Welche und wie viel Musik gibt es bei euch so am Tag?

Hi zusammen!

Seit mein Kind auf der Welt ist, gab es eigentlich kaum mehr Musik bei uns zu Hause, da er insgesamt sehr viel Ruhe gebraucht hat. Gesungen wurde viel und das findet er auch heute joch toll. Jetzt ist er mittlerweile 1 Jahr alt und bei anderen Muttis läuft z.B. ständig das Radio oder Kindermusik.
Meine Musik hör ich abends über Kopfhörer (nicht so kindertauglich), allerdings würde ich doch gerne hin und wieder laut Musik spielen, weil mir das auch wichtig ist, dass er damit aufwächst. Ich bin aber irgendwie total überfordert, weil ich nicht weiß, was und wie viel. Es ist ja immer noch was, was das Kind verarbeiten muss und so Hintergrundbedudelung muss auch nicht sein, oder? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Wie läuft das bei euch Zuhause?

Liebe Grüße
Plunse

PS: ich weiß, wichtige Fragen, die wirklich nur beim ersten Kind auftauchen können 😅😅🙈

1

Also bei uns läuft manchmal auch Tagsüber unsere Musik, Rammstein, Slipknot, Korn, Caliban usw. Finden die Kinder ganz lustig.

Ansonsten kindermusik beim malen oder spielen, oder Hörspiele (hab noch ganz viele alte Hörspiele von mir früher, die ganzen Märchen und so)

Zum schlafen Ca 1h vorher gibt es keine Medien mehr, also keine Musik oder so, erst zum schlafen wieder schlaflieder.

2

dauerhaft würde ich das radio nicht anhaben wollen, 1. weil mich das extrem nervt und 2. weil das kind ja dann überhaupt keine ruhe kennt und auch jede unterhaltung immer hintergrundmusik hat.
ich mag absolut keine klassische kindermusik, auch wenn ich kinder und meinen job mit kindern sehr liebe :-D hier gibt es ganz normale musik, die eben keine sexuellen oder gewaltvollen texte haben (auch nicht auf englisch!), aber sonst "erwachsenenmusik", je nach dem was man eben mag.

3

Kindermusik läuft mittlerweile mehr als unsere, aber ich höre meine Musik auch lieber im Auto. Da hört Kind mit. Ansonsten läuft in der Küche ab und zu das Radio.

Kleinkind teilt mir mittlerweile seine Musikwünsche sogar mit 😂 "Mama Bagger (der Baggersong) an?", "Mama Affe an?" (Der Gorilla mit der Sonnenbrille ", usw.
Ich freu mich auf den Tag, wenn er sagt :" Mama, mach mal "die toten Hosen" an! " 😂

Ich denke, mit einem Jahr kannst du mit der musikalisches Früherziehung aus deinem Genre schon beginnen

4

Wir haben klassische Musik, Pop und Kinderlieder an. Vielleicht so ne Stunde am Tag, über Tonie und ganz selten über Radio (ich höre, wenn überhaupt, mal im Auto DLF).

Und fürs "Zeigen", welche Musik es so gibt, haben wir viel aus der Pippo-Reihe (Musikbücher) -und sowas ähnliches mit Klassik zum Draufdrücken und Reinhören. 😅

5

Meisst laufen die 257ers und alligatoah oder Teesy.
Oft auch Kinder Musik

6

Radio als Hintergrundgeräusch haben wir nicht an. Aber ich bzw. wir alle hören morgens im Bett Nachrichten, das Kind weiß in welchem Raum Alexa wo zu verorten ist und wir haben immer so lange Musik an, bis das Kind nicht mehr interessiert ist und es zum Hintergrundgeräusch mutiert.
Bei Musik läuft hier etwas mehr Kindermusik (wir lieben Eddi und Dän und Fredrik Vahle) als normale (was wir so hören - das ist für das Kind länger interessant, da wir wohl besser mitsingen). Selten machen wir sehr rhythmische Musik an, die hier keiner hört, die das Kind aber mag (Helene Fischer bzw. Schlager...) und solange sie dazu tanzt bleibt es an und wenn sie sich abwendet, machen wir es wieder aus.

7

Instrumentalmusik hören wir immer passiv vom Nachbarn unter uns. Philip Glass ist perfekt für Mittgsschläfchen und alles Orchestrale ist gut zum Tanzen für das Kind. :-D
Wir sind musikalisch wohl recht breit aufgestellt. #schock

8

Hey... Also als die Kinder klein waren lief meisten ein Pop Sender im Hintergrund... mittlerweile sind Kinder 15 und 12 und hören in ihren Zimmern ihre Musik... Sohnemann ist 15 und hört ACDC, Metallica, Iron Maiden... Töchterchen ist 12 und hört Hardstyle 🙈 im Wohnzimmer läuft den ganzen Tag Radio Bob,also läuft bei mir nur Rockmusik 🤘🏻 bei meinem Mann entweder Radio Bob oder Hardstyle bzw Eurodance... Aber da er bis 17 Uhr arbeiten ist gibt's das meist nur am Sonntag

9

Mach doch einfach Mal. Im dem Alter ist doch Musik hören kein Problem. Und du merkst ja wenn es ihm zu viel wird.
Bei uns laufen viele Kinderlieder, solange das Kind tatsächlich zuhört. Als Hintergrundgeräusch geht mir das zu sehr auf die Nerven :D ansonsten läuft auch unsere Musik, wenn wir halt Musik hören wollen. Für die Kinder ist das dann eher Hintergrundgeräusch. Also natürlich alles nicht in wahnsinnigen Lautstärken. Aber ich höre zb gerne Musik beim Kochen.

11

Ist bei uns genauso. Mein Mann hört beim
Kochen immer seine Musik. Wir machen die auch manchmal etwas lauter an und machen dann „Disco“ im Wohnzimmer, mal so 20 min. und dann regeln wir wieder auf Zimmerlautstärke runter.
Dauergedudel gibt es eher nicht, also Radio. Aber meinem Mann ist Musik wichtiger als mit und er verzichtet da jetzt nicht drauf - warum auch?

10

Wir Eltern hören nie irgendwelche Musik, auch vor den Kindern nicht. Das ist einfach nicht unseres. Im Radio hören wir höchstens mal die Nachrichten.
Wir machen aber gerne Musik, wir haben diverse Instrumente und singen.
Und die Kinder haben CDs mit Kinderliedern. Wenn sie darum bitten, machen wir sie an.

Wenn es aber eigentlich zu eurem Alltag gehört, dann macht doch die Musik an. Wenn es eurem Kind nicht gefällt, wird es sich schon beschweren.

Top Diskussionen anzeigen