Geschenk beim 5. Kind wenn schon alles da ist

Hallo!
Ich steh vor einem Rätsel- klar die kleinen bekommen noch nicht so viel mit, aber gerade zu Weihnachten wird es schwer den anderen Kids die noch an den Weihnachtsmann glauben zu erklären, warum es kein richtiges Spielzeug gibt oder nur ein kleines Geschenk..

Nun hat unser 5. Kind (junge) Geburtstag und dann steht noch Weihnachten vor der Tür und ich weiß nicht, was ich schenken soll.

Eisenbahn, Lego, Bobby car, Kugelbahn, Autos, schleichtiere, playmobil, Anziehsachen, Spielküche und Zubehör, Verkleidung, ziehtiere, Zelt als Höhle, bällebad, Baby Bau Kästen, Puppenwagen, Puppen, Kuscheltiere
alles ist da...

Durch Corona, evtl wieder Spielplatz Schließungen hab ich an ne Rutsche gedacht- schaukeln mag er nicht so.. aber das nimmt mir irgendwie zu viel Platz weg und die Gefahr ist noch zu groß da alleine drauf zu klettern, also ist immer Vorsicht geboten..

Und nun, hoffe ich auf ein paar vorschläge🌼☀️😃

1

Muss es ein Gegenstand sein, wenn ihr schon so viel habt? Ein Erlebnistag oder so?

2

Wie wäre es mit einer Regenbogenwippe?

3

Hallo,
Bücher gehen immer. Greifen sich bei vielen Kids ja auch schnell ab.
Ich fände ein Bücherauto toll. Man kann bücher rein sortieren und sich draufsetzen.
Hätten wir den Platz wäre das meine Nr.1🙈😂

4

Hallo
Wäre gut zu wissen wie alt das Kind wird

5

Das Problem kenne ich😅
Wie alt wird euer Sohn denn?

Wir schenken viel Bücher.
Und bei einigen Dingen bin ich der Auffassung, es schadet nicht, wenn das Kind es für sich selbst hat.
Puppen, Kuscheltiere, Badewannenspielzeug, Tierwaschlappen, Hörspiele oder Musik-CDs, Zubehör zu schon vorhandenen Kaufläden, Küchen o. ä. (da findet sich irgendwie doch immer etwas, was wir noch nicht haben – bspw. ein Einkaufswagen), diese grässlichen Tinti-Badewasserfarben, eigener Kassettenrekorder (vom Flohmarkt, für die Kleinkinder haben wir viele Kassetten, weil die robuster sind als CDs, so können sie den Rekorder früher selbstständig bedienen), ein Geburtstagskranz (wo man Kerzen reinstecken kann).
Nr. 4 hat auch einmal von der Patentante einen eigenen Hirten für unsere Ostheimer-Krippe bekommen.
Manchmal auch ganz praktische Dinge (Zipfelmütze (Nr. 3 hat damals eine von ihrer Patentante genäht bekommen), richtiges Bett, solche Dinge)

6

Ganz vergessen. Das Kind wird 1. aber trotzdem fänd ich es schade nichts zu schenken. Ich würde gerne ein Hauptgeschenk haben .. aber eins, was wirklich Sinn macht.
Bücher haben wir ohne Ende
Kaufmannsladen, Küche und Zubehör haben wir auch richtig viel.
Ich finds schwierig.. und dann warten auch noch zwei Anlässe . Und ich fänd es Weihnachten komisch, wenn unsere Kleinen Kinder (4 und 7 ) fragen, warum unser ganz kleiner nur ein kleines Geschenk bekommt und sie was großes.

Ich hoff auf noch ein paar Ideen
Danke euch

9

Dann würde ich mich ehrlich gesagt eher darauf konzentrieren einen Grund zu finden den die Kinder sinnvoll finden könnten...
Ansonsten wie wäre es mit einem Gutschein für Aktivitäten mit symbolischem Geschenk, zum Beispiel Badehose + Gutschein fürs Schwimmbad (vielleicht sogar für die ganze Familie?), oder ein Kuscheltier + Besuch im Zoo oder Tierpatenschaft. Ist natürlich aktuell nicht absehbar wann man das alles einlösen könnte aber wenn es "nur" darum geht ein Geschenk zu haben?

10

Bei uns war es so, dass die älteren Geschwister entweder zu jung waren, um zu verstehen, dass es einen Wertunterschied bei den Geschenken gab, oder alt genug, um es zu verstehen.

Die beste Erklärung hat bei uns Nr. 1 geliefert, als Nr. 2 sich über die Ungerechtigkeit empört hat, dass der kleine Bruder nur 1 Geschenk von uns zum 1. Geburtstag bekommt: Er bekommt auch geschenkt, dass er die Spielsachen von den anderen mitbenutzen darf.

7

Also ich weiß ja nicht, ob es mit 1 schon ein Hauptgeschenk für das Kind geben muss. 🤷‍♀️ Den Großen kannst du doch einfach sagen, dass er noch sehr klein ist und mit großen Geschenken noch nichts anfangen kann. Fänd ich auch wichtig für die Kinder, dass sie lernen, dass es eben nicht immer was großes gibt.

Aber vllt kann ich dir einen Tipp geben. Ich habe mal gelesen, dass man die älteren Kinder jeweils ein (oder mehrere) Spielsachen aussuchen lässt, die man dann unter den Baum legt und die der Weihnachtsmann oder das Christkind mitnimmt, um sie anderen Kindern zu schenken. Diese Sachen kann man dann ja verkaufen oder spenden oder was auch immer. Aber so mistet man etwas aus und dadurch, dass die Kinder das freiwillig machen, gibt es auch kein Theater. Nur als Idee 😉

8

Ansonsten fällt mir noch ein (wenn es denn unbedingt was sein muss):
Schlitten
Toniebox
Graviertes Besteck

11

Hallo,

Klar kann man darüber streiten, ob es zum ersten Geburtstag ein großes Geschenk geben muss aber was deine Idee mit der Rutsche betrifft, haben wir eine gute Lösung für uns gefunden. Wir wohnen in einer kleinen Wohnung. Deshalb gibt's bei größeren Anschaffungen immer ein wichtiges Kriterium: lässt es sich easy zusammenklappen und irgendwo platzsparend verstauen? Wir haben also eine klappbare Rutsche und die Kinder LIEBEN sie. Wmenn sie ein paar Tage nicht benutzt wird, kommt sie wieder zusammengeklappt in ihre Ecke. Wird aber meist schnell wieder vermisst. Unser Jüngster (9 Monate) mischt auch schon eifrig mit.
Wir haben unsere bei Jako-* gekauft. Keine Ahnung, ob ich das schreiben kann. Deshalb *.

LG

12

Ginge eine Schaumstoffrutsche denn auch? Da hättest du 2 Teile mindestens für jeden Anlass also ein riesen Teil.

vlg

Top Diskussionen anzeigen