offene Treppe sichern?

Hallo ihr Lieben,

wir haben ein offenes Treppenhaus in unserem Haus. Es sind quasi Holzbretter auf einem Metallgerüst, also mit breiten Lücken zwischen den einzelnen Stufen. Die Stufen sind zudem teilweise am Rand extrem schmal und das Geländer ist auch ungünstig, der Abstand zwischen Stufe und Geländer ist mit teilweise über 20 cm viel zu groß. Zudem geht es wirklich tief runter, 2 Stockwerke direkt bis in den Keller. Wenn da jemand runter fällt, ist er tot.

Nun wollen wir es sichern, ohne die ganze Treppe erneuern zu müssen und ein Schreiner wies uns auf Treppenschutznetze hin, die unter die Treppe gespannt werden.

Hat einer von euch Erfahrungen damit? Ist das sicher? Wo habt ihr es her und wie wurde es befestigt? Oder habt ihr andere Ideen, sowohl Treppe als auch Geländer zu sichern, ohne Unsummen zu bezahlen?

1
Thumbnail Zoom

Foto

2

Bei unserer Treppe sind auch offene Stufen. Die haben wir tatsächlich nicht gesichert und bislang kam Motte auch nicht auf die Idee, da durch zu krabbeln oder so.

Ansonsten vllt das Stück Treppe absichern indem du Kaminschutzgitter nimmst? Weiß ja nicht, wie da unten die baulichen Gegebenheiten sind.

3

Ein Schutzgitter geht leider nicht. Mein Mann ist auch der Meinung, dass zwischen den Stufen kein Kind durchpasst, aber ich bin selber schon so oft auf der Treppe ausgerutscht oder daneben getreten, dass ich es nicht riskieren will.
Es müsste schon eine Sicherung zum einen unter der Stufe sein (ginge ja auch mit einem Brett) aber auch seitlich zum Geländer hin

weitere Kommentare laden
5

Also unsere Treppe sieht schlimmer aus, wir haben oben und unten ein Treppengitter und Mausi geht nur mit uns die Treppe hoch oder runter. Hoch krabbelt sie alleine und trotz winkenden Papa unten ist sie nicht auf die Idee gekommen durch die Stufen zu wollen.
Ich hatte mir überlegt festen Stoff ( ist allerdings auch nicht ganz billig, so Outdoor Stoff) Ringe (Einschlagringe von Prym) an den Rand und dann mit Kabelbindern (da gibt es welche die auch größere Lasten halten) an der Unterseite der Treppe befestigten. Mein Mann hat gesagt ich spinne🙈. Naja, er scheint recht zu haben. Wir haben allerdings oben eine Brüstung und da hat er mir zugestimmt dass da was vor muss, er hat versucht das Kind durch zu stecken und wunderte sich das es ging 🙈🤷. Die Stäbe des Geländers haben den gleichen Abstand, aber da ist sie auch noch nicht durch und so langsam wird der Kopf dann wohl auch zu gross. Ausprobieren geht leider nicht mehr, dann würde sie es sofort nachmachen 🤣😂🤣🤪
Ich habe gelesen, wenn der Kopf durch passt, dann passt das ganze Kind durch!
Viele Grüße,
Eli mit 🌈 Hope (12,5 Monate)

9

Danke für den Tipp, ich schaue mir die genannten Komponenten nachher in Ruhe an

6

Ich würde die Treppe auf jeden Fall auf jedem Stockwerk so sichern, dass das Kind nicht alleine auf die Treppe kann. Kaminschutzgitter wurden schon genannt. Die können frei im Raum gestellt werden.

Wenn ein Kind mit den Füßen voran durch eine Stufe rutscht und mit dem Kopf stecken bleibt... nicht auszudenken. #schock
Da hilft auch das darunter gespannte Netz nicht mehr.

Ganz ehrlich, ich würde die Treppe verschließen lassen. Kostet zwar bisschen, ist aber die sauberste Lösung.

7

Wir haben die Treppenzugänge gesichert, ich denke nur an die Zeit, in der Kinder dann mal alleine die Treppen nutzen. Da man von oben bis in den Keller sieht, ist es bestimmt verlockend, da Spielzeug durch zu werfen und mal genau nachzuschauen wie es unten ankommt...

Komplett umbauen würde zwei neue Treppen und neues Geländer über 3 Etagen bedeuten. Das wird ja locker im fünfstelligen Bereich enden. Ich suche daher etwas, das genau so sicher aber weniger teuer ist. Wie es aussieht, ist mir egal.

11

Ich bin kein Schreiner, aber das kann ich kaum glauben, dass es keine Lösung gibt die vorhandene Treppe zwischen den Stufen zu verschließen.

weitere Kommentare laden
8

Warum geht kein Treppengitter? Die gibt es doch auch mit so Haken auf der einen und einem Klemmteller auf der anderen Seite.
Eigentlich gibt es die in allen möglichen Varianten und Maßen.

15

Meintest du ein Gitter, das wir parallel zum eigentlichen Geländer anbringen? Wäre evtl möglich, aber dann müssten wir auch noch den Raum zwischen den Stufen sichern. Und ob das Gitter dann so richtig stabil wäre, weiß ich nicht... Es würde sich bestimmt biegen... Erscheint mir im Vergleich zu einem Netz oder Stoff eher aufwendig. Oder verstehe ich dich falsch? Die Zugänge zur Treppe sind wie gesagt gesichert.

16

Wir haben genau die selbe Bauweise.
Mein Mann und ich haben die Treppe verschlossen, da uns der Treppenbauer zu teuer war (15.000€ Kostenvoranschlag)... Sieht super aus, hat insgesamt knapp 1000€ gekostet und jetzt ist es sicher. War aber viel Arbeit, das ganze Holz zuzusägen und anzubringen...

17
Thumbnail Zoom

Für den Abstand zwischen den Stufen gibt es Produkte zum Nachrüsten. Ich habe das neulich als Eigenbau auch bei Bekannten gesehen. Die hatten einfach Holzlatten in Treppenbreite zuschneiden lassen und haben die dann rechts und links an der Metallkinstruktion befestigt. Ich glaube sogar nur mit Kabelbindern. Kostet nicht viel und kann man entfernen, sobald das Kind größer ist.

Das größere Problem erscheint mir der Abstand zwischen Stufen und Geländer. Da fällt mir gerade nichts ein...

18

Danke, das Bild ist mir bei meiner Recherche auch begegnet. sieht ja sogar richtig gut aus. Aber so vorgefertigt ist das doch sehr teuer, selfmade wäre sicherlich auch gut möglich. Nur dann bleibt ja noch das andere Problem mit dem Geländer, wie du auch sagtest.
Ich denke, es wird uns nur das Netz übrig bleiben. Das sieht zwar total doof aus und stört bestimmt beim Treppe putzen, aber es scheint doch das einfachste zu sein, um sowohl Stufe als auch Geländer zu sichern

Top Diskussionen anzeigen