Was findet ihr wichtig fürs Kinderzimmer ab 2 Jahren? Kuschelecke etc.

Hallo!

Frage steht ja schon oben...mich würde interessieren was ihr persönlich wichtig findet für ein tolles Kinderzimmer für Kids im Alter von ca. 1 1/2 oder 2 Jahren? Also was haben die so für Wünsche, was mögen sie gerne, etc.
Wir wollen nun - da ein zweites Baby unterwegs ist - Phillips Zimmer neugestalten und neue Möbel etc. kaufen.
Seine Möbel bekommt dann Nummer 2.
Also was sollte nicht fehlen???
Kuschelecke, Sofa, Regal für Spiele, Kleiderschrank,...

Bitte her mit allen Ideen und Ratschlägen, Erfahrungen, Tipps, Photos, einfach alles!!

Daaaaaaaaaaanke!

Animar

1

Hallo Animar,

also, bei uns ist jetzt auch das zweite Unterwegs, und ich wollte auch schon das Kinderzimmer von meinem Sohn umgestalten. Da wir nur eine 3-ZW haben, müssen sich beide ein Zimmer teilen. Also muss ich bis zum ET meinen kleinen schon mal an das Jugendbett gewöhnen. Damit er das Baby-Bett freilässt für #ei.

Aber ganz wichtig ist mir, Ihnen eine Spielecke einzurichten. Da werde ich ihnen dann ein Zelt als Rückzugsmöglichkeit, Tisch und Stühle sowie ein Regal für die Spielsachen und Bücher. Die Wände in der Ecke werde ich schön mit Tiermotiven bemalen und eine Teppichbrücke auf das Laminat in der Spielecke.

Ein neuer Kleiderschrank muss auch her. Größer, denn da müssen ja die Kleidung von 2 nun rein.

Ich finde es halt wichtig, das die Kinder klar abgetrennte Bereiche haben. Spielen und Schlafen. Und der Spielbereich sollte natürlich möglichst bunt und farbenfroh sein.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Grüße
Cristina

2

Huhu =)

Ehrlich gesagt kommt das auf Dein Kind drauf an, was wichtig ist.

Kuschelecke ist bei uns das Bett... Lokis Kleiderschrank steht im Vorzimmer und nicht in seinem Zimmer.

Was mir wichtig ist und vorallem ihm, ist, dass er sich ausreichend bewegen kann (sportlich). Deshalb haben wir halt Sprossenwand, Ringe, Trampolin, ...

Das andere ist, dass es mir wichtig ist, dass er sein Spielzeug selbst wegräumen kann ohne grosse Hindernisse.

Mir ist das egal in welche Kisten er was einraeumt, schliesslich ist das sein Zimmer, aber wenn ich mal staubsauge soll das alles schnell gehen.

Wir haben viele Fisher Price Sachen, die brauchen ihren Platz, da ist halt Ablagefläche sehr wichtig. Loki schaut sich gerne Bücher an, also haben wir ein Bücherregal.

Er dreht sich gerne mit nem Sessel, also haben wir diesen Drehsessel von Ikea etc...

Und für Stofftiere, weil mit denen spielt er nicht (oder höchstens 1x im haben Jahr) hab ich diese PS FÄNGST von Ikea, diesen Schlauch. Da werden diese Gruseltiere nämlich nicht staubig und sie brauchen nicht sonderlich viel Platz.

Wir haben paar Magnetleisten im KIZI, damit man was aufhängen kann, und auch wieder problemlos runternehmen kann... wir haben ne Art Basketballkorb wo er reinwerfen kann...

Der Kasten steht deshalb nicht drin, weil sein Zimmer einfach so klein ist und weil uns anderes da wichtiger ist.

Wir haben nen Spiegel im Kinderzimmer. Von der Mammut Reihe von Ikea auch... der ist stabil, und ich weiss nicht warum aber meinem Sohn gefällt das wenn er sich oefters mal ansehen kann *gg*.

Und er hat mittlerweile ein Hochbett... aus Platzgründen... und das allerallerallerallerwichtigste:

Ein Strassenteppich *g*. Eine zeitlang hatten wir auch so Puzzlematten (diese grossen Teile), aber meine Katzen fanden die zum Kratzen sehr toll...

lg
K.

3

Rückzugsmöglichkeit ist wirklich wichtig ... das ist bei uns halt aber der Drehsessel, den kann er "zumachen".

Es ist auch so, dass es "sein" Zimmer ist und er hat da freie Hand... wenn du Tafellack kaufst, dann kannst Du einen Teil der Wand damit anstreichen, dass Dein Kind mit Kreide drauf malen kann... aber bewahr die Kreiden und sämtliche Stifte lieber woanders auf *gg*.

4

Hallo!

Marius ist jetzt 2,5 Jahre und wir bekommen auch grad unser zweites Kind. Grund die Kinderzimmer her zurichten. ( Wir haben grad frisch gebaut und die Kinderzimmer liegen im Altbauteil, wurden somit noch nicht gemacht.

wichtig für unseren Sohn war, daß er mit entscheiden durfte. Seine Möbel wollte er gern behalten. Das Baby sollte den neuen Schrank bekommen, den hat er ausgesucht. Ein Babybett hatten wir noch. Und den Wickeltisch hat unser großer freiwillig abgebeben. Er hat ja auch schon keine Windel mehr an.

Die Farben und die kleinen Extra hat er auch mit ausgesucht. Aber der absolute Höhepunkt war gestern. Er durfte sein Zimmer mit streichen. Mein Mann meinte zwar jetzt hätten sie doppelt so viel Farbe gebraucht wie im anderen Zimmer und Marius sah wirklich von oben bis unten aus. Aber er hatte die größte Freude.

