Sonnenstich , Hitzeerschöpfung Hilfeee!!

Hallo ihr lieben,

Wir waren gestern mit meiner Tochter, 22 Monate im Freibad, sind auch erst gegen 17 Uhr hin, weil es mittags zu warm war, sie war eingecremt, hatte Mütze mit Lichtschutzfaktor an und hat meine Meinung nach auch genug getrunken und große Scheibe Wassermelone gegessen.
Sie hat sich viel bewegt im Wasser und geplanscht wie immer alles , dann plötzlich merkte ich dass sie zunehmend müde und erschöpft ist, wir sind dann gleich nach Hause mit ihr. Zu Hause war sie auch schon ruhiger als sonst, hab sie gleich geduscht und ins Bett gebracht und in der Nacht gehen 12 Uhr war sie wach, war stark überhitzt und geschwitzt und hat sich übergeben dann 2 Stunden geschlafen und wieder das gleiche.
Wir haben in der Apotheke kühlende Gels und sprey besorgt damit ginge es ihr paar Stunden besser und dann wieder von vorne.
Wer kennt das und wie lange dauert das?
LG

1

Hey,
Vielleicht hat sie sich ja auch einen Infekt eingefangen?

2

Mist, zu früh abgeschickt.... ich wollte noch schreiben, dass es sich nicht so anhört wie wenn sie mega lange in der Sonne war. Möglicherweise hat sie einen Magen Darm Infekt?!
Ich kenne sowas als Nachwirkung vom Freibad nicht.

3

Das habe ich mir auch schon gedacht, aber sie hat nur 1 mal gebrochen und hatte keinen Durchfall, auch gegessen hat sie verhältnismäßig gut. Sie war halt heiß am ganzen Körper aber Fieber gemessen war nur 37,5 heute lag sie den ganzen Tag nur rum und erst gegen Abend bisschen gespielt und gegessen

4

Hallo
Unserer Tochter ging es vor 2 Wochen ähnlich. Sie begann am Abend fürchterlich zu schreien, hat sich 1 mal übergeben und schlief dann vor Erschöpfung ein, war total heiß, hat geschwitzt und hatte auch ganz rote Backen, aber kein Fieber. Ich dachte auch erst an einen Sonnenstich, aber am nächsten Tag hatte sie bereits Schnupfen und Husten. Also waren das wohl die Vorboten eines Infekts 🤷🏼‍♀️ nach 3 Tagen war alles wieder vorbei. Ihrer Cousine ging es ein paar Tage später genauso.
Gute Besserung!!

5

Meine Motte hatte grade auch einen ganz fiesen Magen-Darm-Infekt. Von Montag auf Dienstag das gleiche wie bei euch: plötzlich nachts glühend heiß, erbrechen, mega schlapp.

Erbrochen hat sie danach nicht mehr, aber insgesamt 4 Tage Fieber und Durchfall und kaum gegessen. Zum Glück gut getrunken. Seit Freitag Nachmittag geht es endlich bergauf.

Gute Besserung euch!

6

Jetzt ist es ja schon zu spät, aber für nächste Mal: bei Verdacht auf Hitzschlag geht bitte zum Arzt mit dem Kind! Dass euer Kin gut getrunken und Wassermelone gegessen hat, ist in jedem Fall gut bei der Hitze aber es verhindert keinen Hitzschlag.

Insbesondere, dass sich eure Kleine erst Stunden später zu Hause übergeben hat und heiß war, sind ernstzunehmende Signale! Es wundert mich dahin sehr, dass gerade das im Zusammenhang mit der Hitze und Aufenthalt in der Sonne als Magen-Darm abgetan wird.

Ich hoffe, eurer Kleinen geht's jetzt besser, aber wenn sie da empfindlich ist, reicht halt schon ein kurzer Aufenthalt in der Sonne.

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/erste-hilfe/sonnenstich/

7

Naja, "abtun" wollte ich das jetzt nicht. Aber da das Kind laut der TE kurze Zeit abends mit Sonnenmütze im Freibad war, finde ich, dass man auch andere Ursachen in Betracht ziehen sollte als einen Sonnenstich.
Lg und ich hoffe der Kleinen geht es wieder gut!

8

Bei kleinkindern geht das richtig schnell mit Überhitzung, Sonnenstich etc.
Ich tippe auf Sonnenstich. Würde mal 116117 anrufen und nachfragen was zutun ist.

9

Vielen Dank für eure Ratschläge ,

Meine Tochter geht es sehr gut, es hat Gott sei Dank nur 24 Stunden gedauert, danach war sie so als wäre nie was gewesen
Habe auch im Krankenhaus angerufen aber anstatt irgendwie zu helfen, hat mich die Frau am Telefon angefangen zurecht zuweisen , dass es so Schwachsinnig von mir war mit so kleinen ins Freibad zu gehen bei der Hitze , ja was soll ich denn sonst mit ihr machen?? Genau deshalb sind wir doch nachmittags hingegangen damit sie sich abkühlen kann und nicht als zu Hause ist, da waren auch viele Kleinkinder sogar Babys und viele sogar ohne Kopfbedeckung, es kann ja mal passieren und das nächste mal bleiben wir einfach länger im Schatten.
Ich wünsche euch noch schöne ferien und bleibt gesund!

10

Schön dass es deinem Kind besser geht.

Naja ich wäre jetzt auch nicht mit so kleinem ins Schwimmbad. Vorallem nicht nachmittags wo es am heißesten ist. Das kann wirklich lebensgefährlich werden, Hirnschwellung etc.
Wenn ihr schon geht dann geht vll früh morgens wenn es noch kühl ist z.b. um 9.
Aber ich würde das wirklich nicht machen. Vorallem nie in die direkte Sonne, auch nicht "kurz". Die Kinder reagieren viel empfindlicher als wir weil sie sich selbst nicht über schwitzen abkühlen können.
Bei so einer Hitze bleiben wir - meine Mädels auch - mit den Kids immer daheim.

Top Diskussionen anzeigen