Das Mützen Problem

Mein Kleiner ist jetzt ein Jahr alt und Mützen sind neben Ärmeln ein absoluter Totfeind. Egal welche Mütze, sie wird abgezogen. Gerade jetzt im Sommer ein Problem. Habt ihr den ultimativen Mützen Tipp?

1

Ist hier leider auch so. Das fing auch mit 1 ein, da hat er sich immer alles runter gerissen. Mittlerweile mit 2 ist es etwas besser.
Was hier hilft, selber eine tragen...und meistens merkt er irgendwann selbst, das es mit Mütze angenehmer ist
Letztes Jahr im Sommer hat er ziemlich gerne seine cappy mit dem Bagger Motiv getragen, er steht mega auf Bagger und die fand er cool.

2

Bei uns klappte es, als der Papa auch eine getragen hat. "Guck mal, Papa hat so eine coole Mütze! Magst du auch mal so eine tragen? Dann sehr ihr beide so schick aus!"
...dann liefen Papa und Sohnemann den ganzen Tag mit der Mütze rum und so klappte es dann wundersamerweise fortan immer!

Er trägt nun freiwillig seinen Sonnenhut und im Winter seine Schalmütze.

3

Wir haben genau das selbe Problem, genau dasselbe Alter. Was hier hilft ist eine Mütze mit Bändern. Speedy versucht sie herunter zu ziehen, aber es geht nicht und dann lässt sie es

4

Das waren hier die schlimmsten Mützen. Da ist mein Sohn voll eskaliert 😅😂

9

Speedy eskaliert, wenn man etwas essbares nimmt und sie nichts bekommt 😅🤣🤣

weiteren Kommentar laden
5

mein Sohn hasste auch Mützen - alle flogen in weitem Bogen.

Was er dafür mit stolz trug: einen Strohhut 🙈🙈. Den haben wir geschenkt bekommen, er fand ihn irgendwie interessant und anscheinend waren die Reaktionen darauf von Passanten etc(uiii, was hast Du denn für einen tollen Hut? etc) so schön für ihn, dass wir mittlerweile den 6. Strohhut haben und er die immer noch stolz und konsequent trägt. 🤣

Also: einfach mal durchprobiert, vielleicht ist ja irgendwas dabei, was sie mag? z.b. ein Hut (nicht so eng wie Mütze, diese Dreiechstücher etc...

6

Huhu.

Bei meinen Sohn, hatte ich damals das selbe Problem. Was bei ihm geholfen hat, war die Androhung, dass wir sofort reingehen, wenn er die Mütze nicht anlässt. Seit dem klappt es super mit der Mütze und wenn er wieder so eine Phase hat, wird halt wieder gedroht 🤷🏼‍♀️🙃
Damals war er ein bisschen älter als 1 Jahr, Mittlerweile ist er 2 Jahre.

LG

7

In dem Alter war meine Tochter genauso. Ich musste viele Sommermützen durchtesten, bis sie endlich eine akzeptierte🙄
Es gab leider auch Tage, da hatte sie vielleicht 5 Sekunden die Mütze auf😅

Dieses Jahr mit fast 2 Jahren fing es genauso an. Geklappt hat es dann tatsächlich mit einer Cappy, als der Papa seine auch angezogen hat🙃
Seit dem liebt sie die.
Leider ist der Nacken so nicht geschützt, aber wenigstens der Kopf 🤷‍♀️

16

Dreht das Capy mal um, so dass der Schirm hinten ist. Dann ist der Nacken auch geschützt. Vielleicht wird das auch akzeptiert. Meiner will auch nur Capys tragen, aber „falsch rum“ ist auch ok 🤣

17

Das mag sie nicht so😅
Ich creme den Nacken dann einfach ein und fertig. So fällt dann auch bisschen Schatten ins Gesicht, ist ja auch nicht schlecht.

8

Würde es helfen, wenn er sie (im Laden) selbst aussuchen darf, welche gekauft wird?
Oder vor dem rausgehen: 2 geben, aus denen er sich eine aussuchen darf.
Das hilft bei uns meistens. Nur nicht zu große Auswahl, das überfordert wieder.

14

Ich glaube, das mit dem Aussuchen geht erst später. Dazu ist er, glaube ich zu klein. 🤷🏻‍♀️
Aber danke!

10

Hab grade dazu eine Podcastfolge vom gewünschtesten Wunschkind gehört. Kann ich nur empfehlen ;)

Motte hat dann eben keine an. Im Zweifel können wir dann nicht raus, bzw achte ich darauf, nur im Schatten zu sein :)

13

So haben wir es letzten Sommer auch gemacht. J. hat seit Geburt ein Problem mit Enge am Kopf. Wir müssen meist die Mütze 1-2 Nummern zu groß kaufen. Im Winter ging es einigermaßen, aber die aktuellen Mützen möchte er auch nicht an lassen

11

Ich habe ab dem zweiten Kind entschieden bestimmte Kämpfe nicht mehr zu führen. Mützen, Jacken, Socken, etc gehören dazu. Wer zB friert wird sich schon melden. Bislang hatten wir keinerlei Ausfälle oder Erkrankungen deswegen.

Du willst keine Mütze? Okay. Im Sommer halten wir uns dann eben im Schatten auf, bzw führen einen Regenschirm als Schutz mit. Im Winter habe ich die Mütze in der Tasche, und falls die Ohren frieren wird sie dann doch gern genommen. Allerdings habe ich hier auch ein Kind das eher Eiszapfen an den Händen bekommt als Handschuhe zu akzeptieren. Tja.

Im Ernst, Stress dich nicht zu sehr. Ein Kind in diesem Alter versteht die Notwendigkeit nicht, lass es nicht zu einem Spielchen/Machtkampf werden.

Top Diskussionen anzeigen