Kleinkind wird zum Baby!!!

Hallo ihr lieben,

Meine tochter wird im Juni 3 Jahre alt , ich habe vor 8 Monaten meinen Sohn bekommen, so weit so gut. Aber seit 4 Tagen will meine tochter wieder ein baby sein, sie macht alles ihrem Bruder nach, z.b er weint sie weint auch , er will mal kurz hoch auf die arme sie will das auch, er schläft in seinem gitterbett ( meine tochter hat ein normales) sie will jetzt auch so ein bett, und heute war der supper Gau ich Wickel den kleinen und dann kommt sie und sagt sie will auch wieder pampers tragen( sie ist seit 6 Monaten tag und nacht trocken). Oder vorhin hab ich ihm eine Flasche Milch gegeben wollte sie auch eins haben . Sooo und wenn ich dann immer sag aber mäuschen du bist doch schon groß, flippt sie aus und wird traurig. Ich habe schon versucht ihr dieses groß sein schmackhaft zu machen aber i wie ist der Wurm drinnen, letztendlich will ich nur wissen ob das normal ist bzw sie jetzt erst richtig verstanden hat das sie die große ist, oder aber ich damit zum KA gehen soll. Ich freue mich auf die Antworten:)

1

Hallo Katja,
Das ist vollkommen normal und für mich eigentlich auch ganz nachvollziehbar.
Dein Sohn lernt wahrscheinlich gerade täglich neue Dinge für die er sehr viel Bewunderung bekommt.
Deine Tochter kann diese Dinge alle schon lange und bekommt logischerweise keine Bewunderung mehr dafür.
Ergo will sie wieder Baby sein, damit sie mehr im Mittelpunkt steht. - das Ganze natürlich subjektiv aus der Sicht deiner Tochter;)

Ich würde sie wahrscheinlich Baby sein lassen, wo es geht. Also zb ihr das Fläschchen geben, wenn sie es will.
Und zusätzlich ganz viel aus der Zeit als sie klein war erzählen, Fotos und Videos von ihren ersten Schritten anschauen etc.

Alles in allem nur eine Phase, die wahrscheinlich genauso schnell wieder vorbei ist, wie's begonnen hat.

Glg und alles Gute

2

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort, um Gottes willen ich kann sie natürlich verstehen das es grade viel für sie ist, und im prinzip stört es mich ja nicht das ich für eine zeit 2 babys zuhause habe 😅 meine Bedenken waren oder sind das, dass für sie dann zur Gewohnheit wird was ich ihr wieder abgewöhnen muss, ich hoffe du verstehst mich. Naja wir werden sehen, muss man durch.

3

Ja, klar versteh ich dich ;)
Bei der Windel würd ich vielleicht auch hart bleiben;)
Aber ein Fläschchen hin und wieder, ist sicher kein Weltuntergang.

weiteren Kommentar laden
5

Ich glaube, das ist völlig normal, grade in dem Alter. Meine Nichte ist knapp 3,5 und um den 3. Geburtstag war sie ähnlich drauf und sie hat gar keine Geschwister.

Wir haben ab und zu mit gespielt. Also sie getragen wie ein Baby, gespielt (!), dass wir sie wickeln oder Wasser aus einer Nuckelflasche gegeben. Dann war auch gut und spätestens bei coolen Sachen (Fernsehen, Schokolade essen, so Zeug halt, was ein Baby nicht darf 😂) wollte sie ganz schnell wieder groß sein 😂😂😂

Inzwischen ist sie überwiegend ein Hund 🙄 das ist noch nerviger als Baby sein 😂😂😂

6

Ich kenne diese Phase von meiner Nichte und meiner Tochter. Bei meiner Nichte war es ohne Baby oder Schwangerschaft der Mama.
Meine Tochter (frisch 3) hat die Phase auch seit geraumer Zeit. Ich bin schwanger und ihre Schwester kommt im April, aber ich denke nicht, dass es zwangsläufig etwas damit zu tun hat.
Sie klettert beispielsweise oft in das Gitterbett und weint wie ein Baby. Ich nehme sie dann auf den Arm und spiele Baby mit ihr (rede sie als Baby an, frage ob sie gut geschlafen hat und lege sie auf den Wickeltisch). Sie genießt es, spielt dass sie eine Milchflasche trinkt (hat sie als Baby und Kleinkind nie) und dann sagt sie irgendwann: „Mama, jetzt bin ich wieder groß.“ dann freue ich mich überschwänglich, dass ich meine große Bohne wieder habe und sie freut sich.
Ich würde einfach mitspielen. Das Alter der Rollenspiele geht bei euch so richtig los und sie sieht das Baby ja täglich bei euch. Sie schlüpft in die Rolle und probiert sie aus. Das ist nichts wildes. Meine würde auch enttäuscht und traurig sein, wenn ich nicht auf ihr Spiel eingehe.