Die Zimmer werden weiß mit einer wand farbig. Marius wollte blau und das Baby sollte grün bekommen. Haben beides sehr hell gehalten. Dann zwei wände mit einer bordüre von Winny Puh und Fenster Bilder( Weil dachfenster) anstelle von Gardinen. Beide haben einen großen Kleiderschrank ein Bett und Regale für Bücher, ordner und so weiter. Damit sind die Zimmer recht gut ausgefüllt, da nur ungefähr 5-6 qm.

Dann gibt es ein Spielzimmer, was jetzt noch fertig gemacht wird. Da gibt es unsere alte Couch, einen Tisch und kleine Stühle zum Malen bastel ect. Einen alten kleinen Schrank mit Spielzeug und eine Schatzkiste(meine alte Aussteuertruhe). Dort kann getobt werden, oder auch mal die Eisenbahn aufgebaut bleiben. Das Zimmer ist fast 25qm groß.

Klar hätten wir den Raum mit den beiden kleinen Zimmer zusammen legen können und dann zwei große Kinderzimmer zu haben. Aber das wollten wir noch nicht. Vielleicht in 10 Jahren, wenn die Kinder das wollen. Wir haben auf jeden Fall alle Möglichkeiten.

Jen

5

Hallo Animar,

wie witzig, wir haben gerade heute auch das Kinderzimmer umgebaut.

Also unsere Tochter wurde gerade erst 1 Jahr, aber ich hatte so das Gefühl, das BABYZIMMER paßt so nicht mehr.

So sieht es jetzt aus:

- eine Wickelkommode, daneben nur ein kleiner schmaler Schrank wo ihre Kleidung drin ist, im Moment reicht das noch ;-)

- ihr Gitterbett (steht so in der Schräge, da haben wir eine "Traumblase" hingemalt, also kann man sich so bauchig vorstellen in den Farben: gelb-orange-lila-hellblau-blau, geht dann oben an der Decke weiter, sie guckt da gerne hin und schläft ein.

in der anderen Ecke haben wir eine Palme mit Sand und Meer (natürlich nur an die Wand gemalt ;-). Ich hab damals gelesen, wenn sich die Mama im Zimmer wohl fühlt tut es das Baby auch und das Motiv ist zeitlos. Wir wollten keine Delphin oder Teddybordüren ;-) und wenn sie mal älter ist, kann sie ja entscheiden was wir dann an die Wand malen ;-).

- dann kommt eine Matratze zum toben und kuscheln, denn in ihr Bett kommt sie ja alleine nicht rein, daneben ist ein Bücherregal, denn jetzt hat sie schon 10 Bücher !!! Die natürlich einen tollen Platz brauchen.

- dann kommt ein kleineres Möbelstück , mit so einer Klappe und zwei Schubläden, da bewahre ich die Kleidung auf, die ich im Moment nicht brauche.........da steht ein Brunnen drauf, der auch beleuchtet ist und ein CD Spieler , so das wir Musik hören und es uns bei Regenwetter ganz gemütlich machen können.

- dann steht noch der "STill-Schaukel-Stuhl" drin, ohne den geht gar nix. Da muss man noch mit Mama schaukeln vorm Einschlafen, das ist nur zu empfehlen ;-).

Das wars auch schon. Später möchte ich gerne noch einen Spiele-oder Strassenteppich, aber das warte ich noch ab, ob sie auch so eine "Automaus" wird. Zur Zeit sind es eher BÄLLE und KUGELN.

Allerdings hat sie alle Fahrzeug UNTEN, weil es auf Fliesen und Parkett besser zum fahren geht und man immer bei Mama dabei sein kann ;-).

Bei uns hat schon jedes Spielzeug eine eigene Kiste, ich bin halt so eine "alte Sortiermaus" und jeden Abend räume ich dann die Duplos in die Duplokiste, die Bücher in die REgale und sonstiges Spielzeug hat eine extra Kiste, das ist so der "KRAM" der sich so ansammelte ;-)

Das ist so ein Ritual, dann weis sie schon, gleich gehen wir baden und schlafen.

Gestern hat sie mir eine Windel gebracht für die Kiste, sie war so stolz und ich mußte so lachen (also heimlich natürlich ;-). Ich gab ihr dann ein Duplosteinchen und prompt legte sie es in den Windelkarton und kam wieder mit einer Windel.

Sorry, das gehört ja nicht dazu, aber seit sie 1 Jahr alt ist, hab ich so das Gefühl wir verstehen uns täglich mehr ;-).

Ja das war unser Kinderzimmer!

Und man sieht und staunt, UNSERE "BEWEGUNGSMAUS" legte sich sofort auf die Matratze und guckte an die Lampe, eine Sonne...............unten rennt sie den ganzen Tag nur rum!

Liebe Grüße

Sabine

die einfach mit ihrem Mann überlegt hat, was UNTEN (Wohnzimmer) und was oben(Kinderzimmer) sein soll.

Ach ja vom Laufstall haben wir eine Seite umgeklappt (war ein toller Tipp einer Urbia MAMA!) und da hat sie nun eine Höhle. Mich stört es unten neben der Couch nicht, sonst hätte sie im Kinderzimmer eine Höhle bekommen.

Ach ja und so ein ZELT mit Tunnel soll sie noch kriegen, ist aber zur Zeit nicht bei IKEA erhältlich, also nur so als IGLU und das finde ich für August nicht so toll ;-).

Top Diskussionen anzeigen