Ab wann alleine einschlafen

Hallo Mamis

Ich wollte mal fragen wie ihr das so macht !

Mein Sohn ist jetzt seit paar Tagen 2 Jahre alt und ich bringe ihn immer ins Bett und warte dann neben seinem
Bett das er einschläft . Wenn das passiert ist gehe ich aus dem Zimmer .

Nun ja er ruft mich in der Nacht ganz oft das ist auch vollkommen okay ich schaue immer nach ihm.
Jetzt höre ich mir oft im Freundeskreis an ich sollte ihn doch alleine einschlafen lassen.


Muss dazu sagen habe noch ein 11 Monate alten Sohn und der schläft alleine ein . Ich lege ihn ins Bett er trinkt seine Flasche und schläft.

Das geht bei dem großen so nicht da er Leon Gitterbett mehr hat und aufsteht und weinend nach mir sucht .


Nun ja jetzt wollte ich mal fragen wie ihr das Macht . Ist es schlimm zu warten bis er schläft oder sollte ich anfangen das er alleine schläft und wie mache ich das dann .

Ich weis ich bin spät bei ihm dran . Doch er war ein Baby was sehr viel bei mir als man geschlafen hat da ich ihn bei der Geburt fast verloren hätte und ich mich nicht von ihm trennen konnte .


Hoffe ihr könnt mir von euch erzählen

Liebe Grüße
Melanie

18

Bei manchen Antworten sträuben sich meine Nackenhaare....
Eltern, deren Kinder von Anfang an gut schlafen, können es natürlich nicht verstehen.

Ich habe zb eine sehr schlechte Schläferin. Sie war die ersten Monate ein Schreibaby aus dem Lehrbuch. Generell sehr fordernd im ersten Jahr und auch jetzt mit 2 Jahren immer noch.
Sie hat noch nie gut geschlafen. Es gab Phasen im Sommer, da hat sie besser geschlafen. Und ist sogar fast alleine eingeschlafen. Jetzt gerade schläft sie wieder schlechter und braucht uns zum Einschlafen.
Wenn mein Kind zu mir abends am Bett sagt: Mama bitte bleib hier und warte.
Dann zerbricht es mir das Herz ihr zu sagen, dass ich jetzt aber lieber raus und auf Toilette gehe..
Wir müssen mal daran denken, dass unsere Kinder keine Maschinen sind, sondern auch Gefühle haben. Auch mal schlecht schlafen. Genau wie wir Erwachsenen. Oder schlafen wir IMMER durch? Ich liege auch oft nachts wach, wenn mich etwas beschäftigt und denke nach.
Wenn dein Mann dir sagt, dass er gerne möchte, dass du bei ihm bleibst, bis er eingeschlafen ist - gehst du dann einfach weg und lässt ihn meckern?

Es ist aber trotzdem nicht so, dass ich nicht immer mal wieder probiere, dass sie alleine einschläft. Ich versuche schon ab und an, dass ich das Zimmer verlasse. Manchmal klappt es und sie schläft alleine ein. oft ruft und weint sie nach mir und dann bleibe ich halt da.

Es gibt Abende, da dauert es 10 Min, dann gibt es Abende, da dauert es 1 Std.
Aber sie ist noch so klein. Sie geht jetzt in die Kita und verarbeitet nachts sehr viel.

Und klar, habe ich (bzw mein mann) da auch nicht immer Lust zu. Wir würden auch lieber jede Nacht durchschlafen und ein easy peasy Kind haben. Aber es gibt nun mal schlechte Schläfer. Und da dein zweites Kind viel besser schläft, liegt es wohl nicht (nur) an dir.

Lass dich nicht von anderen verunsichern. Viele, die nie Probleme beim Schlafen ihrer Kinder haben, können da einfach nicht mitreden.

Meine Tochter war übrigens ein Frühchen und auch sie wurde eventuell - wie andere sagen würden - "zu sehr verwöhnt". Aber ich glaube, dass gerade diese Kinder noch mehr Nähe brauchen.

