Wickelkommode in Haus noch sinnvoll (ca 1,5 Jahre)?

Hallo,

ich weiß, dass das Thema Wickelkommode umstritten ist. Die einen finden sie sinnlos, die anderen (wie ich) lieben sie.

Aktuell wohnen wir noch in einer Wohnung, alles auf einer Ebene. Ohne Wickelkommode könnte ich es mir einfach nicht vorstellen. Alles was ich brauche ist dort an einem Platz und ordentlich aufgeräumt. Meinen Sohn habe ich dort gewickelt bis er 3 war und bin nur deswegen auf den Boden gewechselt, weil ich dann schwanger war und ich Probleme hatte, ihn hoch zu heben. Das Wickeln auf dem Boden mochte ich nie.

Meine Tochter ist jetzt 15 Monate und wird auf dem Wickeltisch gewickelt.

Wir ziehen in den nächsten 4-5 Monaten in ein Haus um. Kinderzimmer sind im 1. OG. Jetzt frage ich mich, ob es sinnvoll ist die Wickelkommode dann noch aufzubauen. Meine Tochter ist dann ca 19 Monate alt. Ich rechne mal damit, dass sie noch ca 1 Jahr gewickelt werden muss.

Geht man in einem Haus wirklich immer nach oben zum Wickeln? Morgens und Abends wird man ja voraussichtlich im Kinderzimmer wickeln aber unter Tags? Bzw wie handhabt ihr das mit den Utensilien zum Wickeln? Liegen die dann im Wohnzimmer rum?

Mich würden Eure Erfahrungen dazu interessieren? Vielleicht hat auch jemand die gleiche Situation, also von Wohnung in Haus gezogen. War die Wickelkommode dann trotzdem sinnvoll oder hättet ihr im Nachhinein darauf verzichten können?

Liebe Grüße

1

Hallo.

Wir hatten die Situation vor ein paar Monaten auch. Von Wohnung in Haus und der Wickeltisch ins 1.OG
Ich bin es dann aber doch sehr schnell leid gewesen immer hoch zu laufen. Also haben wir einen Wickelcaddy für das Wohnzimmer gekauft. Anfangs haben wir noch morgens und abends den Tisch genutzt. Irgendwann haben wir es dann ganz gelassen und ich hab ihn abgebaut.

2

Hallo Nala, wir sind kurz vor dem 1.Geburtstags unseres Sohnes in unser Haus gezogen. Und ja das Kinderzimmer befindet sich in der 1.Etage. Wie du schon schreibst , morgens und abends wird auf jeden Fall im Kinderzimmer gewickelt und am Anfang sind wir auch immer hoch gelaufen. Mittlerweile geht unser Sohn unregelmäßig aufs Töpfchen bzw. nutzt den Toilettensitz und dafür haben wir seine Wickeltasche für unterwegs im Erdgeschoss. Dieses Täschchen ist sehr handlich, es passen ca 3-4 Windeln rein, eine Einmalwickelunterlage, eine kleine Packung Feuchttücher und sie hat eine kleine Tasche für Creme. Dies nutzen wir am Wochenende und nachmittags mittlerweile gerne. Am Wochenende kam mein Sohn auch schon mit der Tasche zu mir, weil er gewickelt werden wollte 😁.
Achja er ist 19 Monate alt.
LIebe Grüße

3

Hallo 😊 wir sind letzten Herbst auch von Wohnung in ein Haus gezogen. Unsere Tochter ist jetzt 19 Monate alt. Und bisher gehen wir zum wickeln tatsächlich immer auch hoch in den ersten Stock ins Kinderzimmer. Ist ja nicht so das man das stündlich macht und die paar Stufen stören uns jetzt nicht. Und die Kleine findet es immer ganz toll wenn sie alleine hoch gehen darf 😉

4

Wir sind umgezogen als Krümel ein Jahr alt war. Bis er 1,5 war sind wir immer ins 1. OG zum Wickeltisch. Mittlerweile wickle ich die Pipiwindeln im Stehen (Pants) im Wohnzimmer. Es ist ungefährlich, da wir Fliesen haben und Krümel findet es so besser.
Wenn was Großes in der Windel ist, gehen wir aber hoch zum Wickeltisch. Das finde ich dann einfach praktischer und besser für den Rücken 😁
Morgens und Abends ziehe ich ihn mittlerweile im Bad um, wasche ihn etc. Und daher wechseln wir da auch im Stehen die Windel.

