Tagesroutine

Hallo,

habt ihr eine feste Tagesroutine? Wie sieht die aus? Gerne detailliert!

Ich suche nach Anregungen.

Viele Grüße,
unverpackt mit 💙 16 Monate

1

Ich habe immer das Gefühl, dass mein Kind entspannter ist, wenn wir eine feste Routine haben. Und ich selbst bin dann produktiver.

- aufwachen zwischen 7 und 8 Uhr
- kuscheln und Bilderbücher anschauen
- frühstücken
- wickeln, waschen, anziehen
- Zähne putzen
- vormittags Haushalt: manchmal spielt mein Kind neben mir oder hilft mit, so gut das eben geht
- Mittagessen gegen 12
- kurz Küche aufräumen
- Mittagsschlaf, 1-2 Stunden
- wickeln
- nach draußen (solange es nicht in Strömen regnet)
- zuhause spielen
- Abendessen gegen 18 Uhr
- spielen (gerade spielt er mit seinem Papa und ich gönne mir eine Pause mit Tee auf dem Sofa)
- wickeln und Schlafanzug anziehen
- Zähne putzen
- kuscheln und Bilderbücher anschauen
- gegen 20.30 Uhr schlafen

11

Ist bei uns fast identisch :-) mein kleiner ist 16 Monate alt

2

Hallo,

ja, das haben wir. 🙂 So wissen die Kinder immer was als Nächstes kommt....

Aufwachen, kuscheln, waschen, wickeln anziehen zwischen 5.30 und 6.30 Uhr.

Frühstücken, Zähne putzen.

Bücher lesen, Spielen bis ca 9 Uhr, dann gehts bei Wind und Wetter raus (ausnahmsweise mal nicht, wenn der Wind sehr stark ist und es regnet wie aus Eimern).

Gegen 10.30 Uhr sind wir zurück, dann gibts eine Obstpause und die Kinder spielen bestenfalls, während ich etwas Haushalt mache und das Mittagessen vorbereite.

Mittagessen um 12 Uhr, gegen 12.45 Uhr Mittagsschlaf bis 14.00/14.30 Uhr.

Kinder wieder anziehen, ab nach draußen.

Im Winter sind wir meist gegen 16 Uhr zurück, spielen dann noch und um 17.30 Uhr gibts Abendessen.

Zwischen 18.30 und 19.30 gehts dann mit einer Geschichte ins Bett.

Wenn wir mal einen schlechten Tag haben, dürfen sie noch ein wenig Fernsehen schauen vor der Zubettgehroutine.

LG

3

Unsere Routine ist eigentlich schon seit 5 Jahren immer gleich. Damals war der Große 1 Jahr alt. Mittlerweile ist er 6 und hat zwei kleine Schwestern 2 und 4 Jahre alt. Bei uns passt es immer noch für alle Kinder. Nur der Mittagsschlaf wurde durch eine leise Mittagspause ersetzt.

7:00 Uhr aufstehen
7:30 Uhr Frühstück
8:00 Uhr Ab in die Kita und momentan eben spielen (Ich mache zu der Zeit den Haushalt und wer helfen will, darf gerne mitmachen. Das mögen die Kinder eigentlich ganz gerne.)
9:00 Uhr Raus an die frische Luft. Auch mal kleinere Einkäufe ... meistens jedoch auf den Spielplatz. Im Anschluss Zuhause gemeinsam Spielen, Lesen und Basteln.
11:30 Uhr gemeinsam kochen ... auch hier ist Hilfe gerne gesehen.
12:00 Uhr Essen
12:30 Uhr Mittagspause (Die Kleine schläft. Die Großen dürfen leise spielen.)
14:00 Uhr Obstpause (Wenn die Kleine später wach wird, dann lass ich sie auch noch schlafen)
Danach Basteln, Spielen, Lesen ... auch ich machen dann gerne mal was für mich und lese mal ein Erwachsenen Buch, Stricke oder Zeichne, aber auch die ein oder andere Hausarbeit findet dann nochmal statt. Manchmal gehen wir auch raus. Ich mag es vor dem Abendbrot nochmal eine kleine Runde vorher zu gehen.
17:30 Uhr will ich eigentlich gemeinsam aufräumen, aber irgendwie kriegen wir das schon seit 5 Jahren nicht in unseren Alltag integriert. Mittwoch und Sonntag ist das die Badezeit.
18:00 Uhr Abendbrot, danach Umziehen, Zähne putzen, manchmal aufräumen und KiKa-Baumhaus schauen.
19:00 Uhr schaue ich Nachrichten und die Kinder gehen spielen. Im Anschluss lesen wir noch gemeinsam und dann geht´s ab ins Bett.
Spätestens 20 Uhr ist meistens Ruhe.
Die Großen hören meistens noch ein Hörbuch.

4

Hallo,

unsere Routine hat sich so „eingeschlichen“ und nach und nach habe ich die Zeiten an ihre Kita-Zeiten angepasst.