Liebe Grüße

1

Unsere Tochter wird im April 3 und wir bleiben immer , bis sie eingeschlafen ist. Ich wüsste auch nicht, warum sie alleine einschlafen müssen sollte.
Sie schläft in ihrem Bett bei uns im Schlafzimmer. Wenn sie nachts wach wird, schläft sie meist gleich wieder ein. Gegen Morgen kommt sie oft zu uns ins Bett.
Für uns uns ist das absolut okay so.
Im Sommer kommt das Geschwisterchen. Wie es dann läuft, wird sich ergeben.

6

"Ich wüsste auch nicht, warum sie alleine einschlafen müssen sollte."
Also ich weiß, warum Kinder alleine einschlafen müssen sollten. Der Abend ist in den meisten Fällen die einzige Tageszeit, in der sich die Eltern in Ruhe allein unterhalten/ Sex haben etc können. Diese Auszeit vom Kind haben sich alle Eltern redlich verdient, wie ich finde.#schwimmer

7

Und die 15 Minuten reißen es dann raus? Deswegen muss kein Kind alleine einschlafen das es noch nicht kann/nicht möchte finde ich...

weitere Kommentare laden
2

Hey. Ich bin mal ganz ehrlich und sage dir wie viel ich darüber denke.
Ja ich denke er sollte alleine einschlafen. Ich hatte bei meinen Kinder zum Glück nie Probleme. Sind ganz brave Schläfer alle Beide. Dafür halt es bei uns eben an anderen Seiten. Beide haben sehr früh durchgeschlafen Der eine mit 6 Wochen, die andere mit 8. Jetzt wird abends bettfertig gemacht, dh Zähne putzen und Pyjama an, jeder noch auf die Toilette, wenn sie wollen noch eine Geschichte.
Dann sag ich Gute Nacht, hab euch lieb und gehe aus dem Zimmer. Jeder hat sein eigenes Zimmer und dieses ist komplett abgedunkelt. Also kein Nachtlicht etc. Beide schlafen problemlos ein und durch. Und das
mache ich schon immer so. Klar will man nicht dass sein Kind weint beim Schlafen legen, aber ernsthaft.! Wie soll er es denn lernen wenn du jeden Tag neben ihm sitzt und wartest bis er schläft. Er kennt es ja nicht anders, klar das er drauf besteht. Ich würde es mal ne Woche probieren.
Achja
meine Kinder sind 6 Jahr und 3 Jahre.
lg

4

Hab gerade auch geantwortet, bei uns hats von einen Tag auf den anderen geklappt, obwohl ich auch immer bei ihr geblieben bin bis sie geschlafen hat...
Dafür schläft sie noch immer nicht durch und Nein, schreien lassen "damit sie es lernt" ist keine Option... Irgendwann wird auch sie durchschlafen.
Schön, dass es bei euch von Anfang an problemlos ging!
Liebe Grüße Johanna

3

Hallo,
Ich wollte dir nur kurz von uns berichten...
Meine Tochter (bald 20 Monate) lässt sich nur von mir niederlegen. Wenn es Papa versucht, wird geweint bis Mama kommt.
Jetzt hat mir unlängst eine Bekannte erzählt, dass sie immer gesagt hat, dass sie nur schnell in der Küche oder so was macht und raus gegangen ist und die Kinder alleine ei geschlafen sind. Ich hab das jetzt ein paar Mal probiert - sowohl mittGs6als als auch abends - und es hat tatsächlich geklappt.
Ich bin natürlich nochmal rein, wenn sie nach mir gerufen hat, hab ihr nochmal gute Nacht gewünscht und ihr gesagt, dass ich in der Küche bin und später noch mal komme. Und sie ist ohne was ei geschlafen.
Kannst du ja mal ausprobieren.

