Kind 2 Jahre alt spricht nicht. HILFE

Hallo,
Meine Tochter wird Anfang Januar 2 Jahre alt aber spricht einfach noch nicht.
Ab und zu kommt mal ein Wort raus aber jetzt nicht so wie es bei einer zwei jährigen sein soll.

Z.B
Zu ihrem kleinen Bruder sagt sie Baby
Oder wenn sie babys im Fernsehen sieht dann zeigt sie dahin und sagt Baby oder auch zu ihren Puppen

Sie sagt auch Mama und Papa

Aber wenn sie zum Beispiel Hunger hat und etwas essen möchte, geht sie einfach zur Küchen Tür und klopft anstatt das richtige Wort zu sagen.

Wenn ich sie frage ob sie essen möchte macht sie nur „mmmhh“

Sie brabbelt gerne in Baby Sprache

Außerdem muss ich noch erwähnen das sie mehrsprachig aufwächst.

Wir haben immer unsere Muttersprache mit ihr gesprochen aber mein Mann und ich haben miteinander nur deutsch gesprochen.

Mal läuft der Fernseher auf unserer Sprache und mal auf deutsch.

Ich hab eben mal versucht ihr beizubringen „Apfel“ zu sagen indem ich ihr einen Apfel gezeigt habe und gesagt habe „wenn du Apfel sagst bekommst du den“
Sie hat nur geweint, weil sie ihn haben wollte
Hab ihr Den dann nicht mehr gegeben.

Ich versuche es später nochmal.

1

Hallo.
Unser Sohn ist auch 2 Jahre alt und spricht nicht. Gar nicht. Nur eigene Wörter, die nur Mama und Papa verstehen. Also wir.

Wir üben viel er kann auch aber will nicht.
(Ärztlich alles okay, sind in Betreuung)

Du hast deinem Kind den Apfel nicht gegeben, obwohl sie geweint hat und hast den einfach weg gelegt? Tut mir leid, das geht gar nicht! Du glaubst nicht ehrlich, das sie versteht warum du ihr den jetzt nicht gegeben hast? Wenn ich das bei allem so machen würde, wäre mein Sohn verhungert und verdurstet...keine Ahnung wieso du das machst!.. hört sich grausam an😓


Bitte einfach immer Wörter üben, Bücher anschauen und benennen lassen, raus gehen und benennen, aber nicht etwas vorhalten, erwarten das sie es sagt und wenn

2

Zu früh...
Und wenn sie es nicht sagt und nur weint, wieder weg tun...die arme Maus...

Alles liebe.....

6

Ne Quatsch sie verhungert nicht.
Sie bekommt ganz normal essen aber einen Apfel speziell zum Beispiel erst wenn sie es sagt.

Ich muss sie ja mit irgendetwas motivieren und belohnen können.

Sie weiß auch was ich meine.
Sie versteht alles.
Aber sie will es einfach nicht mal versuchen.

weitere Kommentare laden
3

Ich würde mich da an deiner Stelle nicht stressen, sondern einfach noch ein paar Monate abwarten und dann evtl einen Hörtest oder ähnliches machen lassen.
Viel miteinander reden, vorlesen, singen, spielen, viel mehr würde ich im Moment nicht machen.
Und wenn sie z.B. auf etwas zeigt, den Gegenstand benennen und gut ist.
Die Aktion mit dem Apfel war völlig daneben, sorry. Ich hoffe, du hast sie wenigstens getröstet hinterher.

7

Ja ich hab sie dann auf meinen Schoß gesetzt und ihr gesagt das alles gut ist.

Ich dachte das wäre eine gute Idee.

4

Zweisprachig aufwachsende Kinder fangen häufig später an zu sprechen. Die kognitive Leistung dafür ist ja viel höher. Mach ihr keinen Druck. Ihr könnt viel vorlesen, sie Tiere und Gegenstände benennen lassen. Noch ist es im Rahmen. Das mit dem Apfel finde ich auch unmöglich. Sie KANN es schlichtweg noch nicht, da ist es sehr gemein ihr den Apfel nicht zu geben.

