Kleinkind sehr laut - wacht jeden Morgen brüllend auf

Mein Sohn ist jetzt 1,5 Jahre. Seit seiner Geburt ist er ein Schreikind. Wir waren natürlich bei sämtlichen Ärzten und Schreiambulanzen. Tagsüber ist er oft unzufrieden und schreit. Generell ist er ein sehr lautes Kind. Selbst sein plappern ist extrem laut.
Aber für mich das schlimmste ist, wie er morgens wach wird. Er macht die Augen auf und brüllt. Extrem laut. Ich erschrecke mich immer wahnsinnig. Muss dann direkt aufspringen und mit ihm aufstehen. Für mich wird das unerträglich. Das ich nicht mehr langsam wach werden darf sondern direkt aufspringen muss. Bei meinen Töchtern lief das nie so ab. Die sind langsam, plappernd, fröhlich... wach geworden und dann hab ich sie zu mir geholt und wir haben noch gekuschelt. Bei meinem Sohn unmöglich und so langsam kann ich nicht mehr. Bald ziehen wir in eine größere Wohnung, wo er sein eigenes Zimmer hat und dann dort schlafen kann. Aber bis dahin... hat jemand Ideen? Ich wünschte er würde nicht mehr brüllend aufwachen...

1

Guten Morgen, mein Sohn war genauso. Das hat sich dann mit der Zeit irgendwann gelegt. Er hat dann nicht mehr geschrien, aber kuscheln oder fröhlich aufwachen ist jetzt mit 5 immer noch nicht. Er ist morgens oft am meckern oder beschwert sich über irgendwas. Es ist schade aber es ist wie es ist. Scheint sein Charakter zu sein. Meine Tochter ist da auch komplett anders.

2

Wird dein Sohn immer circa zur gleichen Zeit wach? Dann könntest du dir einen Wecker stellen und früher aufstehen. Ich hah z.B. einen Fitnesstracker, der eine Weckfunktion hat. Er vibriert einfach und davon werde ich wach, aber sonst keiner. Sehr praktisch im Familienbett 😅

Motte wurde anfangs auch mit schreien wach (die ersten 4-5 Monate) und man musste sofort aufstehen, das war echt super anstrengend. Am Wochenende nahm mein Mann sie dann, das tat mir richtig gut. Unterstützt dein Partner dich da?

3

Hi, meine Tochter ist knapp 15 Monate alt und auch seit 2 Monaten eher ein unzufriedenes Kind. Aber vorrangig morgens und es wurde auch direkt nach dem aufstehen geweint. Man musste wie bei euch sofort aufstehen und runter gehen. Tja..bei uns lag es wohl tatsächlich am Hunger, wir nehmen ihren Früstücksbrei nun immer mit hoch ans Bett und den gibt es sofort mit Augenaufschlag im Bett Das hellt die Laune doch sehr auf 😁 sie ist immernoch kein Morgenmensch, aber wenigstens das Gebrüll hat aufgehört. Vielleicht ist es bei euch ja ähnlich. Es ist so für alle sehr viel entspannter.

4

Ich würde auch versuchen vor ihm wach zu werden, evtl mittels Lichtweckr?

Top Diskussionen anzeigen