Liebe Grüße Johanna

5

Mein Sohn ist schon als Baby alleine eingeschlafen. Ich würde nie darauf warten bis das Kind eingeschlafen ist, außer es geht wirklich nicht anders. Du könntest ja damit anfangen, dass du "kurz aufs Klo gehst". Oder brüllt er los sobald du das Zimmer verlässt?

8

Hallo,
Also an sich finde ich es nicht schlimm. Es stellt sich mir nur die Frage, wie er es irgendwann lernen soll.
Natürlich kann man warten bis es von alleine plötzlich funktioniert.
Aber man kann ja auch selbst einfach mal austesten.
Unsere Tochter schläft seit knapp 1 Jahr alleine. Also haben es mir 1 - 1,5 Jahren angefangen zu "üben".

Ich würde zum Beispiel mit der Entfernung zu ihm beginnen.
Also wenn du zb jetzt direkt neben ihm liegst, dass du auf deinem Stuhl sitzt und "nur" Hand auf den Bauch oder Hand halten. Du bist ja immernoch da!
Dass dann halt über längeren Zeitraum. Dann iwann einfach nur neben ihm auf dem Stuhl sitzen Körper Kontakt. Wenn er ihn braucht, wärst du immernoch jeder Zeit da.
Dann iwann nicht direkt neben ihm am Bett sitzen, sondern vllt am Fußende. Sodass er weiß du bist da, aber er schafft es alleine einzuschlafen.

Schritt für Schritt. Je nachdem wie das Kind reagiert.
So hat es bei uns gut geklappt. Meine Tochter (2,5) weiß jetzt, sobald sie ruft, sind wir da. Einschlafen schafft sie aber alleine.
Klar gibts immer wieder Phasen. Aber an sich klappt dieses Schritt für Schritt bei uns ganz gut (wenn sie mal krank war und dann über 1 woche bei uns im Bett geschlafen hat, ist alleine im eigenen Bett schlafen ja erst einmal wieder ungewohnt)


Viele Grüße
Niki

9

Hallo,

Meine Tochter ist 2 3/4 und ist früher immer mit der Flasche allein eingeschlafen. Danach mit Hörspiel und seit ca. 2 Monaten möchte sie, dass wir uns zu ihr legen.

Ich genieße diese Zeit sehr. Wie lange werde ich mich noch zu ihr zum kuscheln legen „dürfen“ bis sie zu groß und zu „cool“ dafür ist? Ich finde diese 15-30 Minuten sind hervorragend investierte Zeit in die Beziehung zum Kind. Wenn ich um 20 Uhr aus dem Kinderzimmer komme, bleibt immer noch genug Zeit für meinen Mann und mich.

Ich gebe meiner Tochter das was sie gerade möchte (immateriell) solange es mich nicht stört. Bisher waren alles immer nur Phasen; wer weiß wie es im 3,4 Monaten wieder aussieht.

LG

10

Genieße die Zweisamkeit. Sie kann so schnell vorbei sein. Einen Tag nach seinem 2. Geburtstag hat mein Sohn mich von sich aus aus dem Zimmer geschickt und das war es mit der Einschlafbegleitung. Einfach so. Ohne Vorwarnung. Und das obwohl wir vorher jeden Abend gekuschelt haben und ich ihn in den Schlaf gestreichelt habe.

12

Mein Sohn ist bald 3.5j und ich bleib nach wie vor bei ihm bis er schläft. Manchmal braucht er 10min, manchmal auch 2 Stunden. Ich verstehe Diesen Druck nicht den sich manche Eltern damit machen (oder eben anderen solche Sachen einreden)

Solange mein Sohn das braucht, tu ich es, und schlafen tun wir eh im gleichen Bett.

Ich bin in der 20ssw mit dem 2ten schwanger und werde es wieder genauso handhaben🤗

Mach es einfach so wie es für euch richtig ist und lass dir nicht vom Umfeld "gut gemeinte Ratschläge" einreden ☺️

Top Diskussionen anzeigen