Buch über Tod

Kennt jemand ein gutes Buch womit ich meinem Sohn den Tod vom Opa besser verständlich machen kann.

Von den Büchern wieso weshalb warum war ich bei anderen Themen nicht so begeistert. Etwa um ihn auf die Ankunft vom kleinen Bruder vorzubereiten.

1

Wir haben das Buch "Geht sterben wieder vorbei?"
Das wurde von einer Familientrauerbegleitung geschrieben. Und ich finde es richtig gut.
Die Mädels lassen es sich gerne vorlesen und haben auch immer wieder Fragen...

3

Das hatte ich überlegt, danke, dann bestelle ich das. Hoffe es erklärt meinem Großen verständlich was aktuell passiert und was noch kommt.

5

Leb wohl, lieber Dachs
Haben wir auch. Das finden meine Kinder total uninteressant und ich finde es auch ein wenig abstrakt. Es geht halt Um einen Dachs der den laaaaaangen Tunnel entlanggeht und dann nicht mehr da ist.

In "Geht sterben wieder vorbei?"
geht es um einen alten Mann, Opa, der verstirbt und was dann alles noch passiert. Und es hilft Fragen zu beantworten.
Es gibt quasi die Geschichte und zusätzlich Fragen die beantwortet werden.

2

Ich mag “Ente, Tod und Tulpe” sehr gerne, ist aber eher ein Märchen und erklärt wird sehr wenig.

Ansonsten kann ich dir “Leb wohl, lieber Dachs” von Susan Varley empfehlen. Darin geht es um das Sterben eines alten Mannes (bzw Dachses) und darum, wie seine Freunde damit umgehen (zuerst Trauer, dann Erkenntnis, wie viel der Dachs ihnen hinterlassen hat und dass er sie immer begleiten wird).

4

Uns hat das Wieso-Weshalb-Warum-Buch gut geholfen.
Außerdem:
Die Regenbogenbrücke
Leb Wohl, lieber Dachs
Weil du mir so fehlst

und für den Trauerprozess:
Du bleibst für immer in unseren Herzen (Erinnerungsbuch)
Mit Kindern trauern

6

Meine Freundin hat uns das Buch "adieu, Herr muffin" geschenkt. Das ist passend, wenn jemand im hohen Alter stirbt.

7

Hallo,
Ich weiß leider nicht wie alt dein Sohn ist. Ich kann dir noch "Der Abschiedsbrief von Opa Maus" empfehlen. Das habe ich schon mehrmals verliehen und kam bisher immer gut an.
Vg

8

"Abschied von der kleinen Raupe"

Die kleine Schnecke ist mit der kleinen Raupe befreundet. Irgendwann ist die kleine Raupe nicht mehr da. Die alte Schnecke erklärt, sie sei gestorben. Man sieht aber, dass sie sich in einen Schmetterling verwandelt hat.

Das ist zugegebenermaßen wohl gedacht beim Tod eines Kindes. In dem Zusammenhang habe ich es kennengelernt und auch meinen Kindern vorgelesen.
Es vermittelt aber ein, wie ich finde, sehr schönes Bild, denn für die Schnecke ist die Raupe "weg". Sie findet auf der großen Wiese andere Freunde. Manchmal denkt sie an ihre Freundin - und im Bild sieht man den Schmetterling über ihr fliegen.



Je nach Alter des Kindes evtl auch "Opas Engel":
Der Opa erzählt aus seinem Leben und von seinen Heldentaten. Dabei sieht man in jedem Bild, wie der Opa in Wirklichkeit von einem Engel unterstützt und gerettet wird.
Im letzten Bild macht Opa im Krankenhaus die Augen zu - und der Engel fliegt statt dessen hinter dem Enkelkind her.
Das hat meine Schwester bekommen, als unser Opa gestorben ist. Da war sie aber schon erwachsen, es ist aber ein Bilderbuch.
Da wird nichts erklärt oder thematisiert; es ist einfach nur so, dass der Opa am Ende eben stirbt und seinen Engel 'vererbt'.


LG!

9

Hallo liebe Sky.17, ich habe so ein tolles Buch was du suchst! Das heißt „Julia lernt Abschied zu nehmen“ da geht es um den Tod von der Oma tolle Bilder dazu und wie man damit besser umgehen kann! Das habe ich damals bei meiner Bekannten abgekauft ( Sozialpedagogin)
Falls deine Interesse noch besteht, melde dich einfach 🤗.
Ganz LG

Top Diskussionen anzeigen