total, dass Ihr genau dieselben Symptome hattet. Ist dann wohl alles doch normal, hatte schon Angst, es ist evtl. eine Fehldiagnose und dass er was ganz anderes hat (z.B. Entzündung im Hals-Rachen-Bereich o.ä.).!

Schlimm ist für mich, da Ben sonst nur wenig weint, dass ich jetzt nie weiß, was er hat/will. Sonst quengelt er bloß, wenn er Hunger hat oder Durst oder eine neue Windel will - dieses Dauerweinen setzt mich dadurch in ständige Alarmbereitschaft, ich weiß dann nie, weint er jetzt vor Hunger oder weil er müde ist, versuche krampfhaft, Essen in das weinende Kind zu bekommen u.ä., dann pack ich ihn wieder mit Flasche ins Bett, da trinkt er dann eine Weile, dann geht das Heulen wieder los - hole ich ihn aus dem Bett, ist er aber total benommen und quengelt weiter... Ich weiß echt nicht, was ich mit ihm machen soll. #augen

LG
Claudia

Hi Claudia,

wir hatten das 3 Tage Fieber auch. Die kleinen machen ne menge durch. Das mit dem wenig essen ist total normal. Wichtig ist bei Fieber, grade wenn es hoch ist, dass trinken und das tut dein kleiner ja. Gesabbert hat Kiara nicht, sie war aber auch erst 3 Monate alt und an den Stuhlgang kann ich mich nicht erinnern.
Wenn du dir total unsicher bist fahr in eine Klinik. Besser ist besser.
Morgen müsste es ja besser werden mit dem Fieber und dann kommen die kleinen Pickelchen die ungefähr zwei Tage da sind und dann auch sofort verschwinden. Gut, dass sie sich danach nie wieder damit anstecken können.
Ich wünsch Euch alles gut und ganz viel Gute Besserung für deinen Ben.

Lg
Sandra & Kiara *06.01.05

Hallo Claudia
Mein Sohn ist jetzt 6Jahre alt geworden. Aber von dem Dreitagefieber können wir ein Lied singen. Das hatte er schon des öfteren. Als er es das erste mal hatte, tat er mir so Leid das ich an seinem Bettchen saß und weinte.
Weil er da lag, konnte vor Schwäche kaum seine Flasche selber halten. Aß nichts, trank auch sehr viel.
Mittlerweile kenne ich das ja schon. Dann kam der Ausschlag am Oberkörper und ich wußte Bescheid.
Ich wünsch euch noch eine gute Besserung.
LG Natalie

Top Diskussionen anzeigen