Abgesehen davon habt ihr doch jetzt sicher die U7. Wenn du dir Sorgen machst und eine professionelle Meinung willst, dann sprich das Thema da an.

8

Doch sie kann Apfel sagen.

Es kommt mir so vor als würde sie sich lustig machen.
Z.b hat sie 1-2 mal Apfel gesagt und dann gelacht und danach garnicht mehr.

Sie kann es aber sie macht lieber „mhh“ als es zu sagen.

9

Das ist völliger Quatsch. Kinder haben in der Regel das natürliche Bedürfnis sich so gut es geht verständlich zu machen. Du kannst mit solchen Methoden nichts erzwingen. Fordere sie spielerisch aber nimm den Druck raus.

weiteren Kommentar laden
5

Das Kind von einer Freundin wächst auch zweisprachig auf. Die kleine spricht zu Hause 4 Wörter oder so ... letztens wurde ihr von der Erzieherin gesagt das sie in der Kita nur englisch spricht. Also hat sie es zu Hause auch mal probiert und englisch mit ihr gesprochen und da kamen mehr antworten vom Kind.

Also vielleicht mal schauen was die beliebte Sprache beim Kind ist. Der Bruder spricht übrigens auch eher englisch.

10

Hallo, ich gehe mal davon aus, dass ihr euch sicher seit das die kleine gut hört.
Meine kleine wurden bei der U7 3 Wochen vor dem 2. Geburtstag auch als Late Taker eingestuft. Ich konnte 3 Wörter ankreuzen, die sie zu dem Zeitpunkt sprach. das war nein, runter und Eier. Insgesamt war sie bei ca. 25 Wörter. Inkl. Mama, Papa. Oa für Oma und Opa und Awa für Katze, Tor für Ball, mit eingerechnet muh und mää, aua und so was. Die anderen Wörter standen aber nicht auf der Liste.
Meine Kiarzt meinte das motorisch fitter Kinder oft sprachlich hintendran sind, ist das bei euch evtl auch der Fall?
Ich hab schon öfters gehört das 2 sprachige Kinder auch etwas länger bräuchten um zu sprechen.
Meine wächst nur Deutsch-Bayerisch auf.
Kurz nach dem 2. Geburtstag hat es bei ihr Klick gemacht und täglich kamen neue Wörter dazu.
Mit 2.5 war sie dann deutlich weiter als sie mit 3 bei der U7a sprechen können sollte.
Sie konnte mit 2.5 Mehrwortsätze mit über 5 Wörtern, etwa 10 Lieder sinngemäss singen und war den ganzen Tag am plappern.
Mein Arzt gab mir Infos mit wie man ein Kind fördern kann. Und zwar nur mal ein Beispiel zu nennen. Beim Bücheranschauen nicht nur auf den Ball zeigen. "Ball" sondern "schau mal der Junge spiel mit dem roten Ball" usw.

17

Danke dir 💗💗💗

11

🆘🆘🆘🆘🆘 LESEN

Ich hab total vergessen zu erwähnen das der Cousin meiner Tochter, 4 Jahre alt ist und immer noch nicht spricht.
Die Eltern tun auch was Professionell dagegen.

Mehr möchte ich dazu auch nicht sagen.

Aber ich habe Angst das es bei ihr auch so ist.

13

Hallo.
Ich habe drei Kinder 15, 12 und 3. Jedes meiner Kinder ist "sehr besonders" und Eines davon hat auch nur sehr wenig gesprochen, so dass alle Erzieherinnen und zum Teil noch Lehrer ständig alarmiert waren und uns die größten Ängste eingeredet haben. Totaler Quatsch!
Er ist heute völlig "normal" (12J.).

Mach Dir bitte keine Sorgen!!!

