2Jähriges Kleinkind isst NICHTS

Hallo ihr lieben bin eigentlich eine stille Mitleserin in diesem Forum! Bin eher im "Kinderwunsch" forum unterwegs, hab eine Tochter die jetzt zwei jahre alt ist,m. Sie ist wirklich in letzter Zeit überhaupt nicht was mir sorgen bereitet🥺 Von Nudeln bis hin zu suppen bekommt sie alles auf Tisch, obst gemüse schaut sie nicht mal an!

Trinkt ganz selten Wasser( will immer etwas süßen, was ich aber trotzdem verdünne mit wasser)
Sie fängt demnächst in der Kita an und bis dahin möchte ich das sie wenigstens ein kleines bisschen isst, habt ihr irgendwelche Ratschläge wie ich es vorgehen könnte? Bin echt am verzweifeln🙁

Ich kann voll mit dir mit fühlen. Mein zweijähriger hat sich 2-3 Monate von Kakao und vielleicht mal 2-3 Löffel Joghurt ernährt. Wir hatten letztens die U7. Habe es beim Kinderarzt angesprochen. Der kleine ist toll Entwickelt, hat die perfekte Größe und ein ganz normales Gewicht. Perfekt der Kurve entlang. Er meinte das ist ein Phase und Kinder nehmen sich was sie brauchen. Solange es zu keinem drastischen Gewichtsverlust kommt ist alles okaai. Einfach immer anbieten mehr kannst du nicht machen. Es ging jetzt die letzte Wochen wieder Bergauf. Hier mal ein Toast und da mal Nudeln. (Aber nur fertigessen, selbstgekocht will er noch nicht.) Mein kleiner geht seit Dezember in die Kita und bleibt bis 14.00 nach dem Mittagschlaf. Mittagessen in der Kita isst er grundsätzlich nicht mit. Hat er bis jetzt nicht probiert und verweigert es strikt. Aber das wird hoffentlich auch noch.

Lg Jenny mit Krümel an der Hand und Babyboy💙(23ssw)

Hallo! Mir fehlen noch Infos. Wie lange geht das schon so? Hat sie vorher "Normal" gegessen? Bekommt sie jetzt ersatzweise Milch oä?

Seit ungefähr einem Monat geht es so, Mittagessen bekommt sie immer was warmes und milch trinkt sie ab und zu. Habe sie aber erst letztes jahr komplett abgestillt! Morgens gibt es Pommes/brot/salami/fruchtzwerge/eier und sie isst wirklich nur ihr joghurt von dem allen!

Ja sie war vorher eine Normal esserin! Von jedem immer etwas hatte sogar ein ganzes Brötchen geschafft

Nur zur Beruhigung: mein Sohn hat bis vor kurzem eine bestimmt zwei monatige Phase gehabt in der er fast gar nichts gegessen hat.. zumindest vom super Esser zum sehr mäkligen Esser. Haben ihm immer alles wie gehabt angeboten. Und in letzter Zeit verschärft Zwischensnacks vermieden. Jetzt isst er wieder normal. Er wird jetzt 2.

Was bekommt sie denn an Nahrung?

Mich würde auch interessieren was sie denn über den Tag so zu sich nimmt.
Meine Tochter ist auch 2 und eine absolut mäcklige Esserin und wenn sie könnte, würde sie sich nur von Milch und Joghurt ernähren.
Mittlerweile gibt es keine Zwischenmahlzeiten mehr, damit sie auch Hunger hat sonst isst sie nämlich auch nur drei Nudeln, wenn sie vorher nen halben Apfel hatte...

Bekommt er noch Milch? Wir haben diese Phase bei unserem mit ca. 18 Monaten gehabt und tatsächlich auch für 4-6 Wochen.... es isr dann etwas besser geworden, als wir Milch auch morgens und abends komplett abgeschafft haben und auch Snacks zwischendurch. Aber die Phasen kommen tageweise immer wieder, wo er gar nix essen mag. Er ist jetzt 23 Monate alt. Trotzdem nimmt er nicht ab bzw. Auch etwas zu. Der Kinderarzt sagt solche Phasen sind in dem Alter völlig normal, die holen sich, was sie brauchen! Und nicht zu viel anbieten, die Auswahl war bei uns auch ein Problem

In der Kita essen sie v.a. plötzlich alles....

Ich hab hier auch echt ne Mäklerin sitzen... dauernd heißt es "Nein, nein, nein"...

Und beim Elterngespräch in der Kita "Essen ist ja gar kein Problem. Sie isst ja wirklich alles!".

🙄🙄🙄🙄🙄🙄🙄

Denke das ist die Gruppendynamik. Mach dir da also keine Sorgen.

Top Diskussionen anzeigen