Meine Tochter ist 14 Monate alt und unsere Routine sieht so aus:

Wir wachen gegen 7 auf, dann wird noch kurz gekuschelt. Danach aufstehen, waschen, wickeln und anziehen. Anschließend Frühstück und danach Zähne putzen. Dann wird gespielt und ich erledige nebenbei ein wenig den Haushalt. Um 11 Uhr Mittag, um 12 Uhr Mittagsschlaf. Da sie jeden Tag unterschiedlich lange schläft (zwischen 30 Minuten und 2 Stunden alles dabei), nutze ich die Zeit „nur“ für einen Kaffee und kurze Pause für mich, wenn der Mittagsschlaf länger ausfällt erledige ich noch Sachen die vom Haushalt liegen geblieben sind.
Nach dem Mittagsschlaf lasse ich sie langsam wach werden und wir kuscheln noch ein wenig, dann wird wieder gespielt. Um 14 Uhr Obstpause und danach geht es an die Luft. Gegen 16:30 Uhr sind wir dann meistens wieder zu Hause, um 17 Uhr Abendbrot, dann Badewanne, Zähne putzen und um 18 Uhr geht sie dann schlafen. ☺️

5

Aufwachen, ausgiebig mit Papa und Mama kuscheln (und Mama und Papa kuscheln auch miteinander, dass haben wir vor einem halben Jahr eingeführt und es ist total schön), aufstehen, frühstücken (er hat morgens sofort Hunger), ihn fertig machen, dann eine Runde spielen, während wir Erwachsenen uns abwechselnd fertig machen. Dann geht es zur Tagesmutter und wir arbeiten. Bei der Tagesmutter hole ich ihn um 14 Uhr ab, wir spielen zuhause (gerade ist hier mit 14 Monaten Steckpuzzle, Nachziehtier, Tipi, Toniebox, Bausteine, etc. der Hit), gehen auf den Spielplatz, dann gibt es Abendessen, bettfertig machen, noch mehr spielen (nichts wildes, Kugelbahn, Kuscheltier), Buch gucken und ab ins Bett.

6

Kind 1 (6 Jahre) steht um 6 Uhr auf
Kind 2 (3 Jahre) um 7 Uhr und ist damit unser Wecker
Mann steht auf und geht in die Arbeit.
Ich bin noch zu Hause bei den Kindern.
Kinder spielen miteinander
Zwischen 8-9 Frühstück
Haushalt/ Bedürfnisse der Kinder erfüllen (helfen, zuhören, trösten, sprechen....),
Kinder spielen miteinander, ich lese was vor
Mittagessen kochen
12/12.30 Mittagessen
Küche aufräumen, Bedürfnisse der Kinder
Kinder dürfen 20-30 Minuten Fernsehen, ich mache Kaffeepause
Unternehmungen zwischen 14 und 17 Uhr
(Einkaufen, Spielplatz, Basteln, Spielen, Natur....verschieden), dazwischen Snack für Kinder
17 Uhr Haushalt, Abendessen kochen, Bedürfnis der Kinder
17.45/18.00 Abendessen
Mann kommt nach Hause
18.30 Kinder Bettfertig machen
18.50 Sandmännchen schauen und Geschichte vorlesen
19.15/19.30 Uhr Kinder ins Bett
19.45/ 20 Uhr der Letzte schläft
Aufräumen
Feierabend

7

Wenn nicht Lockdown ist, gehen die Kinder von 9 bis 13 Uhr in den Kindergarten.

8

Wir haben eigentlich keine ganz feste Routine, da wir gerne spontan sind und ich so sehr durchorganisierte Abläufe auf Dauer als Einschränkung empfinde.
Was meist recht ähnlich bei uns abläuft ist das zu Bett bringen (mittags sowie abends). Da gibts eigentlich nur zu besonderen Anlässen Ausnahmen (zB Silvester bis sehr spät wach bleiben). Unsere Kleine ist da zum Glück recht flexibel 😊

9

Routine gibt es hier kaum.

Fest ist nur der Schlaf mit circa 21-8 Uhr und 13.30-15.30 :)

Wir frühstücken mal um 8.30, mal um 10; es wird immer unterschiedlich was unternommen (einkaufen, Sport, Haushalt, Ausflüge...).

Klappt sehr gut bei uns. :)

10

Ist unterschiedlich, je nachdem was ansteht und wie das Wetter ist. Leider klappt es mit dem schlafen gerade nicht so optimal, die Aufstehzeiten muss ich langsam anpassen, weil ich im Februar wieder anfange zu arbeiten. Schwierig ist, dass sie mal Mittagsschlaf macht und mal nicht (sie ist 2 Jahre alt).

Aktuell ca. 7 Uhr wach, dann kuscheln, ggf Buch lesen, aufstehen, dann wickeln, Frühstück und fertig machen (Zähne putzen und so weiter).
8:30-11:30 Kita (Zeiten verlängern wir gerade, wir sind auf Notbetreuung angewiesen, Ziel 7-13 Uhr)
Danach entweder Mittagsschlaf oder nicht.
Gegen 12:30/13 Uhr gibts meist Mittagessen, wenn sie schläft dann gegen 14 Uhr.
Nachmittags ist es unterschiedlich, wenn’s nicht grade richtig mieses Wetter ist, gehen wir raus, sonst drinnen spielen, einkaufen, ggf was im Haushalt erledigen, außerhalb vom lockdown auch gerne Freunde treffen.
Ins Bett geht sie je nach Mittagsschlaf zwischen 18:30 und 20:30 Uhr.
Entsprechend passen wir die Zeiten zum Abendessen an.

Top Diskussionen anzeigen