Wer hat auch so ein Sensibelchen? - Kita abgeben

Seit 2 Wochen geht mein Sohn (3) wieder zur kita und ist morgens beim abgeben sehr weinerlich, klammert und möchte dann auch immer seinen Schnuller. Diesen wollten wir eigentlich auch langsam abgewöhnen, aber jetzt verlangt er ihn mehr denn je.
Wem geht es noch so?

1

Hier, knapp 16 Monate alt. Die Eingewöhnung lief schleppend und dann auf einmal Schlag auf Schlag sehr gut. Dann hatte er irgendwann auch nicht mehr geweint morgens. Dann fehlte er ne ganze Woche wegen Fieber und dann wars natürlich morgens die ganze Woche drauf wieder schwierig. Musste ihn jetzt gestern nochmal daheim lassen nachdem er nur eine Woche wieder da war und heute Morgen wurde schon im Auto gejammert 😑. Ich hoffe uns kommt bald mal kein neuer Kita Virus mehr dazwischen und es bessert sich wieder. Tut mir immer so Leid 😭. Aber ich weiß auch, dass er sich dort sofort beruhigt und sie mich anrufen würden falls nicht.

3

Ja, meiner beruhigt sich auch recht schnell wieder beim abgeben, aber trotzdem ist es nicht schön, sie so weinen zu sehen 🙈

2

Meine Tochter (3) wurde letztes Jahr im Oktober eingewöhnt. Alles gut gewesen... dann die ganzen Lockdown-Änderungen und es war Katastrophe... 😏 wir haben dann nochmal ne neue Eingewöhnung unter den neuen Umständen gestartet. Ich war den ganzen November morgens mit im Kindi (arbeite in der Gastro, deshalb hatte ich auch die viele Zeit)... mittags war sie zuhause. ich hatte wahnsinnig Angst, dass es jetzt nachdem Lockdown wieder von neuem losgeht... aber was soll ich sagen 🤷‍♀️ es klappt prima, sie ist von 9-15.30 dort... wie wenn ein Schalter umgelegt wurde... wir haben aber ein Ritual, wurde von den Erzieherinnen vorgeschlagen 😉 wir schauen uns jeden Morgen im Kindi das selbe Buch (von zuhause) an... und danach ist Schluss - Kussi, high Five, winken und ich kann ohne Probleme gehen... das Buch wird inzwischen schon langweilig, und manchmal sagt sie schon mach’s er zweiten Seite, dass sie fertig ist und ich gehen darf 😂😂

4

Sehr schön, dass es bei euch so klappt 🙂

5

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

6

Wir sind in der 3. Woche der Eingewöhnung. Das schreien morgens ist echt schlimm bei Motte, auch wenn sie sich dann direkt beruhigt (wurde schon angerufen, dass alles gut ist und hab auch Fotos gezeigt bekommen mittags dann 🙈). Gestern musste sogar ich nach dem abgeben ne Runde heulen 😅

Ich hab mich mit vielen Bekannten Mamis und den Erziehern ausgetauscht und das ist alles völlig normal und eigtl „gut“ so, zeugt von der starken Eltern-Kind Bindung. Trotzdem hart.

Meine Neffen haben wohl 1 Jahr (!) beim abgeben geweint, waren aber eigtl sehr gerne in der Kita 🙈😅

Also, Tipp hab ich keinen... aber wenn deiner den Schnuller aktuell noch so stark braucht, lasst ihn doch. Zumindest in dieser Situation, ansonsten kann er ja weg :)

7

Oha 1 jahr 😅🙈also bei uns ist irgendwie jeder tag anders, heute so morgen so 😅🙊 und ja den Schnuller bekommt er morgens beim bringen, er legt ihn dann auch gleich freiwillig weg wenn er drin ist 😊👍ich habe ja die Hoffnung, dass er dann irgendwann von selber sagt, dass er ihn nicht mehr braucht 🙂

8

Mein Kind ist nun ein knappes Jahr in der Kita. Phasenweise muss er morgens kurz weinen, als ob die Welt untergeht, was mir auch weh tut. Sobald ich aber aus dem Blickfeld verschwunden bin, hört er innert 2 Sekunden auf zu weinen. Abends höre ich dann, dass er den ganzen Tag Spass hatte ohne auch nur den Anflug schlechter Laune zu haben. Daher kann ich mich trotzdem morgens relativ entspannt von ihm verabschieden. Er mag wohl einfach den Moment der Trennung nicht, was auch total ok ist. Er fühlt sich aber offensichtlich gut aufgehoben und geniesst die Zeit in der Kita :-) Abends will er nie nach Hause :-D

Top Diskussionen anzeigen