Hausmittel gegen Husten?

Hallo zusammen,

Ich bin hier eigentlich eher so die stille Mitleserin.

Nun habe ich aber doch auch Fragen und bin mit der Suchfunktion nicht wirklich weitergekommen.

Unser Sohn (16 Monate) blieb bisher Gottseidank von Erkältungen verschont. Nun stecken wir mitten in der Eingewöhnung und da bleibt natürlich auch jahreszeitenbedingt die Schnupfnase und der Husten nicht aus. Habt ihr gute Tipps, gerne Hausmittel oder evtl auch homöopathische Mittel / Globuli, die vor allem gegen den Husten helfen?

Vielen Dank im Voraus 😊

1

Hey,

Uns helfen:

-Bienenwachswickel
-Thymian-Myrte-Balsam
-Zwiebelsäckchen nachts ans Bett/tagsüber in die Nähe
-Zwiebelhustensaft (1Zwiebel kleinhacken,2-3 El agavendicksaft,Rohrzucker o.ä., je nach Zwiebelgröße, in großes Glas, verschließen und durchschütteln, 4-8std stehen lassen, in kleines Glas filtern , hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank)
-luftfeuchtigkeit durch feuchte Handtücher auf Heizung erhören
-frische Luft

Gute Besserung!

2

Bei Schnupfen:

-engelwurzbalsam
-mit Kochsalz inhalieren
-kochsalz oder Muttermilch (falls du (noch) stillst) als Nasentropfen
-zwiebelsäckchen

Bei starker Unruhe und oder Schlaflosigkeit durch die Erkältung gibt es dann hin und wieder noch ein Viburcol Zäpfchen.

4

Super, vielen Dank für die Tipps 😊

3

Uns haben fenchelhonig (von DM) oder selbstgemachter zwiebelhonig gut geholfen.

Aber wenns natürlich richtig schlimm ist und die Kinder schon "bellen" vor lauter Husten dann hilft natürlich nur der Gang zum Arzt!

Gute Besserung!

5

Vielen Dank 😊

6

Hustensaft selbstgemacht aus Zwiebel.
Zwiebel in Ringe (je Bach Größe reicht auch ne halbe) schneiden, in ein Glas mit Schraubverschluss und mit Honig (am besten vom Örtlichen Imker) auffüllen, soviel das der Zwiebel bedeckt ist. 12 bis 24 Std stehen lassen. Kann schon früher verwendet werden, wenn sich deutlich Saft gebildet hat. Zwiebeln rausnehmen.

7

Dankeschön 😊

Top Diskussionen anzeigen