Nicht-tuberkulöse mykobakterielle Lymphadenitis- Verdacht auf atypische Mykobakteriose / MOTT /NTM- Suche Austausch!

Hallo ihr Lieben!

Mein Sohn hat einen Knoten 2cmx2cmx1cm direkt neben dem Kehlkopf am Hals. Kinderärztin und Radiologen waren sich sofort einig, dass dieser entfernt werden muss. Er sieht wohl aber gutartig aus und die Blutwerte sind auch unauffällig. Ob es ein Lymphknoten ist oder etwas zystisches..darüber waren sich die Ärzte uneinig. Wenn es ein Lymphknoten ist, dann ist dieser stark eingeschmolzen. Jedenfalls befinden sich im gesamten Halsbereich eindeutlig stark vergrößerte rundliche Lymphknoten. Der Kinderchirurg vermutet eine atypische Mykobakteriose und möchte den Knoten kommende Woche entfernen. Erst danach kann die Diagnose endgültig gestellt werden-wenn die Gewebeprobe-Ergebnisse vorliegen. Nun heisst es natürlich erst einmal Abwarten bis dann am 18.12. die OP ist. Und die Ergebnisse vorliegen..

Ist hier jmd. der Erfahrungen mit dieser Erkrankung hat? Ich konnte mich ein wenig im Inernet informieren aber es ist vielleicht auch schön, sich mit jmd auszutauschen der aktuell mit einem gleichen Befund zu tun hat?

Liebe Grüße!
Sara

Top Diskussionen anzeigen