Kind 4,5 nicht trocken

Hallo ihr lieben,

Ich brauche einen Rat von euch!
Unser Sohn (4,5 Jahre) trägt bisher noch immer eine Windel.
Am we. Schafft er es ohne (allerdings nur zu Hause) zudem traut er sich nicht auf Toilette (Toilettensitz etc ist alles vorhanden) aber er möchte nicht. Für das Töpfchen ist er, wenn ihr mich fragt schon fast zu groß, sehr oft geht das Pipi daneben. Wir haben auch eine Kindertoilette, die sogar Musik spielt. Die lehnt er auch komplett ab. Das große Geschäft möchte er ausschließlich in die Windel machen.

Inzwischen weiß ich nicht mehr weiter...
habt ihr Vll Tipps?
Abwarten oder etwas „unternehmen“

Vielen Dank 🌷

1

Tipps habe ich nicht ,aber was will man denn unternehmen? Die WIndeln komplett wegnehmen und das Kind so erniedriegen? Mein Neffe wurde erst mit 5 komplett trocken, anscheinend gibt es auch solche Kids.

5

Ich bin absoluter Gegner davon, da von "erniedrigen" zu sprechen. Ich habe 3 Kids trocken und sauber bekommen, indem ich ja...die Windel einfach weggenommen habe. Bei meinen Zwillingen war ich nicht mal ganz sicher, ob sie reif dafür waren, aber Tatsache ist, dass ich 10 Tage später 2 trockene und saubere Kinder hatte und 4 Wochen später das ganze auch nachts (! das war nicht zu erwarten !).
Kinder, die es offensichtlich zeitweise können, sollte man auch ruhig beibringen wie es geht und das lernt man nicht, wenn die Windel, aus Bequemlichkeit, einfach drum bleibt.

Das Kind lernt beim Einpullern etwas und merkt so peu a peu auch was es beim nächsten mal anders machen muss.
Mein großer Sohn hat fürs große Geschäft auch die Toilette abgelehnt und in die Hose gemacht. Das ging bestimmt 2 Wochen so. Niemand hat mit ihm geschimpft oder so. Auch die Erzieher haben mitgezogen, genau genommen haben sie es sogar angeregt, so zu machen. Ich war damals noch zu unerfahren. Zuhause hatten wir dann eine Schlüsselsituation. Ich habe die Unterhose mit groben Inhalt über der Toilette ausgeschüttelt. Mein Sohn stand da, guckte ganz irritiert und ekelte sich offensichtlich davor. Ich erklärte ihm, dass das dort rein gehört, auch was danach damit passiert und erklärte, dass das der Grund ist warum man doch besser gleich auf die Toilette geht, es verschwindet im Wasser. Er fand das logisch und ging ab da auf die Toilette, IMMER!

Ich denke schon, dass man da aktiv etwas beitragen kann und sollte!

6

Ok, es ist, wie immer, kindabhängig. Hier klingt es eher etwas schambehaftet.

2

Zuerst nimm mal den druck raus. Du sagst es klappt am wochenende. Müsst ihr in da dauernd erinnern oder geht er von allein? Sagt er wenn es in die windel geht? Meist dauert das große geschäft einen moment länger weil die kids häufig schwierigkeiten mit dem loslassen haben.

3

Zu Hause geht er alleine. Wenn er im Spiel ist oder draußen vergisst er es manchmal und es geht etwas daneben.
Wenn er groß muss sagt er das hier zu Hause, dass er kacka in die Windel gemacht hat. In der Kita behält er es allerdings für sich.

4

Und wieso nur zuhause? Was ist unter der woche? Zieht dir kita mit?

Top Diskussionen anzeigen