7

Hallo!

Bei uns ist es das selbe! Ich versuche ihr sehr viel Aufmerksamkeit zu geben. Da Mini sehr Pflegeleicht ist, klappt das gut.
Einige Dinge lasse ich jedoch nicht durchgehen. Pampers, und Flasche/Busen, ein klares NEIN.
Mal wie ein Baby tragen, oder „einen bin den drei Beißringen darfst du haben“, ist völlig ok.
Ich versuche zu verstehen wie aus ihrer Sicht sich ihr Leben verändert hat. In gewissem Maße lasse ich sie also. Aber bei einigen Dingen gibt es klare Grenzen. Und wenn sie dann brüllt und es in einem Wutanfall endet, ja, dann ist das leider so.
Manchmal bin ich auch ratlos, aber ich denke mir manchmal, dass wir Mütter auch zu viel analysieren, hinterfragen, und uns unsinnig einen Kopf machen.
Und wie immer bei Kindern: alles nur eine Phase 🤪 kann also nur besser werden.

Alles Gute

8

Ah Mädels irgendwie bin ich total beruuihgt das es nicht nur bei uns so ist 😅, ja das mit dem Hund kenne ich da will sie immer das ich ihr ein Ball schmeise den sie mir wieder bringt 😆. Jetzt ist sie ein baby, dann ist das so. Danke für die ganzen Nachrichten. 🤗

9

Hey
Das ist ganz normal das machen viele Kids👍Hab ich in der Kita oft gesehen. Das nennt sich Regression also Rückschritte .. dauert ne Weile und meistens können die Kinder dann nach der Phase mehr als vorher. Vielleicht kannst du es ja ein wenig „umlenken. Also wenn sie auch ne Windel will- „schau mal ich Wickel deinen Bruder und du wickelst die Puppe.
Bei der Flasche - kaufe ihr doch einen richtig tollen Becher mit Glitzer oder sowas und wenn das Baby dann ne Milch bekommt dann darf deine große aus dem besonderen grosse Mädchen Becher was trinken.
Das kuscheln und hochnehmen würde Ich ihr geben denn die Nähe ist in solchen Phasen sehr wichtig👍 Aber klar mit 3 kannst du ihr auch erklären wenn du sie jetzt mal nicht hochnehmen kannst weil sie zu schwer ist etc.. dann darf sie sich eben auf deinen Schoß setzen wenn du sitzt oder so. Vielleicht kannst du ja ein paar Kompromisse anbieten die für euch beide gut sind :)

Alles gute ❤️

11

Hallo, oh danke für die tolle Nachricht, das werde ich auf jedenfall versuchen das mit dem becher.Mir ging es weniger um dieses rum tragen oder hochnehmen das stört mich nicht, eher das, dass sie die windeln, Flasche, schnuller etc... wieder verlangt, aber gut scheint normaler entwicklungsschritt zu sein man lernt einfach nieee aus das ist der Wahnsinn 🥰.

10

Ich kann mich sogar noch dran erinnern, dass ich selbst diese Phase in dem Alter hatte. Wollte dann immer Schnuller und Fläschchen und die Windeln von meiner Puppe anziehen.
Meine Schwester kam erst kurz vor meinem 6. Geburtstag, hatte also damit nichts zu tun.
Mein 2,5-jähriger Sohn hat auch ein 8 Monate altes Geschwisterchen, wollte aber bisher noch nicht wieder Baby sein.
Scheint also auch mit dem Alter zusammen.zu hängen.

12

Ich lese gerade das Geschwisterbuch von ‚Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten...‘
Das Verhalten deiner Tochter ist völlig normal. Ich kann das Buch sehr empfehlen!!!

13

Huhu, hier stellenweise das gleiche. Ich lass sie dann etwas baby spielen (wollt dann auch mal an die brust..) und spiele sogar ab und an das spielchen mit.. auf du bist doch schon groß würde sie in dem moment auch wütend reagieren.. das geht dann ne kurze zeit"mit baby spielen" und dann ist wieder gut.. mittlerweile kommt das so gut wie gar nicht mehr vor und sie hat eher Freude daran ihrer kleinen Schwester Dinge beizubringen und die große zu sein (sie ist übrigens 4 und die kleine jetzt ein jahr geworden).

Top Diskussionen anzeigen