Buggy Erfahrungen gesucht!

Hallo,
unser KombiKinderwagen ist uns schon lange ein Ärgernis. Wir wollen nun einen Buggy kaufen, am liebsten gebraucht, aber bei der riesen Auswahl blicke ich nicht so ganz durch.

Hier mal ein paar Sachen, die wir gern hätten:

-klein und einfach zusammen klappbar
- gute Reifen, damit er auch auf diversen Untergründen und über längere Strecken gut läuft
- Sitz soll komplett in Liegeposition gebracht werden und (optional) die Guckrichtung geändert werden können
- es wäre nicht schlecht, wenn man das Verdeck relativ weit runter klappen könnte (um das kond gut abschirmen zu können wenn es schläft)
-Körbchen unter dem Sitz wäre wichtig
-optional: verstellbarer Griff

Auf was sollte ich noch achten? Was wäre euch wichtig?

Ich hatte jetzt schon oft von diesem Quinny Zapp gehört, ist das nicht doof wenn da dieser Bügel fehlt?

Her mit euren Erfahrungen und Empfehlungen!

Danke schon mal für jede einzelne Antwort!
Viele Grüße!

1

Hey,
also wir hatten bei unserem Sohn 2,5 Jahre alt zur Geburt einen 3 in 1 Kinderwagen gehabt der war komplett Schrott. Als es dann anfing und er groß genug für einen Buggy war haben wir uns für den Joie Litetrax 4 Air entschieden. Und wir sind begeistert.
Es gibt den Buggy als Air mit Luftreifen die geeignet sind für z.B. Feld und Waldwege oder den normalen der auch etwas günstiger dann ist.
Er ist easy zusammen zu klappen mit 1 Hand, eine Schlaufe am Kinderwagen und er klappt komplett zusammen, ist klein und super leicht. Der Buggy ist verstellbar bis liegeposition und das Verdeck kann man bis fast ganz runter klappen so das dass Kind gegen Sonne und sogar leichter Regen geschützt ist. Das Verdeckt hat sogar UF Schutz. Der Korb reicht aus für einen normalen Tageseinkauf. Leider kann man die sitzrichtung nicht verstellen und auch den Lenker nicht, aber von der Höhe ist er auch für durchschnittliche Männergrößen nutzbar.
Er lässt sich super leicht schieben und fährt sich echt toll.
Für uns z.B. aktuell der Vorteil, wir bekommen in 3 Wochen Baby Nummer 2 und haben lediglich eine Babywanne kaufen müssen die man sogar für den Buggy umbauen kann zum Babykinderwagen.
Uns persönlich war es wichtig das wir keine 400€ für einen guten Buggy ausgeben und das wir damit auch im Wald fahren können. Der Wagen ist im übrigen täglich in gebrauch, ich gehe damit jeden Tag einkaufen oder spazieren.

2

Wir haben den auch. Kann das alles bestätigen was poldimaus schreibt.

Allerdings nutze ich ihn so gut wie nie, weil meine Tochter nicht drin sitzen mag. Sie will selbst laufen oder getragen werden 😅 liegt aber nicht am buggy, denn zu Hause klettert sie immer allein rein und sitzt wie ein schneekönig drin und freut sich 😂

Wir haben auch lufträder, ich hasse diese plastikräder...

3

Wenn man statt des Litetrax den Mytrax wählt, kann man sogar die Schieberhöhe verstellen :-)

VG Isa

weiteren Kommentar laden
4

"(optional) die Guckrichtung ändern"

Das ist das Kriterium, was die Auswahl an Buggys am meisten einschränkt.

Wenn du das weglässt, gibt es eine Menge gute Buggys - zB von Joie, Britax, Gesslein oder TFK.

VG Isa

8

Drum habe ich geschrieben das sei optional :)

Die Marken kenne ich auch alle. Aber selbst bei den einzelnen Marken gibt es so viele verschiedene Modelle. ... 2 Damen hatten jetzt schon den Joie Literax erwähnt, den werde ich mir mal näher ansehen.

Hast du vielleicht noch ein bestimmtes Modell im Kopf, das dir positiv aufgefallen ist bzw. welches du gerne nutzt?

Viele Grüße! :)

9

Ja, der Joie Litetrax Air ist auf jeden Fall toll oder auch der Joie Mytrax, bei dem man zusätzlich noch den Schieber verstellen kann.