Kinder sind ganz unterschiedlich in ihrer Entwicklung. Natürlich wird einem immer die Norm vorgelebt und vorgehalten, was ehrlich gesagt mit das Schlimmste ist. Aber das ist nicht alles. Die Ohren Deiner Tochter funktionieren, sonst könnte sie gar keine Worte sprechen. Das Sprachorgan scheint ebenfalls gut zu funktionieren. Es gibt Kinder (häufig sehr Intelligente, übrigens) die verarbeiten furchtbar viel für sich im Kopf. Die haben für sich keinen "Bedarf" sich so zu äußern, wie es von aussen erwartet wird. Dennoch ist ihr Wortschatz vollkommen "normal" vorhanden. Es gibt auch Kinder, die haben tatsächlich keine Lust zu sprechen, weil Sie für sich einen angenehmeren Weg gefunden haben. Das ist alles nicht schlimm, das ist die Natur! Und auch ganz kleine Kinder haben schon große Ideen von ihrer Welt.
Was Du jetzt brauchst, ist ein "dickes Fell", um zu Deiner Tochter zu stehen und ihrer Umwelt zu erklären, dass sie eben so ist wie sie ist. Sehr wahrscheinlich wird es sich in einigen Monaten, vielleicht auch erst wenigen Jahren von ganz alleine verändern. Schwieriger würde es natürlich in der Schule, aber nicht unmöglich. Du musst "nur" stark sein. Versuch sie nicht übermäßig zu fördern, sie verliert dadurch vielleicht den Mut so zu sein wie sie ist und denkt sie wäre falsch. Was heute, ab Kindergarten, sehr oft passiert muss ich leider sagen.
Bedenke auch, dass Deine Tochter zwei Sprachen in ihrem Köpfchen verarbeiten muss, das ist bestimmt auch nicht immer so einfach.

Es sollte natürlich gesundheitlich alles abgeklärt sein, nicht dass doch weniger Hörvermögen o.ä. besteht.
Aber wenn das nicht der Fall ist, ist es so wie es ist. Und Deine Tochter wird ihren Weg gehen. Als glücklicher, zufriedener, kleiner Mensch. Lass Dich nicht verunsichern und gib deiner Tochter den Raum und die Zeit. Es gibt so unglaublich viele Wege die die Natur manchmal geht. Es wird alles gut werden 🤗.

14

Danke 💗💗💗💗💗

19

Du brauchst sie überhaupt nicht belohnen, wenn sie spricht. Und schon gar nicht bestrafen, wenn sie nicht spricht.
Das ist doch das selbe wie mit dem Essen. Sagt man dem Kind ständig, dass es essen muss weil es muss doch Hunger haben, wird es gar nicht mehr wollen.
Sie hat dir gezeigt, dass sie einen Apfel möchte, dann würde ich den auch geben. Irgendwann wird sie ihn "Apfel" nennen wenn du ein wenig den Druck rausnimmst.

21

Hallo Meliah,
unser Kleiner hat erst mit 26 Monaten angefangen zu sprechen. Ca 2 Monate nach seinem Geburtstag brachte er Mama und Papa raus und dann kamen nach und nach immer mehr Wörter. Wir haben abklären lassen ob körperlich alles in Ordnung ist (das ist es) und mussten dann einfach abwarten bis unser Schatz so weit war.
Er hängt weeeeeeeit hinterher in der Sprachentwicklung und manchmal stagniert es für 1 - 2 Wochen und dann geht es wieder weiter und die neuen Wörter sprudeln nur so aus ihm heraus. Er bildet jetzt auch schon Zwei-Wort-Sätze.
Wenn sich das eigene Kind nicht nach der Norm entwickelt ist es schwer für die Eltern cool zu bleiben und dem Kind die Zeit zu geben die es braucht, man bekommt ständig etwas von Aussenstehenden zu hören.
Alles Gute für Dich und Deinen kleinen Mann!
Lg Kathi

Top Diskussionen anzeigen