Langsam bin ich sehr verzweifelt

Hallo ihr lieben

Meine Tochter ist 18 Monate jung und sehr sehr anhänglich an mir .

Wenn ich den Papa umarme schreit sie sehr stark wenn ich duschen gehe kann sie sich kaum beruhigen wirklich sie rastet richtig aus .

Ist das noch normal ?
Ich hab schon Angst das ich was falsch mache

1

Wir haben hier auch ein sehr anhängliches Exemplar. Sie weint zwar nicht, wenn ich den Papa umarme oder küsse. Aber sie möchte am liebsten 24 Stunden nur von Mama betüdelt werden und weint/schreit/rastet aus, wenn der Papa oder jemand anderes (Oma etc.) es versucht.

Allerdings beruhigt sie sich nach ein paar Minuten auch wieder (wenn ich komplett außer Sichtweite bin). Mein Mann nimmt es mittlerweile mit Humor. Meine Schwiegermutter ist jedesmal geknickt, aber versucht es trotzdem nicht persönlich zu nehmen.

Komischerweise geht die Kleine gerne in die Krippe. Sie hatte zwar eine sehr lange Eingewöhnung, aber nun geht sie freudestrahlend hin 🤷🏻‍♀️. Ich glaube sie unterscheidet zwischen Krippe- und Mamazeit. Die Mamazeit verteidigten sie jedoch immer noch...

Vielleicht hilft es, wenn der Papa eine Sache immer nur mit ihr macht? Bei uns ist es z.B. so, dass der Papa sie immer bettfertig macht (wenn er nicht auf Dienstreise ist). Das klappt meistens ganz gut und ohne Tränen.

Lg, babyelf mit babygirl (17 Monate) und babyboy im Bauch (26+4)

2

Manche brauchen mehr Nähe, andere weniger. Motte ist auch eher anhänglich ;)

Kinder unter 3 schreien oft, wenn mama und papa sich küssen/kuscheln. Das ist evolutionär, sie wollen mögliche Geschwister verhindern, da sie selbst noch Hilfsbedürftig sind 😂 spannend, oder?

Ich setze Motte vor die Dusche, bzw badet sie oft während ich dusche (unser Bad ist sehr klein, ich kann quasi von der Dusche aus in die Wanne greifen).

Ich denke, das ist normal und verwächst sich auch noch ein Stück weit :)

3

Ich denke auch, dass es normal ist, es gibt halt solche und solche. Ich habe hier auch zwei Mamakinder, wobei mein Sohn noch deutlich mamaanhänglicher ist als meine Tochter.
Aber bei so Sachen wie duschen müssen sie halt auch mal durch, finde ich. Ich würde sie beim Papa lassen, auch wenn sie dann schreit. Aber beim Papa geht es ihr ja nicht schlecht. Jeder braucht auch mal Zeit für sich und in Ruhe duschen gehört da einfach dazu. Wenn du allein mit ihr bist und duschen gehst, kannst du sie vielleicht einfach mit in die Dusche nehmen?
Unser Problem besteht nachts, dass sich mein Kleiner da oft nur von mir beruhigen lässt. Prinzipiell würde ich ihn „schreien lassen“ (also bei Papa auf dem Arm), aber dann wird einfach unsere Große wach und kann nicht mehr schlafen. Auch zum Abstillen wäre ich bereit und ihn daran zu gewöhnen, in seinem Bettchen liegen zu bleiben und nicht auf mir drauf zu liegen, aber wegen der Großen versuchen wir eben alles, dass es nachts so leise wie möglich ist. 🙄

Top Diskussionen anzeigen