Wir selbst haben einen Britax B-Motion 4, mit dem ich seit 4 Jahren sehr zufrieden bin. Inzwischen gibt es eine neue Plus-Variante, bei dem man auch die Fußstütze verstellen kann.
Den B-Motion finde ich vom Gefühl her auch noch etwas besser ("wertiger") als den Litetrax).

Den TFK Joggster habe ich auch schonmal geschoben und fand ihn wirklich gut, auch wenn ich drei Räder sonst nicht so mag. Aber wenn man Mal eine Runde laufen gehen möchte, sollte man ihn definitiv im Blick behalten.

Für den B-Motion würde ich mich aktuell wohl wieder entscheiden. Schwanken würde ich zwischen B-Motion und Mytrax, denke ich.

VG Isa

weiteren Kommentar laden
6

Wir haben uns jetzt den Buggy Bonavi Air geholt. Super leicht, super wendig und leicht zusammen klappbar. Den Schieber kann man nicht ändern und auch die Fahrtrichtung nicht. Alle anderen Kriterien erfüllt es allerdings. Und er ist für Reisen optimal geeignet. Gilt sogar als Handgepäck im Flugzeug

7

"klein und einfach zusammen klappbar
- gute Reifen, damit er auch auf diversen Untergründen und über längere Strecken gut läuft
- Sitz soll komplett in Liegeposition gebracht werden und (optional) die Guckrichtung geändert werden können
- es wäre nicht schlecht, wenn man das Verdeck relativ weit runter klappen könnte (um das kond gut abschirmen zu können wenn es schläft)
-Körbchen unter dem Sitz wäre wichtig
-optional: verstellbarer Griff"

Das erste Kriterium erfüllt er, aber er hat kleine Minireifchen, ein kleines Verdeck und eher eine kleine Anlage als einen Korb.
Den verstellbaren Griff hat er nicht und die Sitzrichtung kann man nicht ändern.

Es ist bestimmt ein toller Reisebuggy, aber er entspricht doch vorne und hinten nicht den Kriterien der TE?

VG Isa

14

Also:

1. Er ist klein und leicht zusammenklappbar

2. Es geht um gute Reifen und nicht um große. Er hat gute Reifen. Ich wohne auf dem Land und weiß wovon ich spreche. Natürlich kann ein Buggy niemals mit einem guten Kinderwagen mithalten. Das ist ja klar oder?!

3. Der Sitz kann komplett in die Liegeposition gebracht werden.

4. Das Verdeck "relativ" weit runter machen ist ja Ansichtssache. Ich finde es reicht um das Kind zu schützen.

5. Einen Korb hat der Buggy auch.dort passen auch alle wichtigen Dinge rein. Natürlich kein Wocheneinkauf....

Die Entscheidung obliegt ja der TE 🙈🤷‍♀️

11

Suchst du einen kleinen kompakten Buggy oder einen "richtigen" Kinderwagen?

Wir haben für den Urlaub den TFK Dot. Der Dot 2 hat Lufträder, eine flache Liegeposition, lässt sich ganz klein klappen und Lufträder. Fährt sich richtig super. Und im Korb kann man einiges transportieren.

Zu Hause nutzen wir den TFK Adventure. Damit kommt man durch jedes Gelände und er lässt sich super schieben. Er ist größer als der Dot, ansonsten sind die Vorteile gleich.

12

Ich habe den quinny zapp xtra, den du in beide Richtungen einsetzen kannst , da ich aber das erste Modell habe nimmt man die Sitzfläche komplett ab und faltet dann nur das Gestell , bisschen umständlich aber das neuere Modell hat die normale Faltfunktion ohne irgendwas abnehmen zu müssen.
Das Verdeck finde ich ausreichend abdeckend , der Einkaufskorb, naja finde ich ziemlich klein , dafür benutzte ich ein Einkaufsnetz zusätzlich an Lenker.

Den Spielbügel habe ich auch vermisst und habe diesen günstig geschossen bei eBay kleinanzeigen. Ist einfach an und ab zu klicken.

Wir benutzen ihn eig täglich und bin soweit zufrieden , für mich reicht er aus 😊

13

Wir haben seit geraumer Zeit den Britax Smile 2 und sind enorm zufrieden. Er erfüllt eigentlich alle gewünschten Kriterien.

Ich könnte ewige Loblieder auf diesen Wagen singen. Ein sehr hochwertiger, toller Wagen.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen