schlimm beißendes Kind in Krabbelgruppe

Hallo,

ich war bisher immer eine stille Leserin hier im Forum. Der gestrige Tag hat mich allerdings dazu gebracht mich anzumelden denn diesmal hätte ich gerne Ratschläge von euch...

Es ist folgendes, ich bin mit unserer Tochter in einer Krabbelgruppe. Dort gibt es einen Jungen (1 Jahr alt) der schuckt, kratzt, schlägt und am schlimmsten, er beißt was das Zeug hält! Gestern hat er unsere Tochter ins Gesicht gebissen. Es wurde sofort dunkelrot/blau. Andere Kinder wurden schon blutig gebissen!
Ich finde es furchtbar das die Eltern einfach nichts dagegen sagen! Sie behaupten immer das es nichts bringen würde, er würde nur lachen und weiter machen. Mir zerreißt es das Herz wenn die anderen Kinder so schlimm gebissen werden. Am liebsten würde ich mit ihm schimpfen aber auf der anderen Seite würde ich es auch nicht mögen das andere Eltern mit meinem Kind schimpfen...die Krabbelgruppe möchte ich aber auch nicht aufgeben. Unsere Tochter gefällt es ja total gut dort und mit den Eltern verstehen wir uns auch super.

Was würdet ihr machen?#gruebel

Hallo Hallo!


Soll ich ehrlich sein??
Ich würde es mir nicht angucken und den kleinen richtig ausschimpfen...wenn es wieder macht würde ich ihn einfach auch beissen....ich weiß man soll nicht gleiches mict gleichem vergelte n aber das hilft meistens...ich finde es schlimm wenn eltern nicht in der lage sind ihre kinder so zu beherschen das auch mal schimpfen und irgendwelche konsequenzen ziehen....
habe leider auch so ein fall bei uns in der nachbarschaft..Mein sohn wurde auch gebissen einmal blutig...da ist mir der Kragen geplatz...ich habe zurückgebissen und mir damit dumme blicke von der mama angetan.und mich mit ihr auch mächtig in die Haare bekommen...war mir aber echt egal .aber seit dem klappt es und der kleine beißt nicht mehr zumindest reagiert es jetzt wenn man nein schreit

Liebe grüße

diana

Möglich, dass ein Kind, das zurückgebissen wird, fortan nicht mehr oder nicht mehr so oft beißen wird.

Aber es kann doch wohl nicht sein, dass ein erwachsener, vernunftbegabter Mensch sich nicht anders zu helfen weiß, als ein Kind zu beißen? Sorry - das ist unterste Schublade und zudem per Gesetz VERBOTEN.

Wenn eine fremde Person es jemals wagen sollte mein Kind zu schlagen, klapsen oder gar zu beißen, egal aus welchem Grund und egal, was mein Kind gerade gemacht hat - diese Person wäre das letzte Mal in der Spielgruppe gewesen, das verspreche ich Dir. So jemand könnte sich glücklich schätzen, wenn er keine Anzeige am Hals hätte.

Dass die Eltern des beißenden Kindes keine Konsequenzen ziehen und ihr Kind einfach gewähren lassen, ist natürlich das andere Extrem. Das würde ich auch nicht mit ansehen und würde durchaus einschreiten - aber nicht mit körperlicher Gewalt. Es gibt andere Mittel.

lilas

Hallo lilas...

Hm also ich wollte eigendlich nicht beschimpft werden...aber egal. Ich habe es mir eine ganze weile angeschaut...habe auch der Mama angedroht das ich ihren kleinen auch beiße...und was sagte sie...mach doch...wirst ja sehen ob es hilft...ich bin kein Mensch der Gewalt anwedet...haue meinem oder anderen Kindern nicht mal auf die Finger...aber da habe ich echt die Faxen dick gehabt....ich schaue mir alles ne weile an und warte sicher lange bis ich eingreife.

Ich möchte nicht das du (oder einige andere auch) von mir denkst ich transaliere andere Kinder...aber wie gesagt ich habe es mir ziemlich lange angeschaut, viel mir der Mama darüber geredet, mit dem kleine gemeckert u.s.w.

Und nätürlich habe ich den kleinen nicht doll gebissen...soweit kann ich dann doch einschätzen was ich mache...aber wie gesagt es hat geholfen es ist vergessen und der kleine spielt wunderbar mit allen anderen zusammen. auch mit mir

weitere 2 Kommentare laden

Hallo!!

Ich kann jetzt nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen!

Also unsere Lena war vor einiger Zeit auch eine kleine Beißerin#hicks ich wußte am Anfang auch nicht was ich machen sollte da sie das ganze auch noch witzig fand:-[

Nun ja habe mal meinen Kinderarzt darauf angesprochen der sagte mir das es eigentlich normal wäre aber man muss den Kids zeigen das sie es nicht dürfen und (auch schon in dem Alter) konsequenzen daraus ziehen#schwitz

Es war für mich persönlich auch schwer aber ich habe Lena wenn sie jemanden oder auch mich gebissen hat SOFORT weg genommen und mittlerweile weiss sie eigentlich auch das sie es nicht darf#freu

ICH an deiner Stelle würde die Eltern darauf ansprechen oder aber sie bitten sofern das nochmal passiert IHREN Sohn von DEINER Tochter zu entfernen!

Ich kann solche Eltern auch nicht verstehen denn auch die Kids in dem Alter können schon begreifen das sie das nicht tun dürfen!

Lg Moni und (manchmal noch)beisserin Lena 11/10/05

Hallo,

also das ist ja echt schlimm!!!:-[

Ich würde auf jeden Fall mit den Eltern reden, ob auch Du den Jungen mal schimpfen darfst (aber nicht zurückbeißen;-)), manchmal wirkt das enorm, wenn ein "Fremder" zu schimpfen beginnt. Wenn es nicht besser wird, dann sollte die ganze Gruppe darüber offen reden, da er ja auch andere Kinder beißt, was zu tun ist. Habt ihr denn eine Kursleiterin? Dann sollte die das übernehmen.

Wenn alle Stricke reißen, soll dieses Kind (nicht Deins!!!) die Gruppe verlassen - jedenfalls, bis die das Kind im Griff haben.

Alles Liebe#klee,

Tina

Wir haben diese Gruppe selber gegründet. Haben also keine Gruppenleiterin oder soetwas in der Art...

Das Problem ist das wir uns mit den Eltern sonst echt super verstehen. Nur wenn ihr Sohn mal wieder mit seinen Atacken anfängt schweigen alle...

Es kommt auch schon mal vor das sie ihm richtig kräftig eine auf den Mund hauen, im anderen Moment nehmen sie ihn aber wieder in den Arm, sagen total freundlich das er das nicht darf und dann zu uns das es ja eh nix bringt. Er würde ja sogar auch die Eltern und Großeltern beißen!

Hi,

ich würde erst mal mit den Eltern ein klares Wort sprechen und die Bitten, dass sie mit dem Kind reden ggf. Konsequenzen ziehen.

Ich kann Dir raten, dass Kind NICHT zu beissen, wie es Diana vorgeschlagen hat, denn das finde ich total daneben. Wenn mein Kind eine fremde Frau beissen würden, dann würde ich rot sehen... Sorry aber wo kommen wir hin... Sonst hast Du noch ein Klage am Hals abgesehen davon, dass man einem 1jährigen Kind so nicht beibringen kann es nicht zu tun...

So leid es mir für dich tut, ich finde auch es ist eine Phase. Mein Sohn wird auch von 3 Kinder in der Krabbelstube ständig gebissen, gekratzt etc. Es ärgert mich und ich werde auch mit Erzieherinnen sprechen, dass die die anderen Kinder einfach mehr im Auge behalten um das zu vermeiden. Sollte dich nicht fruchten werde ich mit den Eltern sprechen...

LG
Stern

Krass! Menschenbisse sind höchst infektiös!!!!!!!!!!!!!!!
Und es tut saumäßig weh. Ich muß echt sagen, das ich solange dieses Kind diese "Phase" hat es nicht in der Gruppe haben wollte.
Es kann nicht angehen das andere Kinder sich diese "Phase" des Kindes antun müssen.
Ausserdem ist die Wahrscheinlichkeit erhöht das andere Kinder sich dieses abschauen....

Wenn das mein Kind wäre das beißt würde mein Anstand mir verbieten weiter andere Kinder in Gefahr zu bringen

Menschenbiss: Vorsicht Lebensgefahr!
http://www.top-fit-gesund.de/fragen/10603-Menschenbiss--Vorsicht-Lebensgefahr.htm

Lies Dir das mal durch! Druck das aus und gebe es den Eltern....! Damit ist einfach nicht zu spaßen.

Mona

Das ist ja mal Krass! Hab noch nie was davon gehört...ist ja echt übel!

Als erstes viel mir jetzt gleich ein: Der Junger der beißt wird nicht geimpft... #schock aber auch das ist ja ein großes Streitthema...
Ich werde wohl mal mit den Eltern reden. So kann es nicht weiter gehen!

Also, ganz ehrlich, wenn er soo schlimm beißt und seine Mutter nicht im Stande ist, das zu verhindern, dann soll sie zu Hause bleiben mit ihrem Beißer! Also ich finde so eine Aussage, von wegen schimpfen nutzt nix, eine Frechheit. Sie kann ihn ja nicht einfach machen lassen. Der denkt ja, dass das Ok ist! Oder ich würde mir einen andere Krabbelgruppe suchen. Jedenfalls würde ich mein Kind nicht solchen Attacken aussetzen.

Wir haben einen Rabauken in der Krabbelgruppe, der nie Rücksicht auf die anderen Kinder nimmt, immer alle umrennt, und sobald ihm jemand über die Legogleise rennt schlägt er zu. Jeder muss Verständnis für ihn haben und seine Mutter hat auch immer 1000 Ausreden, warum das Kind heute schon wieder nicht anders kann. Immer sind gerade äußere Umstände Schuld. Oft sogar wir selber. Weil nämlich, wenn wir erwarten dass er böse ist, er auch böse ist. Und das mit 2,5 Jahren. Ich finde es unverständlich, dass 13 andere Kinder auf ein einziges Rücksicht nehmen müssen, statt das das Kind selbst mal Rücksicht nimmt...

So, dass musste jetzt mal raus. War vielleicht nicht pädagogisch wertvoll, aber ich denke, ich würde die Gruppe in diesem Fall verlassen.

Gruß, Ariella

Top Diskussionen anzeigen