Hilfe :( Atemaussetzer, Polypen

Hallo ihr Lieben, unsere 4-jährige Tochter hat seit ca zwei Wochen einen Paukenerguss und leidet an Polypen. Das hat sich bisher nicht wirklich sehr bemerkbar gemacht, doch seit einer Woche können wir kaum mehr schlafen, da Sie ständig Atemaussetzer hat oder so krass schnarcht dass es mich sehr beunruhigt. Einen Termin im KH bzgl OP haben wir erst am 10.08. leider nichts früher machbar.

Zu meiner Frage, hat jmd iwie Tipps was ich tun kann damit unsere Kleine besser atmet in der Nacht beim Schlafen. Es ist echt so traurig zuzusehen. Kopf höher legen haben wir natürlich auch schon.
Wäre echt dankbar, wenn wir bis zum Termin wenigsten erträgliche und ruhige Nächte haben. 😔

Liebe Grüße 🤍

2

Sind auch die Mandeln kontrolliert worden? Wenn nicht, unbedingt kontrollieren lassen. Wir dachten auch es wären die Polypen weil meine Tochter so schnarchte und fast nur noch durch den Mund atmete beim schlafen. Es wurde bei der OP aber nicht nochmal nach den Mandeln geschaut sondern nur Polypen entfernt und Röhrchen gesetzt. 4 Wochen später hatte sie ein MRT wegen ihrer Erkrankung und bei der Überwachung kamen auch massive Sättigungsabfälle durch atemaussetzer zum Vorschein. Es wurden dann Tests gemacht und dann noch die Mandeln gekürzt. Der Anästhesist sagte die wären riesig gewesen. Seit dem ist das schnarchen weg und auch die Aussetzer. Die OP war letztes Jahr mit fast 3. Vor ein paar Wochen war ich mit ihr nochmal beim ortsansässigen HNO um die Mandeln nochmal kontrollieren zu lassen weil sie zwischendurch wieder anfing zu schnarchen aber noch nicht so wie letztes Jahr. Sie sind wieder gewachsen, aber noch ok und wir sollen es beobachten und nochmal wieder kommen in 3 Monaten. Wenn euer Kind atemaussetzer hat, muss die OP zeitnah erfolgen. Meine Tochter hatte teilweise nur noch ne Sättigung von 50% und da wurde von der Station wo wir waren Druck in der HNO gemacht.

3

Hallo Liebes, danke für deine Antwort.
Ja Ihre Mandeln sind auch vergrößert, aber die sollen laut unserem HNO noch drinbleiben. Das größere Problem seien die Polypen. Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll. Weder unsere Kleine noch wir als Eltern können schlafen. Kopf höher legen, nasse Tücher und alles andere haben wir schon versucht. Ich habe mittlerweile Angst, dass wirklich noch was vor der OP passiert. Es ist echt schon extrem. Das es eilig ist, ist mir zwar bewusst aber leider nimmt es die Klinik oder die operierenden HNO-Ärzte nicht so wirklich ernst. Ich bin echt so verzweifelt.
Ich glaube ich rufe morgen früh erneut mal im KH an und schildere das Anliegen erneut. Vllt hab ich ja eine, die ein wenig mehr für uns tuen kann.

Lg

4

Wir hatten auch all mögliche liegepositionen ausprobiert, aber es half nur bedingt. Nur wenn man ihr den Unterkiefer leicht nach vorne zog, war Ruhe, weil dann wieder hinten im Hals Platz war. So kamen die Ärzte drauf das es an den Mandeln liegen muss, die HNO's waren aber nicht davon überzeugt das es an den Mandeln liegt. Die machten dann aber die OP und wurden eines besseren belehrt. Zum Glück hatte ich die Kinderärzte von der Station die sich drum gekümmert haben. Vielleicht mal mit dem Kinderarzt noch Rücksprache halten wegen einem Oxymeter zur Überwachung der Sättigung, das ist auf Dauer schädlich

1

Hi ich berichte dir mal wie es bei uns ist , unser Zwerg schnarcht auch in der nacht und das ganz ordentlich...
Wir waren beim Hno und bei ihm ist gott sei dank kein pauckenerguss hatten den aber auch keine polypen und keine mandeln...
Wahrscheinlich allergisch bedingt sind noch am gucken...
Da ich auch verrueckt geworden bin vor dem arzt besuch half ihm sehr gut , a inhalieren mit Kochsalz ,Nasenspray da schwellen die Nasenschleimhauete ab und Hustensaft das war immer die empfehlung von unserem Hno bei Pauckenerguss...
Es hat tatsaechlich ihm sehr gut getan ,er hat die erste nacht seit langem kaum geschnarcht oder sehr leise....es war ein unterschied wie himmel und erde ...
Beim starkem schnarchen sollte man auch die Kids zur Seite nachts lagern und drauf achten dass das zimmer feuchte luft hat...
Gegen den pauckenerguss hilft sehr gut de nasenballon den kann euch euer hno verschreiben ...
Gute besserung und lg

Top Diskussionen anzeigen