5

Bei unserem ersten Kind hatten wir keine Wickelkommode, da wir auf der Waschmaschine im Badezimmer gewickelt haben. Wir sind dann in ein Haus gezogen, als unsere Tochter 14 Monate alt war. Im EG haben wir den HWR, in welchem auch unsere Waschmaschine steht. Der Raum ist klein und stockduster, von daher haben wir natürlich nicht mehr auf der Waschmaschine gewickelt. In unseren Augen hätte sich auch die Anschaffung einer Wickelkommode nicht mehr gelohnt. Wir haben also ab da im Badezimmer auf dem Boden im OG gewickelt. Ich empfinde es nicht als störend, immer hoch zu müssen, wenn die Windel gewechselt werden muss/musste (unsere Tochter ist mittlerweile tagsüber trocken).
Ich bin nun in der 22. SSW mit unserem zweiten Kind und wir haben uns deswegen eine Wickelkommode gekauft. Ich fand es nun auch schon unbequem auf dem Fußboden zu wickeln.
Mit der Wickelkommode ist es sooooo angenehm für den Rücken 😂 Wenn ihr also sowieso schon eine Wickelkommode habt, würde ich sie wieder hinstellen, weil ich persönlich es bequemer finde 😊

6

Wir haben keine Wickelkommode und ich vermisse sie auch nicht.
"Man hat alles immer parat"...na ja, das sind 1 Windel und ein paar Feuchttücher.

Aber: Zum Wickeln laufen wir trotzdem jetzt bei einem größeren Kind (3,5 Jahre) immer nach oben. Dort steht die Box mit den Wickelsachen.

Als sie ein Säugling war, habe ich da gewickelt, wo wir gerade waren, aber inzwischen nur im Badezimmer oder im Kinderzimmer.

Also eine gemischte Antwort auf deine Frage - nach oben laufen: ja, Wickelkommode: nein.

VG Isa

7

Motte ist 2 Jahre. Jeder meinte, ich geh eh nicht jedes Mal hoch. Aber doch, genau das tue ich! Denn auf dem Boden hält sie noch weniger still und ansonsten fliegt hier auch alles durchs Haus, weil Motte es dann mit rum schleppt 😂

An der Kommode ist alles griffbereit, ich finds im stehen angenehmer, Motte macht besser mit als auf dem Boden - ich persönlich würde sie aufbauen 😁

8

Hallo,

wir sind mit einem Jahr ins Haus gezogen und wickeln ein gutes Jahr später immer noch oben im Kinderzimmer. Ich mag es einfach nicht auf dem Boden zu wickeln, rein vom Rücken her. Also für mich ist die Wickelkommode ein muss.

Mit unserer Tochter gab es aber auch nie nennenswerte Probleme beim wickeln, dass sie nicht liegen bleibt oder nicht mit hoch kommt.

LG Nenea

9

Die Maus ist 22 Monate und wird (fast) ausschließlich auf der Wickelkommode gewickelt. Auch morgens waschen und abends bettfertig machen passiert da. Bei uns steht die Kommode auch im ersten Stock.

Ich finde stehen viel angenehmer als auf dem Boden rumkrabbeln und die Kleine mag es dort auch lieber. Wir sind auch von Anfang an immer hoch gelaufen - auch bei der dritten 💩 Windel in 20 Minuten noch.

Ich würde also immer noch die Kommode aufbauen. Wir haben allerdings eine Kommode mit Wickelaufsatz. Wenn irgendwann das wickeln vorbei ist nehme ich den Aufsatz ab und nutze die Kommode weiter für Kleidung usw.

Top Diskussionen anzeigen